Diskussion Demo bzgl Corona

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Maggy63, 11. Mai 2020.

  1. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    Nur mal so aus Neugierde, was ist für euch ein Verschwörungstheoretiker? Die Frage ist ernst gemeint.
    Wenn tausende auf die Demos gehen, sind das sicher nicht alles Bewegungen oder?
    Verfassungsfeinde, keine Ahnung mit wieviele Leuten ihr gesprochen habt um solche Aussagen zu treffen.
    Könnte es vlt sein, dass man doch vlt auch einige „besorgte Menschen“ einfach da mit einbezieht?
    Ich hoffe es ist euch auch klar, in was für einer wirtschaftlichen Lage wir uns jetzt schon befinden und in welche Richtung es noch gehen wird.
    Persönlich finde ich das die Maßnahmen der Regierung nicht ganz im Verhältnis zu dem Schaden stehen, der jetzt angerichtet wurde und noch wird.
    Vlt hätte man mehr die durch das Virus gefährdeten Menschen schützen sollen, anstatt komplett dicht zu machen. Kann man natürlich nicht wissen wie das gewesen wäre, aber eine Möglichkeit wäre es sicher gewesen.
     
  2. RGB1001

    RGB1001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    BaWü
    Hallo jens41, derartige Fragen halte ich für nicht angebracht in diesem Rheuma-Forum. Wir wollen hier nicht politisieren.
     
  3. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    511
    Moin RGB1001,
    Deinen Einwand an Jens verstehe ich jetzt nicht.
    Es geht nunmehr seit einigen Seiten und auch zwischendrin immer mal wieder in dieser Rubrik um Politik und die Unterpunkte Demokratie versus ihrer Grundrechte versus dem Schutz des Volkes versus Wirtschaft und Wissenschaft....oder hoffentlich ihre Vereinbarkeit.
    Im Falle dieser Pandemie finde ich, hängt alles tatsächlich untrennbar zusammen, denn wir Volk sind sehr individuell in unseren Bedürfnissen und Prioritäten. Und die Gefahr ist sehr groß für alle Aspekte unserer Gesellschaft. Insofern bin ich froh, wenn hier klug, korrekt und mit interessanten Beiträgen debattiert wird.
    Liebe Grüße, cat
     
    Feldblume, Pasti, Indeed und 2 anderen gefällt das.
  4. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    962
    Ort:
    Berlin
    Einige Beispiele:

    ich möchte jetzt nicht hier in diesem Forum nicht auch noch die Banner, die diese Spinner auf den "Hygienedemos" bei sich trugen, reinkopieren.

    Und obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass du Jens ziemlich genau weißt wer mit Verschwörungstheoretikern gemeint ist, hier mal ein paar Beispiele:

    "Gates gilt vielen „Hygienedemo“-Anhängern als Inbegriff des Bösen. Gates warnte bereits vor Jahren vor einer globalen Pandemie. Im Internet gibt es Videoclips von seinen Vorträgen zum Thema. Die Verschwörungstheoretiker interpretieren diese Aussagen jedoch etwas anders. Sie glauben, darin einen Beweis dafür entdeckt zu haben, dass Gates hinter allem steckt."

    "Die Warnungen des Microsoft-Gründers erscheinen ihnen als Vorhersagen, mit denen sich der angebliche Täter gewissermaßen selbst verrät. Die Schlussfolgerung: Gates müsse das Coronavirus in die Welt gebracht haben. Warum? Da gehen die Ansichten auseinander. Vielleicht als Biowaffe? Oder um einen teuren Impfstoff verkaufen zu können? Oder um die Weltbevölkerung zu reduzieren? So genau weiß das keiner."

    Nun habe ich diesem thema mehr Raum und Zeit eingeräumt, als ich es ursprünglich wollte.

    Ich hoffe damit zum Nachdenken angeregt zu haben.

    Eine tatsächlich besorgte Bürgerin dieses Landes.

    Solche Spinner haben bestimmt schon einige aus diesem Forum in ihrem Wohnort auch schon gesehen. Also hier in Berlin kann man sie live erleben.

