1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein freundliches Hallo in die Runde

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Lapodi, 3. Mai 2007.

  1. Lapodi

    Lapodi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Liebe Fories,

    nachdem ich nun schon eine ganze Weile bei euch rumstöbere und mitlese wird es Zeit, dass ich mich mal vorstelle. Mein Name ist Manu, ich bin 43 Jahre alt und Mum von zwei Kiddies (13,17).

    Mit Rückenbeschwerden kämpfe ich schon seit der Pubertät, bedingt durch eine Skoliose. Vor etwa 5 Jahren veränderten sich die Schmerzen und ich ließ mich durchchecken. Diagnose damals Bandscheibenvorwölbungen. Vor etwa 3 Jahren wurden die Schmerzen immer schlimmer und ich bekam aus heiterem Himmel eine beidseitige Achillodynie, die chronisch wurde. Neue Diagnose: BS-Vorwölbungen, ev. Prolaps, Spondylarthrose, ISG-Arthrose. Behandelt wurden die akuten Entzündungen im ISG und den Wirbelgelenken mit Infiltrationen. Ein halbes Jahr ging ich jede Woche zwei mal zum Spritzen. Danach hatte ich einen :rolleyes: wundervollen Monat Ruhe, bis es wieder los ging. Am schlimmsten waren die Schmerzen am frühen Morgen im unteren Rücken und Hüftbereich. Da ich schon mal etwas über MB gelesen hatte, verlangte ich eine Überweisung zum Rheumatologen. Nach einer Wartezeit von 3 Monaten wurde ich dort vorstellig. Die Ärztin machte mir den Eindruck, als würde sie denken, "nicht schon wieder eine", das Wartezimmer war voll und schließlich bin ich nur Kassenpatientin.....
    Kurze Rede langer Sinn, nach einem erneuten MRT sah man zwar meine Defekte, aber da mein Blutbild (bis auf einen Wert, den ich nicht mehr weiß) i.O. war, hörte ich von der Rheumatologin, sie haben kein Rheuma, fertig! Seit etwa einem halben Jahr habe ich Schmerzen und Schwellungen in den Sprunggelenken, geröngt, Diagnose Arthrose (was auch sonst). Wieder Cortisonspritzen ins Gelenk. Vor zwei Monaten dann fing erst die linke, dann die rechte Hüfte an. Erst bin ich nicht zum Doc, aber irgendwann ging es nicht mehr. Geröngt, Arthrose, Spritzen. Zum selben Zeitpunkt fingen auch meine ISG wieder verstärkt an zu mucken, also auch dort infiltriert. Boah ey, ich habe keinen Bock mehr auf Spritzen, glaubt mir. Mittlerweile habe ich Schmerzen in den Schultern, den Fingern (besonders im linken Daumen), die Hände sind kraftlos, im unteren Rücken und im linken Sprunggelenk. Ich bin schlapp und kaputt und traue mich gar nicht zum Arzt zu gehen, zumindest nicht zum Orthopäden, denn Spritzen mag ich keine mehr haben :eek: .

    Ich freue mich, dass ich euch hier gefunden habe und auf einen regen Austausch und vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen helfen......:confused: .

    Ganz liebe Grüßle von

    Manu
     
  2. tommy79

    tommy79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Thüringen
    Hallo Manu,

    von mir erstmal ein herzlich Willkommen in der Runde. Wenn man sich das bei Dir so durch liest hast Du ja schon was mitgemacht.

    Ich selber hab MB vor ca. 4 Jahren Diagnostiziert, auch bei mir war im Blut nichts zu finden das Einstigste was man da festgestellt hatte war das ich HLA-B27 positiv bin. Beim MRT hat man dann gesehen das ich Entzündungen isg hat. Und an hand von meinen Symptomen kam ich dann zu meiner Diagnose.

    Das mit den andauernden Spritzen kann ja nun nicht die Lösung sein. Würde an deiner Stelle mir mal alle Unterlagen (MRT u. Blutbilder) aushändigen lasen und eine zweite Meinung von einen anderen Rheumaarzt einholen, ohne ihn von den ersten zu erzählen. Eine zweite Meinung zubekommen kann ja nicht schaden.

    Gut ist es auch wenn Du ein Schmerzprotokoll schreibst in dem Du schriftlich festhältst wann deine Beschwerden kommen, wann sie gehen und was weh tut und ob Du Schmerzmedikamente eingenommen hast. So was kann für den Arzt recht hilfreich sein.

    Wünsch Dir noch einen Schönen Tag und das Du ballt möglichst wieder schmerz frei bist.
    Wenn Du Fragen hast stell sie ruhig.

