1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Arztgang der ist lustig!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von phoebe, 22. August 2003.

  1. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    Hallo,
    seit einiger Zeit ist mir schrecklich übel -meist so ab mittags -und zusätzlich habe ich
    Kopfschmerzen -so als ob ich eine Dornenkrone aufhätte. Das ist aber erst seit ungef. 2 Wochen so -seit ich diese schlimme Darmgeschichte hatte ...

    ich erzähl euch mal von anfang an wie es denn so war -
    Ich muss dazu sagen das ich eigentlich vorher schon sagte das ich mir eigentlich einen anderen arzt suchen muss denn der den ich jetzt habe (die haben 3 ärzte dort -zwei frauen ein mann) sind mir mit hoffnungslos überfordert -bin als borderliner abgestempelt und das war es!!! -nur im hinblick auf die fibromyalgie werde ich ernst genommen !!und haben sie mir garnix anderes, frau .......... -denn dann bin ich hilflos!!! -
    also:
    was haben w i r denn??
    i c h habe seit einiger zeit übelkeit und kopfschmerzen -der kopfschmerz ist als hätt ich eine dornenkrone auf -ausserdem fühlt es sich an als hätt ich einen niedrigen blutdruck -
    sie: was nehmen sie denn momentan für medizin ?
    (steht nicht etwa in den Akten!!!)
    Ich: alle meine medizin aufzählend und ihr gleich berichtet das ich einiges abgesetzt hätte weil mir doch immer so übel ist -und unter anderem das antidepressivum -tja, dann wissen wir doch schon woran es liegt -das ist der umschwung von dem antidepressivum -außerdem nehmen sie medizin die nun mal übelkeit hervorruft -vor allem das Tillidin!!! (muss dazu sagen das vielen ärzten das Tillidin ein Dorn im auge ist (valoron) und viele wollen es mir absetzen -dann aber wenn sie es absetzen und sie sehen wie schlecht es mir geht -soll ich es wieder nehmen) Also -das Tillidin ruft übelkeit hervor und davon ist das -
    Ich: Ich nehme das alles schon seit Jahren und nie war mir übel -erst seit ich diesen schlimmen Durchfall hatte habe ich diese blöde übelkeit -ich bin auch schon ganz verzweifelt das ist einfach keine lebensqualität mehr die ich da habe.
    Sie: Jaaa, dann kommt es eben von den Celebrex -da bekommt man auch Übelkeit von -
    Ich: Die habe ich ja auch schon zur Hälfte herab gesetzt -und die nehme ich auch schon seit jahren.
    Sie: es muss vom Antidepressivum kommen -sie m ü s s e n es nehmen -auch wenn sie davon dick geworden sind -da müssen sie jetzt durch.
    Ich : Das Antidepressivum (und ich sprach mit nachdruck ) habe ich erst abgesetzt nachdem es mir übel war -das habe ich erst danach abgesetzt -also nicht etwa danach ist es mir übel geworden -
    sie: ein komischer blick -und ein blick in die akten...wahrscheinlich blinkte das wort borderliner mehrmals auf ....sie : dann nehmen sie mal ein Mittel ein und wenn das nicht hilft dann können sie ja noch einmal wiederkommen -dann machen wir mal eine blutabnahme. Ich bin jetzt aber erst einmal in urlaub. -
    Ich: ichhabe aber schon die ganze woche ein mittel eingenommen gegen übelkeit -es heißt abdom ilon -Sie: ein zweifelnder blick -was sagten sie wie das heißt?? ich wiederholte es noch einmal -ich weiß persönlich weil ich ja meine lehre in der pharmacie gemacht habe das dies ein mittel ist das ziemlich gängig ist und sehr gut sein soll.
    Na, dann nehmen sie mal ein anderes -und wie gesagt : das antidepressivum sollten sie schon nehmen -denn davon könnte die übelkeit auch sein.
    Ich: mein ganzer körper ist irgendwie in unordnung (nun brachte ich sie noch mehr raus -ich hätte doch bei der Übelkeit bleiben sollen - ich habe nämlich auch akne -inversa und verflucht viele geschwüre momentan) -darauf ging sie dann überhaupt garnicht ein -sie ging zum schreibtisch und nachdem ich ihr noch mal sagte das es eventuell der blutdruck wäre weil er bei mir immer zu niedrig ist -holte sie das messgerät.
    Der blutdruck war 150/80 -also völlig in Ordnung in ihren augen -aber ich weiß das ich immer niedrigen hatte -und aus erfahrung das ein bisschen erhöhung doch schon zu übelkeit und kopfschmerzen führen kann --sie: nein, das ist völlig unmöglich denn er ist ja nicht zu hoch.

    Letztens war mein jüngster bei ihr -er hat auch immer sodbrennen wie ich -wir haben das in der ganzen familie -natürlich hat mein sohn nur sodbrennen weil er sich falsch ernährt und wenn er den nächsten termin hat hat er hoffentlich abgenommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mein sohn wiegt 65KG und ist 1,75 groß!!!!!!!!!1
    Das sagte ich ihr heute -sie meinte das hätte sie niemals gesagt !!! Also mein sohn ist ein Lügner.

    Ich habe jetzt MCP tropfen -die gegen übelkeit sind -ich nehme sie jetzt mal -weiß das auch die gut sind -obwohl sie total viele nebenwirkungen haben -und hoffe das ich bald gesund werde -denn -tatsächlich -ich habe keine lust mehr auf übelkeit.

    bitte schaut nicht zu sehr auf die rechtschreibung -ich bin sehr erregt und nicht mehr in der lage die zu checken -wer also fehler findet -der darf sie behalten.
    Liebe Grüsse
    phoebe

    P.S. -wem einfallen könnte warum es mir übel ist -der kann mir ja mal einen tipp geben
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    schick sie in den nevercomebackurlaub

    liebe bea,

    mensch, das tut mir echt leid, dass es dir immer noch nicht besser geht.

    hast du keine alternative von wejens der ärzte bei euch?

    ja wovon kann dir übel sein.

    es kann durchaus an den medis liegen, aber es muß nicht. der körper funzt eine ganz zeitláng und aktzeptiert die medis und plötzlich mag er sie nimmer. wer weiß auch immer warum.

    vom valoron (hab dies nur 5 tage genommen) hatte ich morgens bis mittags solche kopppinne, das ich diese glatt wieder abgesetzt hatte.

    aber woran es noch liegen kann. ÄHRLISCH????
    leider keine ahnung.

    und übrigens meine liebe: deine fehler kannste selber behalten. muß michs scoh mit meinen rumärgern.;)

    drück dich und wünsche dir baldige genesung.
     
  3. Manuela

    Manuela Guest

    hi Liebes

    Na du is ja nicht so schön ,kann gut verstehen das du bissel durch den Wind bis

    wen du wilst ruf mich mal an 04661/8767

    dan reden wir mal ok?

    Knuddel und kopf hoch findet sich schon ne Lösung

    Hulda
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi phoebe,

    mh, also, als allererstes stünde bei mir ein Arztwechsel an. Eine solche Person wird Dir niemals nachhaltig helfen, außerdem kann ich mir kaum vorstellen, das zwischen Euch beiden ein Vertrauensverhältnis bestehen kann.

    Welche Ursache Deine derzeitige Übelkeit hat, weiß ich leider auch nicht. Übrigens finde ich den Blutdruck 150 : 80 nicht grad niedrig, der diastolische Druck ist perfekt, aber der systolische meiner Ansicht nach zu hoch. Aber ich bin natürlich auch nur Amateurin. Üblicherweise neige ich zu niedrigem Blutdruck (90-115 : 60-80), wenn er aufgrund von Aufregung bei 150-160 : 80-90 ist, hab ich schon Kopfschmerzen.

    Bei uns geht grad ein blöder Infekt mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Übelkeit und Durchfall rum. Vielleicht hast Du Dir auch sowas eingefangen.

    Was es auch sein mag: gute Besserung!!!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Phoebe,
    habe diverse Krankheiten, doch zum Glück nie Kopfschmerzen oder Übelkeit gehabt. Das erste Mal jetzt bei 37 Grad und der MTX Spritze, dazu kamen schon vorher Kreislaufprobleme. Ich habe eher hohen Blutdruck und nehme Mittel dagegen. Wie ich gelesen und selbst erfahren habe, kommt die Übelkeit von zu niedrigem Blutdruck. Meine Mutter, eine ganz "harte" Frau was das Annehmen von Krankheiten angeht, hatte entsetzliche Übelkeit nach dem Schmerzmittel Novalgin. Der Hausarzt war so stur und gab ihr auch nichts anderes. Ich habe einmal eine Super Dosis Tramal genommen und sofort gespuckt. Deine Übelkeit kommt vielleicht von den reinen Schmerztabletten. Von Voltaren (Magenbrennen), MObec, Vioxx habe ich was Übelkeit angeht, noch nichts gehört bzw. erlebt. Gute Besserung! Susanne
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Kopfschmerzen

    Ja nur mal ganz kurz, wie sieht es denn mit Deiner Halswirbelsäule aus. Wenn da was nicht stimmt kann es von Kopfschmerzen über Übelkeit bis Magen-Darmprobs gehen?
    Also mal überlegen....Gute Besserung "merre"
     