    Leider nutzen auch Anhänger der sogenannten QAnon-Verschwörungstheorie diese "Hygienedemos".

    Diese sind mit einem großen Q auf dem Kopf oder mit T-Shirts mit der Aufschrift QAnon auf den Demos mitgelaufen.

    Diese Verschwörungstheorie gab es natürlich schon vor Corona. Aber nun verbreiten ihre Anhänger allen Ernstes, dass dass die Coronakrise nur existiere, um im geheimen eine Militäroperation durchzuführen um Kinder aus den Fängen der Pädophilen zu befreien.

    "Das Problem mit diesen Verschwörungsmythen über Covid-19 ist, dass sie keine Randerscheinung sind, sondern in den sozialen Medien inzwischen millionenfach geteilt werden. Dies belegt eine aktuelle Studie von "NewsGuard", einem Online-Dienst, der die Glaubwürdigkeit und Transparenz von Nachrichten-Websites bewertet. Die Studie liegt dem SWR vor. "Wir haben elf Facebook-Seiten identifiziert, die massenhaft Corona-Falschinformationen verbreiten, sogenannte Superspreader. Das bedeutet, dass sie eine besonders hohe Reichweite auf Facebook haben: Zusammen erreichen diese Seiten fast 1,5 Millionen Follower", erklärt Marie Richter, eine der Autorinnen der deutschen Superspreader-Analyse.

    Die Gesellschaft sollte sich vorsehen, solche Verschwörungsmythen als witzigen Irrglauben abzutun. Wohin solche Mythen führen können, hat man in Hessen erst im Februar gesehen, als der Rechtsextremist Tobias R. in Hanau zehn Menschen tötete. In einem Video und einem Manifest, das er hinterließ, gab er einen kleinen Einblick in seine Weltanschauung. Unter anderem sprach er dort vom Wirken des Satans und von Kinder-Folterstätten."

    Sendung: hr-iNFO Aktuell, 08.05.2020, 6-9 Uhr

    Quelle: AP, dpa, hr-inforadio.de

    Quelle: https://www.hr-inforadio.de/programm/themen/verschwoerungsmythen-trenden-in-der-coronakrise,verschwoerungsmythen-corona-100.html

    Und ja genau Jens alles besorgte Bürger, weit und breit keine Verfassungsfeinde, so wie bei den Pegida-Demos.

    Ich werde in keinem Fall die Parolen hier wiederholen, die skandiert wurden. Das kann man gerne in der Mediathek der öffentlich rechtlichen Sender, in der Presse etc. nachschauen.

    "Berlin droht bundesweit zum Zentrum der mehrheitlich von Anhängern des rechten Spektrums besuchten Proteste gegen Corona-Maßnahmen zu werden. Unter dem Titel „Hygienedemo“ setzen diese sich vordergründig für den Erhalt der im Grundgesetz verbrieften Freiheits- und Bürgerrechte ein.

    Ohne Ausnahmegenehmigung und trotz weitreichender Einschränkungen des Versammlungsrechts demonstrierten am Samstag mehr als tausend Menschen vor der Berliner Volksbühne. Im Vergleich zu den vorangegangenen Kundgebungen war ihre Zahl weiter gestiegen – am vergangenen Wochenende hatten sich rund 500 Menschen beteiligt."

    "Ein Blick auf die Teilnehmer aber zeigt: Die ursprünglich von Mitgliedern des politisch linken Spektrums ins Leben gerufenen Demonstrationen wurde von Rechtspopulisten bis hin zu Rechtsextremen gekapert. Auf dem Rosa-Luxemburg-Platz demonstrierten diesmal neben Udo Voigt, dem ehemaligen Vorsitzende der rechtsextremen NPD, und anderen Mitgliedern seiner Partei auch Mitglieder der AfD-Landtagsfraktionen aus Berlin und Brandenburg.

