1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EBVZ Vorsicht !!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von puffelhexe, 9. Dezember 2014.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    ich wollte euch mal warnen.

    da ruft mich doch heute eine
    Lady vom EBVZ an. elektronisches
    BranchenVerzeichnis.

    und sagt, dass mein mann ja seit
    einem Jahr im online BranchenVerzeichnis
    gelistet ist. und einmal im Jahr
    rufen die an um die Daten abzugleichen.

    sie sagte Adresse, Telefonnummern
    und unter was das gelistet ist. und
    schlagWorte, worunter man uns
    finden kann.

    und mein mann würde momentan
    für seinen Eintrag im online
    Branchenbuch 30 Euro im
    Monat zahlen.

    ob die Daten noch so stimmen
    und ob das wieder um ein Jahr
    verlängert werden soll.

    tja. sag ich. wenn mein mann das
    schon seit Jahren so hat und
    an den Daten hat sich nichts
    geändert...

    ja. und sie könnte mir auch gleich
    3 Jahre anbieten. das wäre günstiger.

    sie empfiehlt mir das auf jeden Fall.
    wir hätten 39 klicks am tag. und
    über 20 Prozent aus unserer Region.

    ne. aber lieber nur ein Jahr.

    ob wir mit skonto zahlen wollen?

    ...

    irgendwie wurde mir seltsam. ich bat
    um einen weiteren Rückruf in 10
    Minuten, wenn mein mann wieder
    da ist.

    ende vom Lied.

    es stellte sich raus, dass mein mann
    mit denen auch bis jetzt gar keinen
    Vertrag hat. und auch keine 30
    Euro im Monat zahlt.

    die wollten uns bescheißen. haben
    mir erzählt, dass läuft schon seit
    Jahren und es geht nur um eine
    Verlängerung. die wollten ein
    TelefonGeschäft abschließen.
    das war eine falle.

    das wäre ja was geworden. wie wir
    aus der nummer wieder rausgekommen
    wären, wenn ich telefonisch ein
    weiteres Jahr zugesagt hätte...

    mein mann hat ihr am Telefon
    gleich mit einem Anwalt gedroht,
    falls hier eine Rechnung ankommt.

    paßt bloß auf...wenn so jemand bei
    euch anruft...

    das mußte ich mal berichten.

    liebe Grüße von puffel
     
  2. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Puffelhexe,

    solche Anrufe habe ich auf der Arbeit regelmäßig. Bloß nie auf deren Fragen antworten und am Telefon Daten abgleichen, das werten solche Firmen gern mal als Einverständnis, einen Vertrag abzuschließen. Wenn die was wissen wollen, dann nur schriftlich. Meine Kollegen lachen immer über meine "Freundlichkeit" bei solchen Anrufern, ich lasse die gar nicht zu Wort kommen.

    LG Tanja
     
  3. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Huhu,

    das sind Telefonganoven, die Anrufe mitschneiden und nachher falsch zusammenstellen. Sie geben sich auch gern als Mitarbeiter eines Umfragedienstes, der eigene Bank, der eigene Versicherung aus, was sie aber nicht sind.

    Niemals "ja" sagen,

    Niemals den eigenen Namen sagen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hab ich beides gemacht. :(
     
  5. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hallo !
    Das ist ein Thema, da geht mir die Hutschnurr ab - echt - ich hatte vor ca. 1 Monat mindesten einmal am Tag einen Anruf von einem "Weingut aus ..." - betreffs meiner Bestellung vom .... der nette Herr sprach nur gebrochen Deutsch...
    ich versuche schon seit langen kein JA und nicht meinen NAMEN zu nennen - aber mal ganz ehrlich, dass ist wie dem Ja oder Nein Spiel - wer kann das schon. Jedenfalls habe ich dem Herren vom Weingut irgendwann mal ins Telefon gebrüllt (ich sag jetzt nicht was - war aber nicht nett) und mit einer Fangschaltung gedroht, dann war Ruhe..
    Ich werde immer wieder zB. von der Debitel angerufen... ob ich eine Deutschland Card, ein Zeitschriften Abbo, eine Krankenversicherung etc haben möchte - NEIN - will ich nicht. Und das ist nicht die Debitel, sondern ein Call-Zenter. Die Debitel hat meine Nummer verkauft - ich finde das eine Sauerei...
    Mein Tip:
    Mein Mann und ich haben jetzt beschlossen nur noch ans Telefon zu gehen, wenn wir die Nummer kennen. Alle anderen können gerne auf den AB quasseln - und wer da nicht drauf spricht, der will nichts Nettes von uns.
    Das funktioniert richtig gut - ich lass es klingeln...

    Danke für die Info liebe Puffel - hoffe dir geht es gut
    allen anderen einen schönen - Spamfreien Tag!
    Tusch
     
  6. roco

    roco Guest

    puffel, keine angst... telefonische "verträge" kriegen die nicht durch... selbst wenn die jetzt sowas behaupten sollten... du hast nichts unterschrieben.

    dein mann hat richtig mit dem anwalt gedroht, da kommt nichts mehr, glaub mal...

    lg ;)

    nachtrag: ich lass mir von solchen leuten immer name und firma nennen und erkläre ihnen, das sie sich mit ungebetenen anrufen strafbar machen. ich hab seit langer zeit ruhe... aber auch, weil wir im telefonbuch nicht gelistet sind und eine handynummer angeben, wo das telefon seltenst angemacht wird ;)
     
  7. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
  8. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Mupfel!!

