1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

durch arava bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von susanne, 16. Dezember 2002.

  1. susanne

    susanne Guest

    Seit 2 Jahren nehme ich arava, mtx,prednisolan 4mg. Jetzt hat man einen viel zu hohen Blutdruck festgestellt. Eine bekannte Nebenwirkung bei Einnahme von Arava. Also muß ich jetzt Beta-blocker nehmen. Die zu erwartenden Nebenwirkungen ständige Müdigkeit und Depressionen lassen sicher nicht lange auf sich warten.... Was soll ich jetzt machen????
     
  2. Hallo Susanne,
    ich habe zwei Jahre Arava genommen, leider zuletzt nicht mehr mit dem gewünschten Erfolg und musste es nun wegen schlechter Leberwerte absetzen. Zusätzlich bekam ich wie du 5 mg Prednisolon und Betablocker.
    Probiers erst einmal aus - ich war weder müde noch deprimiert und mein Blutdruck war in Ordnung.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und keine Nebenwirkungen.

    Viele Grüße, Renate
     
  3. Hofi

    Hofi Guest

    Hallo Susanne,

    ich habe Psor.arth. und nehme seit ca. 5 Monaten Arava (vorh.MTX+Sulfasalazin) 5 mg Predni, Viox und Transtec-Pflaster. Hatte aber schon einige Jahre vor der Rheumadiagnose zu hohen Blutdruck, gegen den ich Betablocker nehme.

    Müde bin ich auch immer (könnte ich als Nebenjob angeben), aber ich führe es nicht auf die Betablocker zurück. Die erhöhte Müdigkeit hat sich extrem unter den Rheumamedis und den Schmerzmitteln eingestellt. Ich denke aber, dass das bei jedem unterschiedlich sein kann. Einfach probieren. Wichtig ist`s schon den Blutdruck zu behandeln.

    Viel Erfolg beim Testen ohne viele Nebenwirkungen.

    Hofi