1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ein Hallo und eine (oder ein paar) Frage(n)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Meridyan, 26. Mai 2008.

  1. Meridyan

    Meridyan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Erst einmal ein Hallo an euch! *wink*

    Ich stöber schon länger auf dieser Seite herum, suche nach Antworten, obwohl man ja weiß, SO gibt es keine Ergebnisse. Vielleicht suche ich ja auch falsch.
    Aber jetzt dachte ich, ich schreib einfach mal. Alles mal loszuwerden tut ja bekanntlich auch ganz gut. :)

    Vielleicht reiß ich mal kurz an und hoffe, es wird nicht zu lang, und es verliert keiner die Lust am lesen.
    Angefangen hatte es irgendwann letztes Jahr, ich hab nicht wirklich drauf geachtet, erschien mir belanglos. Ein Wehwehchen hat doch jeder mal.
    Was mich plagte war der Daumen. Es war mehr so ein Anlaufschmerz bei Tätigkeiten.
    Dann kam eines morgens das Mittelfingergrundgelenk hinzu. Wenn ich den Finger belastet habe, zum kleinen Finger hin, schmerzte er stark, mal mehr, mal weniger ( was ein Dauerzustand ist, das ist nie weggegangen und immer noch da), hab halt Schmerzen bei z.B. einem Teller halten.
    Dann wurde das Gelenk dick und blieb so. Dann kam der Zeigefinger hinzu, dieses Gelenk ist schon arg geschwollen. (alles Finger der linken Hand, ich bin Rechtshänder) Dann kamen Fußgelenke hinzu, die mich manchmal, aber selten, aus dem Schlaf rissen, weil sie weh taten. Die Zehen auch noch. Es ist überall der gleiche Schmerz, tut weh, aber nicht so sehr, dass ich meine, Schmerzmittel nehmen zu müssen.
    Dann dieses Jahr im März, bis in den April wurde es plötzlich schlimmer. Ich glaube, es gab kein Gelenk, dass mir nicht weh tat. Neben der Brustwirbelsäule, sogar die KIefergelenke. Die Knie, auch die rechte Hand.
    Das ging wieder vorbei einigermaßen vorbei. Dann tat es mal hier weh, mal da, mal mehr, wieder weniger usw.
    Die linke Hand allerdings ist Dauerzustand, die Gelenke sind immer geschwollen. Manchmal hab ich auch so ein heiß/kaltes Brennen darin, als ob jemand was flüssiges reinschütten würde. Auch im linken Fußgelenk kam es schon vor.
    Im Moment ist es so, dass mir jetzt die Knie weh tun, die Zehengelenke. Und nun ist auch der Knöchel der linken Hand geschwollen.
    Was aber nicht ist, ist, dass ich keine Morgensteifigkeit habe, ich weiß noch nicht mal, was genau man damit meint. Auch ist die rechte Hand nicht wirklich befallen, ab und an kleines Aua, also keine Asymetrie, außer die Zehen vielleicht. Die Knie.
    Ich war auch schon beim Orthopäden, das Röntgenbild ist unauffällig, Rheumafaktor (quantitativ) 6,60. Also auch nichts. CRP, nüscht.
    Nur die BLutsenkung ist etwas erhöht, allerdings die nach 2 Std.
    Ja, das war es, denke ich, ich hoffe, es ist noch jemand bei "mir"?!
    Und ich hab auch schon einen Termin beim Rheumatologen.
    Aber ich werd immer nervöser und hibbeliger. Und ich hoffe, auch wenn es sich, hm, blöd anhört, dass ich eine Diagnose bekomme. Ich will endlich wissen, was es ist.

    Aber kann es denn im Bereich Rheuma angegliedert werden? Bei dieser 7 Punkte-Merkmal-Liste, wo man 4 haben muss, bekomme ich keine 4 zusammen. Weil eben keine Asymetrie (abgesehen, dass mir bei Füße und Knie weh tun, aber nicht wirklich die rechte Hand, die doch mehr beansprucht wird, als die linke) und keine Steifheit.