    Liebe Grüße Thomas
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Manu,

    möchte dich auch mal recht herzlich willkommen heißen :) ,
    du hast ja wirklich auch schon so einiges Schlimmes mitmachen
    müssen :( ,
    wünsche dir wirklich, dass du bald an den richtigen internistischen ! Rheumatologen und damit hoffentlich zu einer Dg kommst, der dann eine entsprechende Therapie folgen sollte..wünschen darf man ja was, nicht wahr? aber es kann ja auch bei dir nur besser werden,
    dass dieses, dein Schicksal, kein Einzelschicksal ist, liest du ja in diversen Berichten der anderen Forumsteilnehmer - also nicht verzagen, es wird auch für dich besser werden :) .
    Schau evt mal im Verzeichnis der empfehlenswerten Rheumatologen, obs in deiner Nähe jemand daraus gibt, falls du niemand fragen kannst und ja mit deiner Ärztin nicht wirklich zufrieden bist...sein kannst...
    ansonst lies halt mal in Rheuma von A-Z usw, du findest sicher sehr viel Info für dich, wie Thomas schon schreibt, mach dir Notizen für den Arztbesuch, man vergißt sonst etliches zu erwähnen ....
    es werden sich auch noch andere User mit Tipps melden,
    also fürs Erste alles Gute für dich und wenig Schmerzen , lg ivele :)
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    hallo lapodi,kommt mir einiges bekannt vor,was du so berichtest.fallst du auf der suche nach ´nem guten rheuma-doc bist,hier mal ein tip.
    dr. ditrich,eisenlohrstr.,karlsruhe. der gute hat mir bei ähnlichen beschwerden geholfen.von mannheim bis karlsruhe,die entfernung ist doch noch ok?oder?
    weiß gar nicht ob ich ihn empfehlen darf,weil steht nicht auf ärzteliste(warum nicht,haben andere schlechte erfahrungen mit ihm)und ich bin erst seid april hier.hab ´ne seronegative ra mit beteiligung des isg-gelenkes und ´ne fibro.
    so long katjes
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Manu,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns...

    Mit Deinen Problemen stehst Du hier nicht alleine dar... ich denke, dass Du dringendst den intern. Rheumatologen wechseln solltest. Lass Dir immer wieder alle Untersuchungsergebnisse und Befunde als Kopie geben, damit Du stets alles zusammen hast.

    Gerade habe ich gelesen, dass man nicht mehr wie 3x im Jahr in die Gelenke spritzen sollte... - leider weiß ich nicht mehr wo...

    Führe ein Schmerztagebuch mit wann Dir wo wie etwas geschmerzt hat, ob Du Einschränkungen hattest oder Dir ggf Schmerzmedis halfen. Es kann u. Umständen dem Arzt hilfreich sein...

    Da Du auf dem Rö-Bildern nachweislich Defekte hast, sollten diese auch behandelt werden, damit der Schaden so gering wie möglich bleibt. Das sollten die Ärzte doch so langsam wissen. Warte nicht, bis Du nicht mehr kannst vor Schmerzen. Es wird nur noch schwieriger, das ganze zu behandeln, denn es gibt ein Schmerzgedächtnis... und das behält fast alles..., es sei denn, es wird rechtzeitig therapiert...

    Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du ganz schnell an den richtigen Arzt gerätst. Leider ist es immer wieder ein Glücksspiel.
    Viele Grüße
    Colana
     
  6. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Manu

    Herzlich Willkommen bei RO.

    Deine Beschwerden können auch zur Psoriasis arthritis passen.
    Bin aber keine Arzt.
    Hast du oder jemand in der Familie Schuppenflechte???

    Ich kann dir auch nur raten einen Termin beim intern.Rheumidoc zu machen.Wenn ich meinem erst Rheumatololen geglaubt hätte,hätte ich auch kein Rheuma.Der hat mir Bilder von deformierten Händen gezeigt und gesagt,das wäre Rheuma.Vielleicht hätte ich ihm sagen sollen,das es 400 Arten von Rheumi gibt.
    Ich denke,von 100 Ärzten,egal welch Fachrichtung,gibts ne Handvoll die sich kümmern und uns ernst nehmen.
    Das ist schade aber Realität.
    Gib nicht auf und such weiter!!

    Alles Liebe

    kiki 2:)
     
  7. Lapodi

    Lapodi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Euch allen ein herzliches Dankeschön für eure liebe Begrüßung und eure aufmunternden Worte :) .

    Ich war letzte Woche bei meinem HA, nachdem es mit den Schmerzen immer schlimmer wurde. Dazu muss ich sagen, dass es ein neuer Arzt für mich ist, denn er ist der Nachfolger unseres langjährigen HA. Er macht einen kompetenten Eindruck, aber er meinte, dass es seiner Meinung nach wohl kein Rheuma sei:confused: . Ich schilderte ihm meine "Wanderbaustellen" mit den dazugehörigen Schmerzen und er bewegte meine Hände und Füße durch. Ich sei für Rheuma viel zu beweglich, allerdings erzählte ich ihm, dass ich, je nach Verfassung, morgens oder wenn ich längere Zeit gesessen bin, stockesteif bin. Er möchte ein Blutbild machen, verschrieb mir aber erst Mal Diclo 150 und abends was zum Schlafen:rolleyes: .

    Die Diclo habe ich seit zwei Tagen abgesetzt und jetzt werden die Schmerzen wieder schlimmer.

    Ich werde euch auf dem Laufenden halten und grüße euch herzlich

    Manu
     
  8. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Manu,

    hast du nun auch schon nach einem internistischem Rheumatologen Ausschau gehalten ???
    würde es dir trotzdem ans Herz legen, Wartezeit mehrere Monate , oft fast bis zu einem halben Jahr ....und absagen kann man noch immer, wenn du plötzlich gesund wirst ;) , ist nur so ein Gedanke von mir,
    auch wenn dein "neuer" HA kompetent wirkt, Facharzt ist er halt doch nicht...aber ich schreib natürlich da nur, was ich mir so an deiner Stelle überlegen würde,
    wünsche dir weiterhin alles Gute + sende dir liebe Grüße
    ivele :)