1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dringend Fragen zu Arava...Spinn ich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kittylein29, 4. November 2008.

  1. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo.....Ihr alle.....Ich verzwifel total.....Nachdem ich das mtx 20 mg nicht vertragen Habe(Übelkeit,Schwindel und Kopfschmerzen sowie depressive Stimmung)Bin ich seit 2 Wochen auf Arava 20 mg täglich eingestellt...Bis auf Kopfschmerzen ging es mir recht gut..Auch den mobbingstress in der Firma hab ich erstmal überstanden...Nun hab ich seit 1 Woche starke wechselhaft Schmerzen in Hüfte,Schulter und im Knie...Sogar bei Berührung.Meine Rheumatologin hat mir Katadolon verschrieben und wenn das nicht hilft,Cortison hoch.....Kann das vom Arava kommen oder spinn ich??Ich hoffe ihr habt nen Rat:D
     
  2. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo kittylein,

    hatte auch negative Erfahrungen mit MTX und wurde vor 5 Jahren ebenfalls auf Arava umgestellt. Mein damaliger Doc, hat dann "streng nach Vorschrift" für 3 Tage die Hammerdosis (weiß nicht mehr wie hoch die war) und anschließend 20 mg täglich verordnet.

    Anfangs war es auch für mich eine schlimme Zeit. Das hat sich dann aber gelegt. Nach ca. 1 Jahr wurde Arava von meinem neuen Doc abgesetzt. Mir ging es danach noch eine ganze Weile verhältnismäßig gut.

    Seit 4 Wochen nehme ich wieder Arava. Allerdings hält mein Doc nichts von hohen Anfangsdosierungen und ist erst einmal mit 10 mg täglich gestartet. Was soll ich sagen? Bis auf eine leichte Erhöhung des GPT, Blähungen und gelegentlichem Durchfall ist im Gegensatz zum ersten Mal nichts Negatives eingetreten und es beginnt auch zu wirken. Nun werde ich langsam langsam auf 20mg steigern. Anfangs zweimal die Woche und wenn ich es gut vertrage, dann täglich.

    Ob das mit deiner Situation vergleichbar ist, kann ich nicht beurteilen. Was mich betrifft, war das "Reinschleichen" in die volle Dosis ein guter Rat.

    Viele Grüße vom Kölner

     
  3. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke Kölner

    :):)Vielen dank erstmal fürs Mut geben..Auch ich hab mit 3 mal 100mg angefangen..Ich hab echt Angst gehabt vor der Übelkeit aber zum Glüch blieb die aus.......Mensch war ich froh und jetzt kann ich teilweise nicht mehr laufen und schlafen gar nicht....Unter MTX waren meine Leberwerte schlecht..mal sehen war heute zur blutentnahme.Die Rheumtologin meinte es könnte auch was orthopädisches sein aber in allen Gelenken?Ich hoffe fdas sich deine Nebenwirkungen nochmal relativieren und das du gut mit Arava auskommst...Bin irgendwie frtoh das ich nicht die einzige bin die unter mTX echt leiden musste..Fühl mich verstanden und zweifel nicht mehr so,denn geholfen hat es gut....Liebe Grüsse
     
  4. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    laut meinem Doc, kann jeder Basiswechsel einen Schub auslösen. Denke dich hat es getroffen, mit der Aussage. Kenn ich auch von mir.
    Gute Besserung.
     
  5. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Kittylein,

    tröste Dich,ich bin auch jemand,dem MTX nicht so gut bekommt,
    spritzte seit 3 Jahren 17,5 mg,mehr geht nicht,weil ich die Nebenw.
    dicke abbekomme,mein RA zögert aber,mir was anderes zu geben.
    Nun hol ich mir bei einem anderen RA ne zweite Meinung.
    Ich spritze immer am Sonntag Abend,Montag und Dienstag brauch
    ich mir nichts vornehmen,da ist mir schwindlig,ich bin todmüde,habe
    oft Kopfschmerzen,mir ist ständig Übel und dazu so nen blöden Reizhusten. Ab Mittw. gehts dann ganz langsam wieder aufwärts.Mir graust es schon immer,wenn der Sonntag näher rückt.Auch habe ich wieder vermehrt Gelenkschmerzen,der Rheumatologe meinte,ich bräuchte unbedingt ne höhere Dosis,aber die Nebenw. würden dann halt auch noch mehr.Aber
    sein Zögern bringt mich auch nicht weiter.
    Viel Glück,dass Dir das Arava hilft und Du bald in den Genuss der Wirkung
    kommst.

    lg Sieglinde
     
  6. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke ihr lieben..

