1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EBV getriggerte Polyarthritis- Antibiotika???

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mamba, 12. Januar 2010.

  1. Mamba

    Mamba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wer von Euch hat Erfahrungen mit der EBV getriggerten hochfloriden Polyarthristis?
    Ich nehme seit einem Monat zwischen 5 + 10 mg Prednisolon ( je nach Verfasung, die ich in 2,5 mg Schritten wieder auf 5 mg runterdosiere)
    und täglich 200 mg Quensyl.
    Leider scheint es mir immer schlechter zu gehen. Ich bin nur noch krank. Alle Symptome eines grippalen Infektes, geschwollene Lymphdrüsen im Hals, Halsschmerzen, Bindhautentzündung, Heiserkeit, Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen, etc. das volle Programm.
    Teilweise fällt es mir schwer zu sprechen da mein Brustkorb derartig schmerzt.
    Meine Hände sind geschwollen und steif.
    Mein Hausarzt, meinte, dass durch das Cortison das Immunsystem herabgesetzt würde und ich sicher eine Infektion hätte, die mit Antibiotika behandelt werden müsste, da sie seit 10 Tagen nicht besser werden würde.
    Nun habe ich große Bedenken meinem Körper nun auch noch Antibiotika zu zuführen.
    Wer hat Erfahrungen und kann mir einen Rat geben?
    Am 20.01. habe ich den nächsten Termin beim Rheumatologen.
    Danke!
     
  2. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mamba,

    also nicht das Du denkst mir macht das Medikamenten schlucken spass, aber vor ein paar Monaten hatte ich zu viele Streptokokken Antikoerper im Blut und musste deshalb zusaetzlich zu meinem MTX/Cortison noch 6 Wochen 200mg Doxixyclin nehmen.
    Zuerst war ich total geschockt als mein Doc mir dazu riet, aber seit dem ich damit durch bin, geht es mir viel viel besser als vor dem Antibiotika.

    Frueher haette ich gedacht derjenige der sowas nimmt ist sehr krank und ein armer Hund. Heute denke ich mir, gut das ich die Moeglichkeit hatte/habe diese Medis zu nehmen.

    Viele Gruesse
    Biene2
     
  3. Mamba

    Mamba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Biene2

    erst mal Danke für Deine Antwort.
    Ich bin so unsicher, weil ich nicht weiß ob es mit dem EBV zusammenhängt, werde aber wenn es mir weiterhin so sche.... geht morgen mit dem Antibiotika anfangen.
    Viele Grüsse