1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Doc meint alles psychisch ... ja danke auch ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von guckstdu, 21. Juli 2006.

  1. guckstdu

    guckstdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    sorry, wenn ich euch hier schon wieder auf die Nerven gehe, aber ich hab leider sonst niemand, mit dem ich mich austauschen koennte bzw. der das nachvollziehen kann ...

    Seit gestern habe ich jetzt auch noch Schmerzen in dem Illosakralgelenk links, dabei hab ich die ganze Zeit immer gedacht: na wenigstens hat der Ruecken nix, naja, das war dann mal ..
    ausserdem schmerzt schon die ganze Woche mein Brustbein ... somit habe ich alle Gelenke durch ... die Schmerzen springen, einzig konstante Schmerzen habe ich im rechten Ellenbogen *autsch und das alles geht erst so richtig seit diesem Monat (Juli) los ... wahrscheinlich ist das wohl mit gemeint, wenn man von einem Schub spricht?

    tja, vielleicht lesen hier auch Leute aus der Umgebung Karlsruhe: ich suche einen guten Hausarzt quasi als Mitstreiter gegen die Krankheit in der Umgebung Karlsruhe, einen, der mich mal zum Rheumatologen ueberweist und nicht meint alles sei psychisch (wie mein bisheriger Doc) ....
    gerne auch per PN ...

    bin jetzt 33 und fuehle mich, als haette jemand die Handbremse bei voller Fahrt gezogen, ich meine auf einmal ist es eben nicht nur ein nerviger Harnwegsinfekt, sondern eine ganz andere Dimension, mit der man sich da auseinander setzen muss ... zum Glueck ist meine Arbeit koerperlich nicht so schwer (sitze am Rechner), wenigstens etwas, auch wenn es gerade hoelleheiss ist ...

    allseits schmerzfreie Zeiten,
    gucki
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Gucki,

    meines Wissens nach brauchst du keine Überweisung - du kannst dir auch so einen Termin bei einem Facharzt nehmen. Ruf doch einfach mal bei einem intern. Rheumatologen an und frag nach!

    Schööönen Tag!
    Rosarot,

    die auch so einen bösen rechten Ellbogen hat, der sie stets aufs neue daran erinnert, dass sie nicht gesund ist ...
     
  3. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo guckstdu,

    Schmerzen springen musterlos von Gelenk zu Gelenk? Schmerzen wie Bruch des betroffenen Gelenks? Ein vorangegangener Harnwegsinfekt? Kenn ich doch irgendwoher!

    Ist (vermutlich) eine infektreaktive Arthritis. Geh' unbedingt zum Doc und lass dich auf jedwede Form einer Infektion checken!
    Standardprogramm wäre z.B. Test auf Yersinien, Salmonellen, Shigellen,Campylobacter,Chlamydien, Borrelien und Sporenpilze. Weitere Test, die unbedingt durchgeführt werden sollten sind auf Gonokokken, Mykoplasmen und Ureaplasmen.
    Laß dich vom Doc nicht abwimmeln! Bemerkungen wie "Daran liegts auf keinen Fall!" hab ich oft genug gehört.
    Wenn alle Stränge reißen und du nicht alle nötigen Tests bekommst, geh' in ein Labor, laß dir dort Blut abnehmen und den Rest testen. Kostet pro Stück z.B. bei Mycoplasmen ca. 18-25€.

    Ich bin 36 und hab das selbe Problem wie du. Bei mir sind Mycoplasmen als Auslöser. Mit Antibiotika ließen die extremen Schmerzen innerhalb von ca. 3 Wochen rapide nach. Ibuprofen 600 half allerdings nicht wesentlich während eines Schubs (einziges Schmerzmittel, welches ich nehme). Das von meinem internistischen Rheumatologen verschriebene Prednisolon hat lt. Aussage von meinem Internisten den letzten Schub ausgelöst. Mycoplasmen-Titer von 1:80 auf 1:640 angestiegen. Auf Immunsupressiva sollte man in so einem Fall also verzichten.

    Grüße

    Chris
     
  4. Codeman

    Codeman Freund von Tux

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da bist Du nicht allein...

