1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drei Diagnosen!?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Azalee, 20. Juni 2012.

  1. Azalee

    Azalee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Forumsname ist Azalee.
    Ich habe im Krankenhaus in drei Abteilungen drei Zettel mit drei Fachbegriffen bekommen:confused::
    Psoriatrische Osteoarthropathie
    CRMO
    Psoriasis-Arthritis

    Mit Rheuma kenne ich mich überhaupt nicht aus.

    Grund ist ein Knochenmarködem in der Clavikula. Inzwischen weiß ich wenigstens, dass es sich um ein steriles Knochenmarködem handelt.
    Meine Schulter macht noch große Probleme. Tippen fällt mir deshalb sehr schwer.
    Ich habe mich gerade angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß und mich dringend einlesen muss.
    Viele Grüße von Azalee:daisy:
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    herzlich willkommen im forum azalee,

    vielleicht schaust du mal unter rheuma von a-z links in der hellblauen leiste nach, was die einzelnen begriffe bedeuten.

    aus erfahrung kann ich dir leider nichts sagen:)

    viel spaß und erfolg beim einlesen.
     
  3. Azalee

    Azalee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön Ducky für die nette Begrüßung und die tolle Hilfe :top:

    CRMO habe ich (bei Rheuma A-Z) nicht gefunden. Sapho wird aber erklärt. Momentan verstehe ich trotzdem nur "Bahnhof".

    Meine dritte Diagnose (Psoriasis-Arthritis) war sogar noch mit dem Vermerk "am ehesten" versehen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Feierabend:wave:
    Viele Grüße von Azalee
     
  4. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und Herzlich Willkommen,

    bist Du denn noch im Krankenhaus? Oder haben die Dich mit den drei Zetteln in der Hand entlassen?:confused:

    Wie soll es denn jetzt weitergehen, jemand muss das ja mit Dir besprechen? Du kannst das ja nun nicht alleine rauskriegen.

    Ich wünsche Dir erstmal gute Besserung...
     
  5. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo Azalee,

    Im Grunde handelt es sich dabei nicht um parallel existierende Diagnosen, sondern um EINE (offenbar noch nicht ganz eindeutige) Arbeitsdiagnose.
    Für mich liest sich das so: es kommen eine Psoriasisarthritis (die zu den Spondylarthropathien - wörtlich übersetzt "Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke" - gehört und durch den Begriff "psoriatische Osteoarthropathie" ebenfalls abgedeckt ist) oder eben eine CRMO (d. h. "chronische multifokale rekurrierende Osteomyelitis" = wiederholt auftretende, an vielen Herden mögliche Entzündung des Knochenmarkes = SAPHO-Syndrom) in Frage.

    Die genaue Zuordnung ist nicht immer ganz einfach, und daher dürften die "3" Diagnosen (sozusagen als Überlegung, ob es das eine oder andere ist, man nennt das auch Differenzialdiagnose = Unterscheidungsfestlegung der Erkrankung) rühren.
    Du hast also eher EINE Erkrankung und keine drei ;), nur ist noch nicht 100% sicher, welche!
    Lass dich von den Begriffen nicht so verwirren.

    Beste Grüße, Frau Meier
     
  6. Azalee

    Azalee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    DANKESCHÖN an vinbergssnäcka
    und
    DANKESCHÖN an Frau Meier

    Jetzt geht mir endlich "ein Licht auf".
    Diese unterschiedlichen Begriffe haben mir tatsächlich die größten Sorgen (und schlaflose Nächte) bereitet. Gut, dass ich mich angemeldet habe und es hier nette Menschen gibt, die ihre Freizeit opfern und mir in der Anfangszeit helfen.

    Ich wurde schon entlassen. Stationär wurde nur eine Probenentnahme (am Knochen) durchgeführt.
    Im Krankenhaus soll aber noch eine ambulante Röntgenuntersuchung gemacht werden.

    Ich werde jetzt alles zur Psoriasisarthritis und CRMO lesen (was ich finden kann) und dann einen niedergelassenen Rheumatologen bitten, mich zu betreuen.

    Ich habe auch noch eine Zöliakie (mit der ich gut zurecht komme).
    Wenn jemand zufällig zur Zöliakie eine Auskunft braucht, helfe ich gerne weiter. Dann kann ich mich wenigstens revanchieren.

    Herzlichen Dank an das Forum :yelclap: von Azalee
     
  7. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Azalee,

    es ist schon merkwürdig, wozu der Zeitmangel an den Krankenhäusern heute führt. Da entlässt man jemanden ahnungslos mit drei Zetteln in der Hand:confused: und ohne Abschlussgespräch.
    Ich wünsche Dir auf jedenfall, das Du einen guten Rheumatologen findest, der nun die Diagnosesuche fortführt und dich weiterhin gut betreut.

    Alles Gute.
     
  8. Noosa

    Noosa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Azalee
    Dieses durcheinander kenne ich von meiner Tochter, die CRMO hat. Und seit heute glaube ich, daß das auch nicht besser wird:mad:.
    Zu mir sagte man, daß man ein MRT braucht, beim Röntgen könne man die Entzündungen nicht genug sehen... Hast du Probleme an der Hand? Grüße Noosa
     
  9. Azalee

    Azalee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein "Fehler" war wohl, dass ich mich zuerst in der Krankenhaus-Orthopädie vorgestellt habe. Die kennen sich mit Rheuma halt nicht so gut aus. Ich wusste es halt nicht besser.
    Die erste Verdachts-Diagnose wäre für mich eine noch größere Katastrophe gewesen - glücklicherweise hat sich das! nicht bestätigt.
    Vielleicht hätte es die Probenentnahme aus dem Knochen auch nicht gebraucht?

    Ich weiß, dass die Zöliakie weitere Autoimmunerkrankungen verursachen kann. Dazu gehört leider, leider auch Rheuma.
    Deshalb habe ich dann irgendwann selbst nach Rheuma gefragt, obwohl ich mich auf diesem Gebiet überhaupt nicht auskenne.


    Danke für den Hinweis mit dem MRT:top:.

    Am Röntgenbild der Hände war wohl nichts auffälliges zu sehen. Der Arzt hat aber über die Qualität der Röntgen-Aufnahmen geschimpft. Vielleicht werden sie wiederholt. Das komplette Skelett wird demnächst durchleuchtet (ich kenne den Fachbegriff dafür leider nicht).
    Eine Morgensteifigkeit habe ich auch nicht. Aber eine Psoriasis im Bereich der OP-Stelle.
    Bei einem niedergelassenen Rheumatologen habe ich heute morgen schon angerufen und einen Termin vereinbart.
    Ich bedanke mich für die vielen wertvollen Hinweise und viele Grüße
    von Azalee
     
  10. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama