1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Duloxetin bei Fibro und CP?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 29. April 2006.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallöchen,

    meine Neurologin sucht nach der erfolglosen Therapie mit Amitriptylin ein anderes Antidepressiva für mich.Sie sprach mit mir über Duloxetin.Kennt das jemand von Euch?Wie vertragt Ihr es?Habt Ihr Nebenwirkungen?Hilft es gegen Schmerzen?Ich nehme zusätzlich noch zwei mal täglich Tramal 100mg.

    Liebe Grüsse Petra
     
  2. fibromyalgie-treffpunkt

    fibromyalgie-treffpunkt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
  3. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Genau dasselbe

    Habe Cymbalta 30 mg und 2 mal tgl. Tramal retard 100mg. Vertrage es gut, aber muss auch sagen, dass es dann wirlich am besten ist, wenn du auch mit dem Tramal gut eingestellt bist. Am Anfang bekam ich tramatbeta Tropfen. Das ging nicht so gut.

    Duloxetin ist auch schmerzreduzierend noch dazu.

    Am besten als Reimport verschreiben lassen, weil es sehr sehr teuer ist. Deshalb wird es nicht gern verschrieben. :rolleyes: Achtung, ist dann eine andere Pharmazentralnummer (PZN).

    Als zudem unangenehm empfinde ich, dass es nur 28 Kapseln gibt, d.h. bei mir Briefmarken bunkern und rechtzeitig nachordern. Aber es ist in Ordnung. Am Anfang Schwindelgefühle möglich, ich hatte aber keine, weil ich mit Citalopram voreingestellt war. (die Kombination von Citalopram mit Tramal Tropfen war jedoch sehr unangenehm aufgrund des stets unterschiedlichen Spiegels von Tramal im Blut)

    Ich kann zwar nicht sagen, dass ich keine Schmerzen habe, aber es ist aushaltbar. Lediglich ein PMS ist nun sehr bemerkbar.
     
  4. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Lucia,

    nachdem das Amitriptylin keine ausreichende Wirkung mehr bei mir hatte, gab mir mein Arzt Mirtazapin 15mg. Zu Beginn der Einnahme (abends) hatte ich das Gefühl, es hat sich nichts geändert, aber nach ca. 2 Wochen spürte ich eine Besserung, ich kann wieder besser schlafen.

    Den Wirkstoff Duloxetin (Cymbalta 60mg) nehme ich morgens ein, ich vertrage das Medikament sehr gut. Zu Beginn hatte ich Hitzewallungen, vor allem nachts, das hat sich aber nach einiger Zeit gelegt. Ab und zu kommt es noch vor, aber das nehme ich gerne in Kauf, da diese Nebenwirkung gegenüber der Wirkung nur ganz gering ist.
    Angefangen habe ich mit Cymbalta 30mg, dies gibt es nur mit 7 oder 28 Stck. Nachdem ich die 28 Stck. gut vertragen habe, hat mein Doc mir die 60mg verordnet. Diese gibt es als 28, 56, 84 und 98 Stck. Packung. Ich bekomme immer die größte. :D
    Es sind Kapseln und somit nicht teilbar. :(

    Als Schmerzmittel nehme ich Palladon retard 16mg.

    Ich wünsche dir, dass auch für dich das richtige Antidepressivum gefunden wird.

    Viele Grüße
    pumuckl