    Hallo,

    Ja, das kenne ich... das geht jetzt bei mir aehnlich seit einem Jahr. Naja, nicht alle Gelenke - eher auf den Hueftbereich und die Wirbelsaeule beschraenkt. Habe einen Arztmarathon vom feinsten hinter mir. Der letzte Ortho hat mich auf div. Dinge gecheckt (HLA-B27, BSG, Homocystein,...( und ein MRT der LWS machen alssen. Kein Ergebnis -> Psychosomatisch. Mann! Diese Scheiss Aerzte, die nur Ihr Standard-Programm durchziehen und danach alles als Psychosomatisch erklaeren KOTZEN MICH AN! :mad::mad::mad:

    Bin fast 36 und wundere mich auch, wie so fix aus dem normalen Leben gerissen werden kann. Ich sitze auch am Rechner - dummerweise kann ich garnicht so gut sitzen (Schmerzen im Steissbein, ISG). Auf Dauer stehen geht auch nicht so recht (habe einen elektrisch hoehenverstellbaren Schreibtisch). Abends bin ich dann meist so platt... und habe tierische Verspannungen im Ruecken.

    Irgendein Ortho (einer der verschlissenen) hatte mir anfang des Jahres Reha-Sport verschrieben. Ich gehe jetzt wieder einmal die Woche zur Wirbelsaeulengymnastik. Alle sagen immer: Man soll Sport treiben (vorsichtig!). Toll - hilft nur nicht. Wie ist das bei Dir? Was passiert, wenn Du vorsichtig sportlich taetig bist?

    Habe gerade Urlaub und war jetzt jeden Tag schwimmen - soll ja bestens fuer die Wirbelsaeule sein. Geht immer wunderbar (nartuerlich VORSICHTIG!)... aber danach setzen die Schmerzen wieder ein.

    Kannst Du schlafen? Hast Du die Schmerzen auch im liegen?

    Falls Du neues erfaehrst, wuerde ich mich ueber eine PM freuen.

    Gruss und locker bleiben - Verspannungen sind auch extrem schmerzhaft, Code
     
  5. eidada

    eidada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Doc meint alles psyichisch... nix da.....

    Hallo guckstdu !!!!!

    kommt mir alles sehr bekannt vor, zuerst das Sternum, Knie, Hände, Hüften, Schultern, Kiefer, ( hab ich noch was vergessen ?). Natürlich nicht
    alles auf einmal. Immer schön in Portionen. Doc sagt " Da is nix ".
    Fingerverformungen, Zehenverformungen. Doc sagt " Da is nix ".
    Doc gewechselt. Dann Krankenhausaufenthalt, hatte mit den Gelenken nichts zu tun, 2 X Darmverschluß, aber: So ein pfiffiger Chirurg sagt:" Las
    uns doch mal Yersinien testen." Und siehe da: positiv. Was sagt Du nun ????
    Anderer Doc macht eine gründliche Blutuntersuchun HLA B 27 positiv.
    Voll in die Scheiße gegriffen. (Entschuldige den Ausdruck)

    Lieber guckstdu, such Dir so lange einen vernünftigen Doc, der mal auf
    Yersinen testet. Schreib mir doch mal genau wie alles angefangen hat.
    ( Wenn Du möchtest ). Ich würde mich auf Post freuen.
    Eidada
     
  6. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hi gucksdu;-)

    tja, wie bei den vorherigen post--auch bei mir...bin jetzt ein jahr lang durch 6krankenhäuser und ca 34 ärzte--immer war die antwort ne überweisung zum psychologen oder die letzte klinik-wollten mich gleich in eine psychatrische klinik für 4-6wochen stecken...sicher bin ich extremst genervt durch die dauerschmerzen und eben diese frechheit -dass ich mir alles einbilde und mich als hyperchonder hinzustellen war nicht gerade förderlich...nun ein jahr also mit den schmerzen hat jetzt ein doc yersinia-bakterien gefunden...jetzt 10tage therapie vorbei und mir gehts wieder fast richtig gut...gelenkschmerzen trotzdem noch--aber dieser sprunghafte dauerschmerz ist wie weggeblasen---lass dich nich abwimmeln und lass auf jeden fall nach bakterien und clamydien und wasset allet gibt den stuhl abchecken!!!!

    viel erfolg und baldige besserung!!! lg flow
     
  7. eidada

    eidada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Doc meint .........

