1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ehrenamtliche Tätigkeit i.V.m. Internet und Organisation

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von crosspatch7, 7. Juli 2013.

  1. crosspatch7

    crosspatch7 ...maybe I'm not fast...

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo zusammen,

    ich würde mich freuen, wenn ich ein paar Tipps, Tricks und Gedankenanstösse bzgl. ehrenamtlicher Tätigkeit generell und Öffentlichkeitsarbeit, im Speziellen Internet, von Euch bekommen könnte. :top:

    Hintergrund:
    Seit Ende 2012 bin ich ehrenamtlich in der Rheuma-Liga tätig und betreue eine Arbeitsgemeinschaft mit ca. 230 Mitgliedern + den Nichtmitgliedern mit Funktionstraining. Ich konnte schon Dinge umsetzen, wie eine eigene Homezone-Nummer mit Sprechzeiten und AB, statt alle unsere Privatnummern rauszugeben und täglich mind. 2 meckernde Anrufer auf dem Privat-AB zu haben. :mad: War ehrlich überrascht, wie viele Menschen denken, man sei nur auf der Welt um 24/7 ihren Anruf entgegenzunehmen und zu Diensten zu sein, und das obwohl man ehrenamtlich, neben dem eigenen Leben, dem Beruf und der eigenen Krankheit, tätig ist.

    Aber jetzt zu meinen Fragen :D

    1) Ich würde gerne einen Internetauftritt :flowerface: unserer Arbeitsgemeinschaft erstellen (nicht nur das was ich auf meiner privaten (kostenlosen und eingeschränkten) Internetseite habe, sondern einen Eigenen mit etwas mehr Funktion), da ich das für zeitgemäß halte - habt ihr Erfahrung wie man das gut verargumentiert? Auf was muss man Achten in Kommunikation mit erfahreneren / älteren Menschen? Was darf das Eurer Meinung nach kosten im Monat?

    2) Was müsste Eurer Meinung nach drin stehen, dass es auch Sinn macht? Was würde Euch helfen? (Bisher in meinem Kopf: Kontaktdaten, Neuigkeiten, Termine Funktionstrainung und Infos dazu, Termine von Stammtischen, sonstigen Gruppen oder auch Veranstaltungen, FAQs wie zB wie bekommt man Funktionstraining und was kostet es mich, ...) :deal:

    3) Habt ihr Erfahrung mit Organisation von Gruppen oder Ideen wie man das geschickt und effizient handhabt? Und auch das mit der Erreichbarkeit - ich erhoffe uns jetzt durch die neue Festnetznummer und den eigenen AB (weil ja nur für die Rheuma-Liga und nicht mehr der private Anschluss) und einen entsprechenden Text, dass wir nur dann und dann erreichbar sein können weniger unglücklich motzende Anrufer, weil wir ja offen kommunizieren, dass wir das auch nur nebenbei betreuen. Wie seht Ihr das? :confused: Was können wir noch besser machen?

    4) Bisher umfasst unser Angebot eher Dinge, mit der sich eine etwas ältere Generation identifizieren kann. Mir schwebt da eher ein "After-Work-Stammtisch" so 1x im Monat für 1-2 Stündchen vor, an dem man sich über die Themen austauschen kann, die einen beschäftigen grade wenn man noch das Glück hat arbeitsfähig zu sein. Würdet Ihr so etwas haben wollen oder sollte ich mich lieber um etwas anderes bemühen? :)vb_confused: Kann leider maximal ein Projekt annehmen und bin unschlüssig bei der Auswahl)

    So - und jetzt höre ich mal auf zu schreiben bevor ich eine Seite sprenge. SORRY - ich rede und schreibe leider immer so viel... :D

    Aber schon mal DANKE DANKE DANKE im Vorfeld für Eure Erfahrungen, Meinungen und Gedankenanstösse!!! :top::top:

    Gute Nacht und einen guten Start in die nächste Woche :sleep:
    Eure Crossi :D
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich schubs dich mal hoch...
     
  3. crosspatch7

    crosspatch7 ...maybe I'm not fast...