  7. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    Hallo Merre

    wenn das wirklich stimmt dann haste was verdient.
    Denn die Halswirbelsäule ist ja bei mir total
    kaputt und seit ungef. zu beginn dieser Übelkeit ist
    sie wirklich total schmerzhaft und hart usw.
    Damit geh ich am Montag direkt zum Orthopäden.
    Bohhh, wenn das wirklich stimmt, mensch Merre, dann
    haste mich jetzt glücklich gemacht, dann kann die
    übelkeit schon garnicht mehr so schlimm sein.
    Ich bin wirklich erleichtert -seh ich doch Land.
    Ganz lieben Dank auch für die anderen Antworten.
    Eine ganz dankbare Phoebe
     
  8. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    Hallo...Rapport,

    war am Samstag abend beim Notarzt -Orthopäden.
    Er bestätigte mir das mein ganzer Nacken ein einziger
    harter Strang wäre -meine Kyphose hat sich
    verschlechtert -und das ist wohl auch tatsächlich der Grund für
    die Übelkeit und die Kopfschmerzen.
    Hab wieder Novalgin bekommen (nahm ich früher schon mal)
    und ein Paket Musaril -das entspannt die Muskeln - bis jetzt sind
    die schlimmen kopfschmerzen weg aber die übelkeit ist noch da.
    Mal sehen wie es wird.
    Lieben dank noch mal !!!
    phoebe
     
  9. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe bea...........

    hoffe für dich, dass es dir bald bald wieder besser geht. ein hoffnungsschimmer ist doch wieder da, nicht wahr?

    drück dich.

    gabi
    :)
     
  10. ibe

    ibe Guest

    Hallo Phoebe,

    das tut mir auch sehr leid. Ich glaube fast, dass merre recht haben könnte, das an der HWS liegen könnte. Für dich wäre sicher auch ein Arztwechsel angebracht. So gehts ja nicht weiter. Ich hoffe, es findet sich bald ne Lösung.

    Gute Besserung wünscht dir ibe
     
  11. Matthias

    Matthias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dreieich, Hessen
    Da muss ich aber doch auch mal eine Lanze für die Ärzte im allgemeinen ( nicht diese, da ist wohl einiges schief gelaufen9 brechen.

    Wenn ein Patient wie Phoebe ( nicht ihre schuld !!!) kommt, und hat mehrere Krankheiten und muss dafür einen ganzen Stall von Medikamenten nehmen, wie soll da ein Arzt rausfinden, woher solche Schwierigkeiten kommen, ausser er probiert es aus. Also dass ein Arzt bei so einem Gesamtbild nicht genau sagen kann, was Sache ist,kann man ihm/ihr nur zum einem geringen Teil ankreiden. Irgendwann ist Ende Gelände. Das ist eines der Risiken für uns chronisch Kranke für die keiner was kann, und liegt auch am Nebenwirkungssprektrum der Medikamente. Es weiss auch keiner genau, ob ich im Sommer das Exanthem auf Medikamente, die Hitze oder sonstwas entwickelt habe.
     
  12. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    ..

    Hallo,

    schön dass du das so siehst -ich seh das jedoch etwas
    anders. Die Ärztin bei der ich zuerst war hätte mir
    zumindest das Gefühl geben können mich zu verstehen
    -sie hätte mehr mit mir reden müssen und mir mehr
    übermitteln müssen.
    Der Arzt im Krankenhaus -zu dem ich dann als Notfall
    ging hat es ja auch geschafft. Er war total fürsorglich und
    ich fühlte mich direkt gut aufgehoben. Gerade bei uns, die wir mehr Arznei nehmen müssen als andere ist es doch wahrscheinlich deswegen schon einmal
    etwas zu übersehen... Nein, es liegt auf
    jeden Fall auch ganz gehörig am Arzt ob man sich
    verstanden fühlt oder nicht.


    Kennt sich eigentlich jemand mit Musaril aus??
    Einmal macht es mir garnichts und ein anderes mal
    bin ich völlig schach-matt??! -denke ich bin total neben mir???
    Hat das Mittel schon mal jemand genommen?
    LG
    phoebe
     
  13. Matthias

    Matthias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dreieich, Hessen
    Oh, Du hast völlig recht dass das von der Kommunikation her bei der Ärztin mies gelaufen ist, nur technisch hat Dir der Doktor in der Klinik auch kaum helfen können.

    Und wie weit es uns hilft, wenn wir sagen können, sie haben uns aber nett nicht geholfen.....

    Viele Leute beschweren sich ja auch über ihre Ärzte, weil sie ihnen nicht helfen können, völlig ohne zu bedenken, dass manchmal eine Hilfe nur schwer oder gar nicht möglich ist. Ich hatte vom Gesamtthread her den Eindruck, dass da doch Kritik in dieser Richtung aufkam.

    Damit nicht helfen zu können oder akut nichts zu wissen können viele Ärzte schlecht umgehen, aber mehr oder weniger allein lassen mit der Situation oder gar dumme Sprüche ablassen sollten sie trotzdem nicht, das ist klar.