    Hi, Flow
    Hattest Du irgendwelche Anzeichen einer Infektion?? Bei mir hat man im
    März eine Infektion festgestellt, (geschwollene Lymphknoten usw.).
    Aber welche konnte man nicht sagen. Nach einer Wochen fingen die Gelenkschmerzen an. Ich glaube das war ein Schub. ANA positiv, CRP erhöht, Leukos 18000, .Dann habe ich Diclak und Kortison eingenommen.
    Nach meinen 2 Darmverschlußoperationen hat mir der Chirurg die Einnahme
    von Diclak verboten, er meint das sei für die Geschwulst im Darm verantwortlich. Nun halte ich mich mit Tramal über Wasser und nehme zur
    Zeit ein Antibiotikum. Es gibt Tage, da fühle ich mich gut, und ich denke
    " doch alles eingebildet ". Aber dann werde ich immer eines Besseren belehrt. Ich bin der Überzeugung, wenn man die Yersinienifektion sofort
    behandelt hätte, wäre mir das alles erspart geblieben. Aber leider hatte ich
    keine typischen Anzeichen.
    Wie war das eigendlich bei euch ?????
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ schwarze rose,

    wurde bei dir jetzt der morbus crohn schon ausgeschlossen?
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo gucki,

    schmerzen im brustbein
    -"- in den sakroiliakal-gelenken
    entzündungen großer gelenke (knie, hüften, schultern)
    harnröhrenentzündung

    das alles sind beschwerden aus dem krankheitsbild der seroneg. spondarthriden. seroneg. darum, weil kein rheumafaktor im blut gefunden werden kann.
    auch im ärgsten kranheitsschub können die entzündungswerte im blut neg. sein....

    hier zum nachlesen:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/s/seronegative-spondarthritis.html

    nachtrag:

    auch schmerzen (entzündung) der sehnenansätze gehören zu diesem krankheitsbild- wird dann oft von den docs mit fibro verwechselt... ;) (und da ja im blut nichts zu finden ist, ist fibro dann die lieblingsdiagnose)
     
    #9 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ schwarze rose,

    es können sich nach jahren einer unbehandelten infektreaktiven arthritis kranheitsbilder aus dem rheumatischen formenkreis entwickeln (m. crohn, m. bechterew, usw.)...
    das geschiet oft, wenn der ererbte marker HLA B27 pos. ist...

    infektreaktive arthritis:

    quelle: http://www.rheuma-online.de/a-z/i/infektreaktive-arthritis.html

    auf alle fälle würde ich mich noch auf salmonellen untersuchen lassen. auch die können eine infektreaktive arthritis auslösen.
     
    #10 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
  11. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr;-)

    leute- ich fühl mich fast wie neugeboren...
    das herzrasen ist auch nur noch sporadisch, auch beim einatmen diese stechen unter dem schlüsselbein und auf unterbrustrippen scheinen sich langsam zu verflüchtigen;-)))

    @eidada: hi;-) ja, ich hatte eindeutige anzeichen: da war durchfall, der hals extrem entzündet mit so fiesen weissen stellen und ich hatte 24 angeschwollene drüsen--also nich nur unterm kinn und hinterm ohr--nein, auch auf dem rücken kamen beulen raus--alles drüsen--die ärzte bei denen ich war haben des zwar sich angehört, aber mit ner abwinkenden handwegung sollte mein leben weitergehen und das ginge schon wieder weg.--genau nach einer woche waren die symptome weg--nur dann fingen die schmerzen in allen gelenken an-später dann muskeln und am ende bis vor 14tagen also wusste ich keine stelle mehr die nicht schmerzte...und jetzt?? ha--10tage immunsupressiva, ciprofloxacin-antibiotika-untergeordnet als chinine--also chemo;-))
    und stoßtherapie 3tage kortison---mir gehts echt bestens!!

