1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Echondrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mona-Lisa, 31. August 2013.

  1. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,
    wer kennt sich aus mit Enchondrome (gutartige Knochentumore), wer hatte sowas schon mal??

    Bei mir wurden vor einem dreiviertel Jahr beim MRT der Kniegelenke als Zufallsbefund diese Enchondrome entdeckt. Sie sind in beiden Oberschenkelknochen, dicht über den Knien, ca. 1 cm groß.
    Nach einem halben Jahr wurde ein Kontroll-MRT gemacht, da stellte sich heraus dass diese Dinger sich leicht (um 0,5 cm, also minimal) vergrößert haben.

    Nun war ich beim Orthopäden, und der macht mich total unruhig ......... er ist der Meinung, das müsste dringend abgeklärt werden, weil diese Tumore in den Röhrenknochen wohl die Stabilität beeinträchtigen können. Und es wäre ungewöhnlich, dass ich in beiden Oberschenkelknochen sowas hätte.
    Er empfiehlt mir einen Termin bei einem Tumororthopäden in Berlin-Buch. Die haben sich wohl auf diese Enchondrome spezialisiert.

    Am Montag soll ich nun erst mal zum Knochenszintigramm, und am 25.09. habe ich den Termin in Berlin-Buch.
    Hab ein ziemlich mulmiges Gefühl ....... Aber laut Google sind diese Enchondrome doch gutartig?!
    Wenn es wirklich zu einer OP kommen sollte, muss ich das Humira ja vorher absetzen. Kein gutes Gefühl...

    Liebe Grüße,
    Mona
     
  2. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo Dittmarsche,
    danke für deine Antwort!
    Mmhh, wie sicher sich die Ärzte bis jetzt sind, kann ich so nicht sagen.
    Aber die Enchondrome wurden bei beiden MRT's festgestellt, vom Radiologen als solches diagnostiziert.
    Nach dem ersten MRT war ich beim Kniespezialisten (Orthopäden), der hatte mir das auf dem Bild gezeigt und erklärt. Da hieß es noch, weiter beobachten, ob es größer wird.
    Tja, nun sind sie ja etwas gewachsen ...... deshalb noch mal ein Besuch bei einem diesmal anderen Orthopäden. (Hatte mir gedacht, damit brauch ich nicht zur Kniesprechstunde, ist ja nichts im Kniegelenk selber. :confused:)
    Morgen muss ich also erst mal zur Szintigrafie. Ich hab mir die alten Szinti-Aufnahmen von 2011 rausgesucht und angeschaut, da war nichts zu sehen.
    Liebe Grüße,
    Mona
     
  3. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Huch, wo ist denn die Antwort von Dittmarsche hin?? :confused::eek:

    Den Termin hab ich nu hinter mir.
    Erst mal Entwarnung, es besteht momentan kein Grund zum Handeln.
    Laut Aussage der dortigen Spezialisten wird es erst akut, wenn Schmerzen im Knochen auftreten, und wenn es im Röntgenbild sichtbar wird. Bis jetzt sieht man die Enchondromen bei mir nur im MRT.
    Man sollte alle paar Jahre mal röntgen, was "bei der Rheuma-Diagnose ja eh öfter nötig sei" (Zitat).
    Es besteht die Gefahr, dass sie eventuell irgendwann mal entarten könnten.

    Laut der Ärzte dort ist die Diagnose sicher, diese Enchondrome sehen auf dem Bild aus wie "Popcorn" :rolleyes: , also ganz typisch.
    Untypisch ist nur, dass ich sie beidseitig habe.

    Liebe Grüsse,
    Mona
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich,
    bei mir wurde bei einem Ganzkörper-MRT auch so ein Teilchen festgestellt: Rechter Oberschenkelknochen. Alle blieben aber entspannt. Da wurde auch weiter nichts unternommen, es hieß, so etwas kann vorkommen.

    LG Pezzi
     
  5. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo Pezzi,
    musst du denn in Abständen zu Kontrolluntersuchungen (Röntgen, MRT o.ä.)?
    Wie groß ist das Enchondrom bei dir?

    Liebe Grüsse,
    Mona