    Ich entschuldige mich jetzt auch mal für die Länge *schäm*
     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo Meridyan,
    liest sich nach was rheumatischem.
    Das du nervös bist und endlich wissen willst was du hast ist ganz normal.
    Da du ja schon einen Termin beim Rheumatologen hast, bist du eh auf dem richtigen Weg.
    Zu den rheumatischen Erkrankungen zählen derart viele Krankheiten ....
    Viel Glück bei der Suche, gute Besserung und Herzlich Willkommen bei RO

    lG Bernd

    "Rheuma A-Z" links auf dem Bildschirm, möchte ich dir noch ans Herz legen
     
  3. Meridyan

    Meridyan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Vielleicht passt das auch.
    Letztes Jahr, so im Spätfrühling, hatte ich es oft mit Nachtschweiß zu tun. Aber richtig, ich dachte, ich bin baden. Schlafstörungen, ich konnte sehr schlecht einschlafen, hab mich hin- und hergeschmissen. Und wenn ich dann nicht einschlafen konnte, dann bekam ich es mit den Gliedern. Ich musste immer wieder Beine und Arme strecken, weil ich sie nicht still liegen lassen konnte, was aber nicht weh tat.
    Ich dachte, ich komme in die WEchseljahre. Nachtschweiß ist weg, Schlafstörungen nicht mehr so schlimm, ja, sehr selten sogar, normal eben.

    Hm, ich denke, die gürtelartigen Schmerzen um den Leib, furchtbares Brennen, ein wenig übel, kann mich kaum bewegen, passen nicht?!
    Ist auch seit letztes Jahr neu.

    Kann die Amylase auch was damit zu tun haben?

    Jetzt habe ich wirklich alles aufgeschrieben, was "neu" ist, seit diesem letzten Jahr, gehört aber wahrscheinlich nicht zu meinem obigen Beitrag, oder?
     
  4. Meridyan

    Meridyan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bernd,

    ich wollte dich nicht übergehen, war nur zeitgleich :)
    Vielen Dank für dein Willkommen und danke.

    Ja, dass es so viele rheumatische Erkrankungen gibt, ist mir seit dieser Seite hier, auch neu. Ist wahnsinn. Trotzdem denke ich nie dran, denke immer, wenn es keine rheumatoide Arthritis ist, ja, dann ist es kein Rheuma.
     
  5. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Passt schon ;)

    Nicht alle Rheumas ( heist das eigentlich Rheumas :confused: )
    sind schlimm, unheilbar oder langwierig ...
    Mach dich nicht verrückt - hier findest du sicher ähnliche Erfahrungen - das Schwitzen und die Unruhe kenne ich auch - und habe das auch schon von anderen Usern gelesen.

    Wechseljahre? Darf ich fragen wie alt du bist?

    lG Bernd
     
  6. Meridyan

    Meridyan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, klar darfst du Fragen. Ich bin 32. Für Wechseljahre ist es wohl noch zu früh, aber es gibt ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt.
     
  7. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Merydian

    Also zum symetrischen kann ich Dir auch was sagen.
    Bei mir wurde vor 1 Jahr RA seropositiv diagnostiziert und ich hatte nie einen symetrischen Befall.:eek:
    Bei mir war es immer einen Hand oder beide aber unterschiedliche Finger!:mad:
    Auch ab und an ein Knie oder ein Fussgelenk.
    Also ich hatte auch nicht die typischen Anzeichen und die RA ist da.
    Sie hält sich gut in Grenzen mit der Basisterapie und wurde als milde diagnostiziert obwohl ich seropositiv bin.:top:
    Ich hoffe es bleibt weiterhin so und wünsche Dir viel Glück und das Du bald eine Diagnose erhälst.

    Lg Boehni:)