    lass das kontrollieren!!!!

    das einzigste was ktr wurde, war der hautauschlag durch sonnenbrand--LUPUS-diagnose--aber eben nur haut

    meine reaktionen waren auch anders --war plötzlich irgendwie total gereizt und neben der spur---glaubte an verdummung, verschrieb mich andauernd bzw vergas ganze worte zu schreiben, vergesslichkeit und völliges überforderungsgefühl.

    mit jedem schub der so ca 4wochen andauerte hab ich gedacht--poaaar-so stark waren die schmerzen noch niiie --allerdings hab ich so eine art tagebuch geführt und mir immer aufgeschrieben, wo ich in welcher form schmerzen hatte--und da stand exakt das selbe drin wie ich erneut aufschrieb--die zettel gleichen sich alle...ich denke heute: das die schmerzen sich auf einem bestimmten level hielten-und der mensch ein gewöhnungstier ist und die dann irgendwann akzeptiert--so zwei monate bis zum nächsten schub..währen die schmerzen von anfang an so intensiv gewesen--wäre ich warscheinlich vor schmerz umgekippt-so hab ich mich dran gewöhnt und konnte mehr schmerzen ertragen..bis halt der letzte schub zum wahnsinn ausartete--seit 1.mai bis vor 2wochen ungefähr...

    und dann war ja noch das sogenannte erythema nodusum--das hatte ich am linken oberschenkel und wurde über mehrere wochen von den ärzten als harmloses fettlipom abgetan--eine beule -ca 2-3cm durchmesser- blau-lila und extrem schmerzhaft---das war ein eindeutiges anzeichen für eine lebensmittelvergiftung durch yersiniabakterien...die ärzte damals hätten mich untersuchen müssen:(--hielt aber keiner für nötig...

    mein ex-freund beschrieb mir gerade- sein kollege von der arbeit ist 2jahre mit schmerzen von arzt zu arzt gelaufen, ständig neue entzündungen, ständig angeschwollene drüssen--wie bei mir...er war sogar in psychologischer behandlöung und ist dort dann geflohen, weil die ihn mit drogen vollgepumpt haben und auch dies ihm nichts brachte...jetzt kams raus: er hatte eine pilzinfektion ---klasse ne??

    und dafür muss man sich erniedrigen lassen bei den ärzten, der letzte funke verstand wird einem ja da geraubt!!!

    so- überall beschwerden und schmerzen--aber keine entzündungszeichen im blut so auch bei mir

    ana 160 / crp-lebereiweisprotein erhöht, eisenmangel--das heisst ferritinmangel auf 2-quasi kein eisenspeicher und zu hoher cholesterin---ist aber für die ärzte alles unwichtig und interessiert keinen...immer wieder festgestellt -überall wo ich war-aber die ärzte sehen das immer noch als gesund...das aus erhöhtem crp und cholesterin sich sythemischen lupus und artherio sklerose entwickeln kann--hach --dass interessiert heut keinen...

    darauf bin ich auch nie untersucht worden--mich steckt jeder gleich in die psycho-schiene...is ja einfacher und so koste ich denen kein geld--außer das was im butget steckt--die blutuntersuchung--die haben alle mitgenommen;-)

    @schwarzrose:um auf pilze und bakterien zu kommen, MUSS man hauptsächlich den stuhl untersuchung, weil diese meisst den darm verseuchen...aber ktr auf bakterien im urin sollte man auch machen-denn dort bleiben sie dann auch nich aus-denn wenn einmal bakterien am zug-sind andere nicht weit-deswegen ständig irgenwo ne entzündung der blase oder der augen oder erkältung-wie du sie noch niiie hattest.oder sonstwo;-( der stuhl muss frisch sein--also sofort abgeben nach dem geschäft!!!!!!! gaanz wichtig!!!

    ja- eidada- ich bin mir auch sicher: hätten die ärzte damals reagiert- hätte ich das jahr des grauens nicht miterleben müssen.
    dafür kann ich mich jketzt in solch einen patienten reinversetzen--denn man glaubt es nicht wie schlimm es wirklich ist--wenns nicht am eigenen leib zu spüren war!!

