1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durch Guaifensin Linderung der Fibromyalgie?Wer hat Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von susigo, 12. Februar 2011.

  1. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Guaifenesinbehandlung nach Dr. St. Amands Konzept

    Hallo...da meine Fibro zur Zeit wieder aktiver ist,suche ich wieder nach neuen Erkenntnissen über Fibro und was ich noch so tun kann für eine Linderung.Ich bin im Internet auf Guaifensin gestoßen.Kennt das jemand oder hat es schon probiert?Mich wundert,das ich hier auf Rheuma-Online darüber gar nichts gefunden habe.Es gibt ein Buch(bei Amazon),wo die Therapie von Dr.Amands erklärt wird.Kostet ca.30Euro.Ist mir ziemlich teuer,darum meine Frage,hat das schon jemand probiert??Die Guaifensin-Kapseln gibt es rezeptfrei in der Apotheke.Es heißt,es wird mit Guaifensin,welches eigentlich ein Schleimlöser ist und in Hustensaft vorkommt,die Nieren gereinigt und die Fibro umgekehrt.Es gibt einige Seiten von Betroffenden in Foren,welche sehr viel Erfolg damit hatten,eine Schmerzlinderung erzielten und auf dieses Mittel nie wieder verzichten möchten.Es hört sich so vielversprechend an und scheint tatsächlich zu helfen.Nur warum gab oder gibt es das Thema nicht hier bei Rheuma-Online?Weiß jemand was davon,ist es Schwindel oder gibt es Hoffnung??Oder hat das schon jemand probiert???Was meint ihr dazu,wenn ihr die Seite googelt???www.guaifenesin.de
     
    #1 12. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2011
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ganz einfach,
    hier ist rheuma-online mit vielen Ungesundheitsbildern.
    Es dreht sich nicht alles um Fibromyalgie.
    Biba
    Gitta
     
  3. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo susigo,

    ich google es nicht, weil ich grundsätzlich von sowas nichts halte.

    meine meinung: es nützt nur dem, der es verkauft!

    wenn es so toll wäre, hätte es den nobelpreis bekommen... und alle würden davon schwärmen!!!

    aber andrerseits:

    der glaube versetzt ja bekanntlich berge, und wem es hilft. ...

    warum nicht....

    in diesem sinne schönes und schmerzfreies wochenende wünscht mni
     
  4. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    "... die Fibro umgekehrt."
    Das mag ich garnicht recht glauben.
    Wenn das wirklich so ist, gibt es bestimmt viele Ärzte die
    dies ihren Patienten vorschlagen würden.
    Nicht alle sind "Götter in weiß", viele wollen echt mit allem helfen.

    Schau doch mal bei Dr. Weiß (im Inet) nach,
    der ist doch sehr mit Fibro vertraut.
    Vielleicht gibt es da tatsächlich schon Infos.
    Ich drück die Däumkes,
    Juliane.
     
  5. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Gitta
    ...solche Antwort hättest dir sparen können!Oder hab was falsch verstanden:confused:
    Ich habe selber eine ganze Zeit aktiv geschrieben.Es geht hier um Erfahrungsaustausch,oder nicht?Das es zig rheumatische Erkrankungen gibt,ist mir schon klar.Habe auch schon etwas länger Rheuma.Die Fibro ist für mich bisher aber Neuland,da sie seit knapp 2 Jahren sekundär dazu gekommen ist.Ich konnte bisher auch feststellen,das es sehr viele Fibro betroffene hier gibt.Was hat das mit meiner Frage zu tun?Sobald es neue Mittel und Medikamente gibt,haben wir doch alle ein offenes Ohr.Jeder von uns würde doch sonstwas geben,um die fiesen Schmerzen los zu werden und bischen mehr Lebensqualität zu haben.Mich interessiert ja nur,ob es schon jemand probiert hat oder was ihr davon haltet?Es scheint ja noch sehr unbekannt zu sein,denn normaler Weise aus meiner Erfahrung wird hier bei RO viel diskutiert,ob es positive oder negative Mittel sind.
     
  6. Moni_9364

    Moni_9364 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen,Nordhorn
    Hallo susi ,habe es bislang nch nicht probiert ,aber bin auch letztes jahr schon drauf gestossen . Hatte mich auch erkundigt .Ist wohl das Harz eines Baumes,von daher kann es ja nicht schaden .

    Liebe Grüße Moni

    P.S @gitta ,kann mich da susi nur anschliessen . Habe bei deinem Posting auch nur den Kopf geschüttelt .
     
  7. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    MNI..
    das glaube ich ja auch.Blos mit dem Mittel lässt sich eigentlich nichts verdienen,da es billiges Pulver in Kapselform ist.Es ist ein Schleimlöser ,der z.B. in Fagusan Hustensaft und Wick enthalten ist.Dieser Dr.Amand empfiehlt,diese Therapie mit einem Arzt unseres Vertauens durchzuführen.Da steht nix von Mittelchen bestellen und bezahlen.Ich finde das Interessant,denke aber auch,wenn es helfen würde,wäre es doch bekannt??
     
  8. Moni_9364

    Moni_9364 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen,Nordhorn
    Huhu susi , bei dr. weiß auf der homepage stehts übrigens auch unter Medikamenten bei Fibro

    LG moni
     
  9. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Ja Moni danke:)
    bin gleich mal auf seiner Seite gewesen.
    Bei der Rheuma-Liga habe ich Postings von 2 Leuten gelesen(von 2010),denen es mit der Therapie viel besser geht.
     