    Guter Tipp, aber viele von denen unterdrücken ihre Telefon-Nummer. Oft ist es am besten man legt einfach kommentarlos auf. Und auch wenn Telefon-Nummer angezeigt wird bekommt man den Anrufer über Inverssuche meist nicht raus, da sie der Veröffentlichung widersprochen haben!! Ich melde mich bei unbekannten Anrufern mit "hallo" oder "ja" .

    Manchmal kommen echt aussehende Rechnungen über Telefonbuch-Eintrag oder Internet-Auftritt, die wandern in den Ofen. Die wollen alle nur unser liebstes, unser Geld.

    Laßt Euch nicht reinlegen.

    Grüßle
    Uschi
     
  9. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Uschi,

    die Meldung kann man auch machen, wenn man mit unterdrückter Rufnummer angerufen wurde. Ich gehe bei unterdrückter Rufnummer generell nicht 'ran sondern lasse den Anrufbeantworter seine Arbeit tun. Dann kann ich immer noch entscheiden, ob meine trillerpfeife zum Einsatz kommt oder nicht. :D




     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    tja. ans GeschäftsTelefon muss ich
    auch bei unterdrückter nummer.

    die haben ja aber garnicht
    unterdrückt angerufen.
     
  11. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Uschi,

    schon das "ja" kann falsch sein. Das könnte anschließend auch als Zustimmung eingebaut werden.

    Ich hoffe, es geht dir gut!

    LG pumuckl
     
  12. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Das stimmt meines Wissens NICHT mehr! Man muss unterschreiben - nur ein zusammenhangloses JA am Telefon ist kein geschlossener Vertrag. War wohl früher mal anders, aber damit wurde halt zuviel Schindluder getrieben.

    Wir kriegen solche Anrufe und Faxe im Büro regelmäßig. Neuerdings auch erst ein Fax und dann ein Anruf hinterher. So nach dem Motto "Sie sind doch schon jahrelang bei uns, Sie müssen nur mal kurz unterschreiben, dass sich nichts geändert hat!" ... und dann 895 € fürs Halbjahr! Erschreckend, wie unverschämt die vorgehen - und so professionell, dass man teilweise selbst ins Wanken kommt. Fast hätte mein Chef höchstpersönlich mal in die Falle getappt, als er am Telefon war ...
     
  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    nach unseren neusten Infos reicht
    bei GeschäftsLeuten eine Zustimmung
    am Telefon.

    dieses Gespräch von uns war ja
    nicht privat.

    und ich habe paarmal ja gesagt.
    weil ich ja glaubte, der
    Vertrag bestünde schon und
    es ging nur um eine Verlängerung.

    und geschäftlich scheint es wohl
    auch keine widerspruchsFrist
    zu geben.
     
  14. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    puffelchen, nicht aufregen.

    hast du die prokura? wahrscheinlich nein; wenn ja, dann ist es auch nicht schlimm. telefongespräche dürfen nur dann mitgeschnitten werden, wenn der gesprächspartner zustimmt.
    also geht das nicht. im übrigen, welcher "kriminelle" gibt schon freiwillig zu, dass er sich strafbar gemacht hat (durch heimliches abhören, aufnehmen...)
    im übrigen nicht mit anwalt drohen sondern sofort wegen betrugsversuchs mit polizei und staatsanwaltschaft.
    sollte je eine forderung kommen, sofort ab damit zum staatsanwalt (über die polizei oder direkt per postweg). die wollen dein geld......
    das gibt dann eine akte wg ermittlungen.... du hast damit nix mehr zu tun. wer dein geld will, muss beweisen, dass er ansprüche darauf hat. da reicht ein gefaktes telefonat niemals aus.
    gleich ob im geschäftsleben oder im privaten verkehr.
    lg
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    sie hat gefragt, ob auch ich das
    entscheiden kann. und ja. kann
    ich.

    dann gockel mal den laden.
    die können sehr wohl versuchen,
    ihr Geld zu bekommen.
     
  16. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    puffelchen mach dich doch nicht deshalb verrückt.
    sobald sie es versuchen, ab zum staatsanwalt, anzeige wg betrugs, vortäuschen falscher tatsachen etc.
    natürlich unternehmen betrüger schon manch unsaubere nummern. sie rechnen nicht damit, dass sich jem. wehrt gegen ihre machenschaften. darum nur blüht ihr geschäft.

    ich bekomme derzeit dauernd mahnungen udgl. vom rechtsanwalt. ich kenne die leute nicht. 2 anrufe dort und die sache hat sich erledigt. lege hat sich köstl. amüsiert, was ich denen geboten habe. (kann das leider hier nicht öffentl. machen).
    auch bei unverlangt abgegebenen waren mache ich brutal kurzen prozess. der spuk ist dann schnell erledigt.

    also kopf hoch. du hast nichts falsch gemacht.
    lg

    kriegst du irgendetwas offizielles, dann musst du reagieren.