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Liebe Puffelhexe,

    Danke für den ersten Schubs :)
    Gerne noch weitere zusammen mit Ideen und Erfahrungen? :D

    LG Crossi
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Für mich heisst ehrenamtlich immer noch, dass man ausser Auslagen kein Geld dafür bekommt. Im Raum Köln gibt es die http://www.kisskoeln.de/content/e616/index_ger.html die dir bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe helfen. So etwas gibts sicher auch überall. Allerdings verdient man damit kein Geld.

    Persönlich bleibe ich hier aktiv, finde alle meine Hinweise die ich benötige und kann an Treffen teilnehmen sofern ich Zeit und Lust dazu habe. Eine zusätzliche Gruppe wäre z.B. für mich nicht nötig.

    Soll denn damit deine Arbeit in der Rheumaliga aufhören oder willst du dann zweigleisig fahren, einmal ehrenamtlich einmal gegen Geld? Dann musst du aufpassen das sich diese zwei Arbeiten nicht behindern, nicht dass du etwas anbietest, das die Rheumaliga bereits hat und dir eine Abmahnung schickt, wenn du auf beiden Plätzen aktiv bist.

    Gruß Kukana
     
  5. Bohne_62

    Bohne_62 die Geduldige :)

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Ostalb, BW
    hallo crosspatch,

    als AG-Leiterin musst du diese Dinge mit Internetauftritt,etc. nicht neu erfinden.
    Bei der RL BW ist das bereits umgesetzt. Du kannst ja mal in Bruchsal anrufen und dir dort Tipps geben lassen.
    Hier mal ein Link zum stöbern: http://www.rheuma-liga-bw.de/index.php?id=4

    Ich weiß, dass es in der RL BW auch die Möglichkeit gibt, Berichte zur AG über z.B. Ausflüge, geplante Sachen und sogar bebilderte Berichte zu erstellen.
    Allerdings musst du beachten, dass Dinge, die außerhalb der der RL-Gruppen stattfinden und nicht RL-unterstützt sind, dort nicht veröffentlicht werden dürfen.
     
  6. crosspatch7

    crosspatch7 ...maybe I'm not fast...

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Hi kukana,

    Da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich arbeite unentgeltlich für die Rheuma-Liga und versuche dort das Angebot zu erweitern :D natürlich weiterhin unentgeltlich und exklusiv (neben meinem Vollzeitjob).

    Mir geht es mehr um das changemanagement innerhalb bestehender Organisationen und dem herauszufinden was man so von uns, also der Rheuma-Liga, erwartet und was Sinn machen würde im Angebot usw. Und da ich dabei noch ein Neuling bin und in unserem Vorstand mit weitem Abstand die jüngste dachte ich, ich frage mal Menschen mit Erfahrung und generell Menschen mit anderen Erwartungen als meinen eigenen um meine Sichtweise zu erweitern :top:

    Mh, ja, mir persönlich reicht auch das Forum hier und Treffen auf Anfrage, aber in unseren Funktionstraininggruppen habe ich jetzt schon mal vernommen, dass man schon gerne ein Treffen ausserhalb des Wassers angeboten bekäme. Schwierig finde ich - daher ja auch mein Hilfegesuch :) Also gerne weiter her mit Meinungen, Ideen, ... und noch mal Dankeschön für die ersten Antworten :top::top:

    LG Crossi:D
     
  7. crosspatch7

    crosspatch7 ...maybe I'm not fast...

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Hi Bohne,

    Vielen Dank! Das ist ein super Tipp :top: (Hatte sehr gehofft, dass es irgendwo schon einen Standard dafür gibt) Und Danke für denwertvollen Tipp zu den Restriktionen. Bin sehr gespannt was unser Landesverband auf der Liste hat (gut zu wissen, wonach man Fragen muss ;))
    Werde da gleich mal stöbern und Kontakt aufnehmen :D

    LG Crossi :D
     
  8. crosspatch7

    crosspatch7 ...maybe I'm not fast...

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo zusammen,

    ich bin es noch mal (was man nicht im Kopf hat, ...) :vb_redface:

    Falls jemand Internetadressen von bereits bestehenden Arbeitsgemeinschaften kennt würde ich mich sehr freuen diese zu erhalten zum anschauen und Kontakt aufnehmen.

    Dankeee + LG Crossi :D