    in diesem sinne: keine macht den bakterien!!!

    lasst euch untersuchen--eine chance ist besser als keine chance!!

    alles liebe flow;-)
     
    #11 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
  12. guckstdu

    guckstdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    danke für eure Antworten ... für mich sieht das auch nach einer infektreaktiven Arthritis aus - aber leider sieht das keiner der Ärzte so :mad:
    Ich vermute ja bei mir Chlamydien dahinter - da ich ständig wiederkehrenden Harnweginfekte habe (trotz Verkehr nur mit Kondom)
    doch bei chronischen Infekten sind die fieserweise nicht mehr im Urin nachweisbar, sondern siedeln sich in den Gelenken an, per Blut kann man zwar die Antikörper nachweisen - doch das macht kein Urologe, nur Hautärzte und das auch nicht jeder
    nun was meint der Hautarzt (Abstriche negativ): geschlechtskrank sind sie nicht und Gelenkschmerzen hat heut jeder!
    Einmal hab ich es gewagt einen Artikel aus dem Internet zu zeigen, um eine Blutuntersuchung zu erhalten - war da der Teufel los, die Götter in Weis anzweifeln - welch Frevel!

    nun ja ich schweife ab - für Sport ist mir momentan zu heiß, ich mache jeden Morgen ein paar Liegestützen und Kniebeugen - damit geht es dann wirklich tagsüber besser, Joggen oder sonst etwas hab ich mich noch nicht getraut

    aber Yersinien ist ein guter Tipp, danach könnte man schon nochmal schauen lassen - und vielleicht auch Pilze, schließlich hab ich schon Tonnen ABs eingeschmissen ...

    ich hab ja auch schon einmal gefragt, ob auch auf Pilze untersucht worden wäre: die barsche Antwort zensiere ich hier lieber
    ja, mein Gott, wenn ich keine Beschwerden mehr hätte, dann würde ich auch nicht so dämlich fragen - ich bin ja gezwungen mir Gedanken zu machen, tut ja sonst keiner
    HLA-B27 war bisher auch kein Thema, warum auch, wenn alles psychisch ist :)

    Ich überlege jetzt, ob ich entweder wieder einen Facharzt-Runde drehe oder ob ich mich direkt an das Diagnostische Krankenhaus in Wiesbaden wende.
    Parallel versuche ich es bei einem Heilpraktiker (bisher mal locker über 200 EUR Kosten) - da könnt ihr euch ausmalen, wie verzweifelt ich schon bin ...

    Eine Frage hätt ich vielleicht noch: der internistische Rheumatologe, guckt der auch nach Infektionen, wenn Verdacht auf infektreaktive Arthritis besteht oder macht der nur Röntgen? Was sollte sowieso gemacht werden, also woher weiß ich, dass ich es mit einem guten Rheumatologen zu tun habe?

    Ach ja und was für Antibiotika und wie lange habt ihr bisher so genommen?

    grüße&schmerzfreie zeit,
    gucki
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wurde der abstrich aus der harnröhre genommen? vaginal nützt er nichts...

    er macht automatisch ein großes blutbild, sucht nach infektionen- antikörper, ana´s, rheumafator, entzündungswerte usw., harn- stuhluntersuchung.
    dann wird ein röntgen der hände und füsse gemacht. bei mir wurde noch die lunge geröngt, musste auch zum hno- arzt, bekam einen harnröhrenabstrich (pos. chlamydien).- ein langes gespräch über familienanamnese und deine beschwerden. von der erstuntersuchung bis zu endgültigen diagnose dauerte es bei mir 3 monate.

    nachtrag:

    hast du harnröhrenentzündung oder infekt?

    http://www.rheuma-online.de/a-z/m/morbus-reiter.html
     
    #13 25. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  14. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo;-)

    ich war nach rheumatologen, hautärzten, kliniken letztendlich nach einem vollem jahr bei einem internisten--kein rheumatologischer internist...