    #9 12. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2011
  10. Silvi

    Silvi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Oberbayern
    Guaifenisin

    Hallo susigo,
    ich hab das vor jahren auf empfehlung ausprobiert. Ich kann nur sagen, mir hat es nichts gebracht. Prinzipiell geht es mir bei dieser wetterlage schlechter als im sommer. Leider ist guaifenisin zumindest für mich auch nicht das wundermittel, aber einen versuch wars wert.
    Ganz liebe Grüße
    Silvi
     
  11. linsue

    linsue lilly

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo susigo,

    also bei mir wurde erst Donnerstag Fibro diagnostiziert. (Wenigstens hab ich endlich einen Namen für meine Schmerzen :o )

    Da meine Rheumatologin sagte, dass man nichts machen könnte habe ich im Internet geschaut und auch die Seite von Guaifenesin gefunden.

    War dann auch gleich hier in den Apotheken, aber es gibt nur den Hustensirup.

    Habe trotzdem mal zwei Fläschen geholt und dann aber auch online das Pulver und Leerkapseln etc. bestellt.

    Ist ja nur Hustensaft und wird nichts verschlimmern und der Versuch sind mir die paar Euros wert. So teuer ist es ja nicht.


    Seit Donnerstag nehme ich also den Sirup und heute (Tag 4) geht es mir schon deutlich schlechter. Natürlich hoffe ich, dass es von dem Hustensaft kommt und der Umkehrungsprozess angefangen hat :top:


    Wenn Du magst werde ich weiter berichten. :)
     
  12. Moni_9364

    Moni_9364 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen,Nordhorn
    Hallo linsue ,

    würde mich auch interessieren ,da ich auch Fibro habe.

    LG Moni
     
  13. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo linsue!

    Ich habe jetzt erst diese Beiträge gelesen!

    Ja bitte, erzähle von Deinen Erfahrungen! Ich finde es gut, dass Du es einfach mal ausprobierst und Deine Erfahrungen zur Verfügung stellst!!! :top:

    Liebe Grüße,

    Mommy!
     
  14. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hi Linsuine..

    ich bin auch sehr interessiert an deinen Erfahrungen.Da es mir zur Zeit auch wieder schlechter geht,bin ich vor ein paar Tagen im Internet darauf gestoßen.Auf dieser Seite steht,das es Anfangs angeblich erst schlechter geht und dann langsam erst besser.Ja bei uns gibt es das Pulver auch nicht.Da Hustensaft ja noch andere Zusetzungen hat,auch Alkohol,habe ich es noch nicht probiert,schrecke da etwas vor zurück.Ist natürlich jetzt hart,wenn es dir schlechter geht.Wünsche Dir erstmal ganz doll viel Kraft und gute Besserung.Wäre schön,wenn du weiter berichtest:)
     
  15. linsue

    linsue lilly

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Schön, dass Ihr soviel interesse zeigt, dann werde ich mal weiter berichten.

    Ja im Hustensaft ist Alkohol und Sorbitol noch drin. Auf dauerwahrscheinlich nicht so gut. Am Ende werde ich noch zum Alkoholiker :a_smil08:

    Aber ich hoffe, dass morgen oder übermorgen das Pulver und die Leerkapseln da sind.
     
  16. linsue

    linsue lilly

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Heute ist Tag 5. und heute bin ich sehr erschöpft, habe viel geschlafen aber auch nur mit Schmerzen. Ist schon schlimmer als sonst...

    Ich finde, dass mein Harn anders riecht. Kommt vielleicht/hoffentlich auch vom guaifenesin.
     
  17. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Wie viel sdhlechter muss es Dir denn gehen, bevor es besser wird? Und warum zuerst schlechter? Klingt für mich etwas esoterisch ...
     
  18. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Susigo,
    ich interessiere mich auch immer für neue Mittelchen und bespreche das dann mit meinem Hausarzt, der anthropos. behandelt.
    Meine Tochter hat JPA und die hat mit der altern. Behandlung richtig gute Fortschritte gemacht. An meine vielleicht Fibro gehen wir erst ran, wenn der Rheumadoc die Diagnose bestätigt hat. Wir werden aber wahrscheinlich mit einer Hyperthermie beginnen, da ich von vielen schon gehört habe, dass es sie über Monate beschwerdefrei gemacht hat.
    Leider ist sie sehr teuer, aber für beschwerdefreie Zeiten investiere ich auch gern mein Erspartes. Was nützt mir das Geld auf dem Sparbuch, wenn ich vor Schmerzen, Müdigkeit und Depressionen doch nicht verreisen kann und die Behandlung wird in einigen Krankenhäusern durchgeführt und hat einen sehr guten Ruf.
    Gute Besserung in diesen nasskalten Tagen wünscht
    Marly
     
  19. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
  20. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo Marly..

    musste eben erst mal googeln was eine Hyperthermie ist.Habe davon noch nichts gehört.Wärme bekommt mir auch sehr gut.Wer macht denn sowas und was kostet es?Zahlt es nicht die Kasse??Ich kann allen den Leitfaden von Marie2 nochmal ans Herz legen,er ist ein guter Wegweiser für FMS,was empfohlen wird und was weniger gut ist,Studien ect.