    Hallo Patty....Vielen dank...Ich hab mal wider ne Horror Nacht hinter mir trotz Katadolon.......





    Servus Siggy....-genau das gleiche an Symptomen hatte ich unter MTX auch und das hat mich depressiv gemacht,hatte dazu noch Mobbing und dann arbeiten..Bin dann zum Doc und hab gesagt ich nehm das nicht mehr...Aber es hilft so gut..was nützt das wenn man nicht mehr richtig lebt...oder nur die hälfte der woche..Geh auf jeden Fall und hol dir ne andere Meinung....Das isses wert..Viel Glück dabei
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo kittylein,

    ich vermute, dass deine momentanen beschwerden durch das absetzen von mtx ausgelöst wurden. arava braucht länger um seine wirkung zu entfalten. für eine übergangszeit bis arava voll wirkt wäre eine erhöhung des cortisons u.u. hilfreich.
    ich habe auch nicht mit der hohen einstiegsdosis begonnen, sondern ganz normal mit 20 mg arava.

    alles gute, marie
     
  8. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    huhu,marie

    Erstmal danke..Ich nehm das MTX schon seit6 Wochen nicht mehr und das Problem ist das alle Gelenke Schmerzen...Ellenbogen,Schulter und Knie...Rheuma hab ich (MRT technisch)Hauptsächlich in den Füssen und Händen Wirbelsäule aber Polyarthritis..Meine Ärtztin hat auf weitere MRTS verzichtet und sofort 20 MTX angesetzt bin echt ratlos..Wie bekommt dir denn das Arava???LG:p
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich bin ja auch noch ein arava-neuling ;)
    praktisch sofort bekam ich bauch/magenschmerzen, was ich
    von mtx nicht so kannte. die beweglichkeit hat sich verbessert,
    merkwürdig ist, dass ich mich dennoch kränker fühle.
    vielleicht legt es sich wieder, und hoffentlich legt sich auch die vermaledeite übelkeit, die jetzt volle 3 tage anhält. seit heute nehme ich mct-tropfen, ich hoffe, sie helfen *seufz* ;)

    alles gute dir, marie
     
  10. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marie..

    Liebe Marie ich hatte unter Mtx auch ständig Übelkeit und Erbrechen..MCP hat nix geholfen...Geheimtipp half bei mir super Nux Vomex Hömeopatisch in der Apotherke erhaltbar wirkt wunder..Glaub sonst nicht an sowas,aber das Zeug ist supi
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich kenne das vom namen her auch, trotzdem danke für den tipp :)
    da es inzwischen 4 tage sind, und wenn mcp bis morgen keine linderung bringt, versuch ich es auch damit gern.

    viele grüsse, marie
     
  12. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    Ingwer ist übrigens auch ein gutes Mittel gegen Übelkeit. Entweder auf frischem Ingwer kauen oder einen Tee brühen.

    Oh Marie...da fällt mir ja ein....;):D
     
  13. halbnull

    halbnull Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    mtx / arava

    hi,

    ich nehme seit über einem jahr sowohl mtx als auch arava.

    von allem, was so gemunkelt wird, habe ich nichts. nebenwirkungen kenne ich nicht. bei mir schlagen die medis gut an.

    vor mtx und arava wurde mir imurek verabreicht. das war bei mir die hölle. das immunsystem war derart runtergefahren, dass ich bei einer raumtemperatur von 25 grad noch wolldecken brauchte.

    aber bekanntlich reagieren menschen unterschiedlich auf medikamente.

    ich wünsche dir alles gute und dass du die schwierigkeiten in kürze über bord geworfen hast.
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    genau! :lach:marie
     
  15. kittylein29

    kittylein29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mut tut gut

    :p:p:a_smil08:Dankeschön...............
    Mut tut Gut..
    Vielleicht hab ich ja Glück und muss nicht in die blöde Reha.....Bad Pyrmont oh gott............................