    er hat direkt ein großes blutbild gemacht und stuhl--daraufhin kams raus-yersinien

    10tagekur mit ciprofloxacin--antibiotikum-angehörend der chinine--chemo


    ich kanns noch nich fassen--aber mir gehts immer noch, seit 4tagen rischtisch jut;-))
    also gucksdu---geh zum nächsten internisten...direkt solltest du sagen, dass der verdacht einer infektion besteht und nun suchst du einen fähigen internisten, der sich damit auskennt und rausfinden kann..vielleicht spornt das den ja an;-)))

    drück die daumen;-))

    tschüüß flow
     
  15. eidada

    eidada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    doc meint ......

    hallo alle zusammen !!!
    hallo flow,:D
    danke für deine nachricht. es ist schön, das es dir zur zeit gut geht. ich muß jetzt noch 1 woche antibiotikum nehmen, nach 3-4 wochen
    will der rheumatologe mein immunsystem überprüfen und dann mit immun-
    supressiva beginnen, ich hoffe ich kann dann auch sagen, das ich mich wie
    neu geboren fühle. zur zeit halte ich mich mit tramal über wasser. na ja,
    so wirklich helfen sie mir nicht. die ärzte haben mir nach den beiden darm-
    operationen diclak usw. verboten. sie vermuten, daß die medikamente verantwortlich für die geschwulst im darm waren. ich hatte auch schon mal überlegt, ob nicht sogar die yersinien für den darmverschluß verant-
    wortlich waren.
    hallo gucksdu,:)
    du mußt auf jeden fall zu einem internistischen rh. gehen. ich war anfangs
    bei einem orthopädischen rh. der war in seiner überheblichkeit nicht zu
    überbieten, und mit sicherheit auch überfordert. der sagte mir, " sie hatten
    eine infektion, setzten sie das kortison ab und kommen sie nächste woche
    wieder". Na danke auch :mad: . jetzt nehme ich das antibiotikum clacit. weil
    bei jersinien nicht alle antibio. helfen. aber das mit dem diagnostischen
    krankenhaus ist vielleicht auch eine gute möglichkeit, endlich eine diagnose
    zu bekommen. seit dem ich meine diagnose habe fühle ich mich viel besser.
    ich hatte zuletzt keinen mut mehr noch irgendetwas zu unternehmen.
    aber meine liebe hausärztin hat mir zu einem arztwechsel geraten.
    und dann hatte ich wirklich das glück an einen netten internistischen rh.
    zu geraten. der findet das toll, daß ich so gut informiert bin. er hat nicht
    wie zu einem idioten mit mir gesprochen. er hat sofort einige untersuchungen mit mir gemacht. (HLA-B27 positiv).bei ihm fühle ich mich
    wirklich gut aufgehoben. ich wünsche dir von ganzem herzen, daß du auch
    so einen arzt findest. also ich persönlich halte in diesem fall nichts von
    einem heilpraktiker. aber wenn die verzweiflung so groß ist, sucht man nach dem letzten strohhalm.
    :cool: noch einmal viele liebe grüße an alle, bis morgen ??
     
  16. guckstdu

    guckstdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    da ich n Kerl bin, gibt`s nur die Möglichkeit Harnröhre :D :D
    aber hm, interessant, bei meiner Freundin haben sie immer nur vaginale Abstriche gemacht, alles negativ, keine Beschwerden
    ach, *tiefseufz* das ist ein Thema für sich, wenn man selbst über ein halbes Jahr nur krank ist und der Partner den Kopf in den Sand steckt und bloß genervt ist (kann ich irgendwo auch verstehen) ... hier kann ich endlich mal frei über alles reden ... wie geht ihr eigentlich damit um?

    das hört sich sehr gut an, muss jetzt bloß noch so einen finden ...

