1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dringende Frage zu MTX

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Melmau, 18. Juli 2009.

  1. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hi ihr Lieben,

    mein Arzt hat mich nach der Schwangerschaft jetzt wieder auf MTX gesetzt. Ich soll 15 mg pro Woche spritzen.

    Da ich aber mehrerer Infekte hatte und mich teilweise sehr schlecht gefühlt habe, habe ich nicht regelmäßig einmal pro Woche gespritzt, sondern im Schnitt alle 10-14 Tage. Die Schmerzen gehen trotzdem gut runter.

    Meine Frage ist, da ich erst in 4 Wochen Termin beim Rheumadoc habe, ist das unregelmäßige Spritzen schädlich für das Blutbild oder so?

    Ich versuche jetzt wieder auf 1x pro Woche zu kommen, habe es aber jetzt bestimmt 2 Monate so unregelmässig gemacht.

    Danke
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ...eigentlich soll man die zeiten genau einhalten! in wie weit das nun schädlich ist, wenn man es unregelmäßig macht, weiß ich nu aber leider nich...
     
  3. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich hatte in der Reha auch einen Infekt. Man hat mir geraten, ich soll erst wieder spritzen, wenn er vorüber ist. Als habe ich 3 Tage später gespritzt und bin dann wieder auf Dienstag gegangen. Schlimmer ist es bei Fieber und Co zu spritzen.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Eine Überdosis war es ja nun nicht. Die könnte eher schädlich sein. Du solltest es aber dem Arzt mitteilen, weil er ja auch den Verlauf der Erkrankung beurteilt u. der geht ja dann von einer regelmäßigen wöchentlichen Einnahme aus. MTX kann man, wenn es diversen Gründen nötig ist, zu jeder Zeit absetzen, im Gegensatz zu Cortison das man ausschleichen muß.