    öh, sorry, da steh ich grad aufm Schlauch, ne Harnröhrenentzündung ist doch auf Grund eines Infektes da, oder? Mykoplasmen/Ureaplasmen wurden ausgeschlossen - im Blut wurden aber Chlamydien (trachomatis und pneumoniae) nachgewiesen, ziemlich hartnäckige Biester, wenn man die mal verschleppt ...
    naja, beim Heilpraktiker bin ich hauptsächlich wegen dem Harnwegsinfekt - nicht wegen der RA (da such ich ja parallel) - ich habe echt schon viel ABs geschluckt (6 verschiedene), allerdings war´s immer nur für 5-6 Tage, max 3 Wochen - entweder hat es gar nicht geholfen oder die Beschwerden waren nach 2 Wochen wieder da

    @flow: hm, stuhl wurde bei mir noch nie untersucht, aber ist nicht jeder Hausarzt eigentlich Internist? super, dass es dir gut geht, drück dir die Daumen, dass es so bleibt ...

    @eidada: danke für deine Info, dann spar ich mir den orthopädischen Rheumatologen und versuche gleich an den internistischen Rheumatologen ranzukommen ...

    ah, das ist toll hier - ich komme mir schon viel weniger isoliert vor, vielen Dank euch, ich halte euch auf dem Laufenden

    schöne Zeit,
    gucki
     
  17. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo gucki,

    wo her soll ich wissen, dass du ein kerl bist?? :p :D aus deinem profil ist es nicht ersichtlich, auch im beitrag selber steht nichts von deinem geschlecht ;) und "gucki" hört sich doch sehr weiblich an ...:D

    nein, nicht immer. diese entzündung kann durchaus autoimmun sein. ich habe das auch öfter. habe vermehrt harndrang, im urin sind die leucos und ery erhöht, aber keine bakterien.....

    kennst du diese rheumaform?:

    http://www.autoimmun.org/erkrankungen/reiter_syndrom.html

    hier noch ausführlicher erklärt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reaktive_Arthritis

    das zeigt aber nur an, dass du so eine infektion schon mal durchgemacht hast, und nicht, ob sie aktuell ist- dass würde aus dem harnröhrenabstrich ersichtlich sein....
     
  18. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hi gucksdu;-))

    hahaha, sei froh dass du zu deinem satz , dass du männlich bist gleich angefügt hast, dass du eine freundin hast---sonnst wärst du hier ein gefundenes fressen*chchch*

    so--also bei mir hat man auch erstmalig nach einem vollen jahr stuhl kontrolliert--BINGO!!!

    und neien--blos nich denken, dass der hausarzt auch gleichzeitig internist ist--ganz und gar nicht, orthopäden und hausärzte haben die wenigste medizinische bildung, weil breitgefächert -haben zwar alles drin aber nie ausführlich studiert-wie die spezis;-))

    heutzutage gibt es aber immer mehr spezies die zum hausarzt umsatteln, wegen des butgets--bekomm ja nüscht mehr bezahlt...

    so- mir gehts immer noch bestens..hoffe dir und den anderen auch bald!!!

    und jaa. ich habe mich in den schweren zeiten auch immer hier oder in anderen foren rumgetrieben und hat mir auch wahnsinnig geholfen den mut nicht zu verlieren und an meinem verstand zu zweifeln;-))

    tschüüüß flow;-)
     
  19. guckstdu

    guckstdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hab`s versaut - ich Depp!
    Wollte Termin beim Rheumatologen aus der Liste hier machen - es gibt erst wieder welche Anfang November ... na toll
    gut, dann wollt ich schon mal einen Termin machen - Problem hab ja keinen Hausarzt (der mit "ist alles psychisch") und ich bräuchte eine Überweisung, aha
    naja, parallel wollt ich ja schauen, ob ich nicht woanders einen Termin früher bekomme und dann wechsle - und ich Depp sag das auch noch (könnt mich ohrfeigen) was bekomme ich dann natürlich zu hören: wenn sie bei UNS einen Termin wollen (im Sinne NUR bei uns) dann rufen sie wieder an - aufgelegt
    ich WOLLTE ja einen Termin - nur kann man von mir verlangen bis dahin NIX zu tun? Vielleicht möchte ich ja eine zweite Meinung?

    ich kann nicht mehr - es ist zu heiß, ich muss noch arbeiten und kann keinen klaren Gedanken fassen ... und jetzt hab ich auch noch Blasenschmerzen, uffz

    @lilly: kein Problem, eben, steht ja nirgends und ne Harnröhre habe ich ja auch :) ja, die Seiten kenne ich, habe das gesamte Internet umgedreht nach Infos - Morbus Reiter, da winkt jeder Arzt ab, da meine Augen nicht betroffen sind und meine Gelenke wohl nicht geschwollen sind ... es gibt wohl auch den inkompletten Reiter - aber sag das mal den Ärzten
    hm, und zum Blutwert, soweit ich weiß, zeigt der IgG-Wert vergangene Infektionen an, der IgA-Wert im Blut aber eine aktuelle Infektion, oder?

    @flow: gefundenes Fressen? danke für die Blumen :D :D :D hätt ich das gewusst ... nee, spaß


    euch ne schmerzfreie und schöne Zeit,
    guckstdu (ist das männlicher? :D )
     
  20. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo guckstdu;-)

    ajeee, dasss kenn ich nur zu gut, wenn man kaum noch denken kann, jeder will was anderes von einem und keiner nimmt es einem ab, wie schlecht es eigentlich einem geht...man sieht es einem ja nich an--die schmerzen--obwohl ich hätte es gesehen...weil alle egoisten sind;-(

    und die dreisstigkeit von der ollen am telefon( beim dem superpapst von rheumatologe in düsseldorf- hat sich auch als ne komplette 6 rausgestellt) hat mich genauso abgewürgt wie du bei deinem rheumatologen.

    und mit dem termin--ich musste auch warten-3monate oder so--zwischenzeitlich bin ich aber, weil echt nix mehr ging, in eine klinik -in die rheumaambulanz gegangen. hab da angerufen--schon weinend, und da haben die mir sofort einen termin eingeräumt--3tage drauf durft ich antanzen;-) und die waren echt lieb und auch kompetent--(nur leider haben sie auch nicht an den stuhl gedacht-und auf infektion)

    haben mir am telefobn aber gleich gesagt, ich müsse einen einweisungsschein vom hausarzt haben-sonst können die nicht abrechnen.

    den hab ich mir geholt--hab gesagt ich war in der klinik und die brauchen den jetzt, dann wars für den hausarzt kein thema mir den auszustellen.

    ich glaub, du solltes dich an eine rheumaklinik--oder eine klinik mit rheumaambulanz wenden

    so--bei mir siehts immer noch gut aus, ich fahr jetzt für paar tage nach dresden;-) alle meinen -ich sollte es nich gleich wieder übertreiben--aber heej-- ich bin jung und hab ein jahr verpasst und mir gehts gut--und so kann ich auch gleich mal testen wie gut es mir wirklich geht;-)))

    von meiner familie und freunden kanns keiner kaum glauben dass ich plötzlich wieder die alte bin;-))

    drück die daumen--geh zum doc--oder in klinik, lass es nich so lange auf sich beruhen bis du mal drankommst--oder lass deinen hausarzt (such dir nen neuen) anrufen..geh zum hausarzt und der soll anrufen, ansonsten müsstest du eine krankmeldung bis zum termin haben, du bist mit deinen kräften und körperlich und seelig am ende, dir muss JETZT geholfen werden und nich erst im november...tu was;-) bei mir hat der hausarzt dann angerufen--war allerdings 4monate später--als sämtliche schmerztabletten nichts brachten und auch des cortison sich als nichtig erwies...habe aber da gleich am nächsten tag kommen dürfen-natürlich mit 3std wartezeit-is klaa ne;-((( letztendlich war der auch nich der bringer sonder nach einigen anderen terminen in kliniken usw erst der internist. wobei mich alle immer nur auf den lupus gecheckt haben--bei dir ist ne infektion ja im gespräch, also hoff ich dass du was schneller glück hast;-))

    wenn ich wieder komme- montag, will ich hören was er gesagt hat- oder welche klinik du auserkoren( höö? wie schreibt man des scho wieda:eek:)
    hast;-)

    drück auf jeden fall die daumen;-)

    tschüüüß und an alle ne schöne zeit;-) flow;-)
     
    #20 27. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2006