    Ebenfalls wiederholt mit dabei: Mitarbeiter des rechtsradikalen Compact-Magazins, Verschwörungstheoretiker wie der ehemalige Radiomoderator Ken Jebsen sowie Mitglieder der rechtsextremen Szene. Der als „Volkslehrer“ bekannte Nikolai Nerling nahm genauso wiederholt an der Demonstration teil wie Dietmar G., ehemaliger Aktivist der Identitären Bewegung und zuletzt mehrfach auf Treffen der extremen Rechten aufgefallen."

    "Im Vorfeld hatten Berichte über aus anderen Bundesländern wie Sachsen anreisende Rechtsextremisten die Runde gemacht. Darüber hinaus versammelten sich Hooligans, Rocker, Esoteriker sowie Anhänger christlicher Gruppen vor der Volksbühne."

    Quelle: https://www.tagesspiegel.de/berlin/hygienedemo-vor-der-volksbuehne-wird-berlin-zum-zentrum-rechter-corona-proteste/25774770.html

    Lauter anständige, besorgte Bürger.

    Nun habe ich diesem Thema mehr Raum und Zeit gewidmet, als ich es ursprünglich wollte.

    Ich hoffe, dass es uns alle zum Nachdenken anregt.

    Eine besorgte Bürgerin dieses Landes.
     
    Lagune, Maggy63, B.one und 3 anderen gefällt das.
  5. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Bayern
    Ich bin der Meinung, dass wir hier Jens genug Aufmerksamkeit und Raum geschenkt haben!!! Es besteht wie bereits angeboten die Möglichkeit einen neuen Threat aufzumachen!!!!

    Mich beschäftigt im Augenblick meine bewilligte Reha, da ich nicht weiß wie ich in Corona Zeiten damit umgehen soll. Ich bin hin und her gerissen, gesundheitlich brauche ich sie so schnell wie möglich, aber da ist diese riesige Angst, dass ich dort auf den Virus treffe. Ich war wochenlang in selbst gewählter Isolation. Gestern zum ersten Mal bei meinem Arzt und in der Apotheke, wohl habe ich mich dabei nicht gefühlt.
    Auf der anderen Seite sage ich mir, der Virus wird uns noch einige Zeit begleiten und unter Abstandsregel und Maske/ Schal ist einiges wieder machbar. Aber wenn ich dann in den Medien höre, dass es solche Spinner gibt, die eine junge Frau beim einsteigen in den Bus anspucken oder Polizisten, wird mir wieder Angst und Bange. Durch Corona wird einem wieder bewusst, wie viele Chaoten nach Aufmerksamkeit haschen und davor nicht zurück Schrecken ein noch immer unbekanntes Virus dazu zu mißbrauchen.
     
  6. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    Ob man die 10 min unbedingt als Maßstab nehmen kann. Vlt doch eher Zufall......
    Eigentlich müssten doch die Infektionszahlen deutlich ansteigen, wo doch Tausende Menschen ohne Masken und ohne den Sicherheitsabstand sich auf den Demos einfinden.
    Komisch das es bis jetzt aber nicht so ist. Naja, wird schon irgendeinen Grund dafür geben.......
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.471
    Zustimmungen:
    4.296
    Jens, jedem Tierchen sein Plaisirchen. Deute du an, und die Realität macht, was sie will......
     
    #47 19. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020
    Maggy63 und B.one gefällt das.
  8. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Raum München
    Erstens ist das im Freien, zweitens wirkt es sich aufgrund der Inkubationsszeit erst in gut einer Woche aus und drittens gehen genau diese Leute nur bei schwerem Verlauf zum Arzt (sonst müssten sie ja zugeben Unrecht gehabt zu haben) und werden grossteils nicht erfasst. Hinzu kommt, dass die rückläufigen Infektionszahlen durch die Vernunft der Mehrheit wahrscheinlich mehr ins Gewicht fallen...
     
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.471
    Zustimmungen:
    4.296
    Satan,

    ich zumindest hatte Jens so verstanden: die 10 min, während der du dich unterhalten hattest, seien für die von dir empfundene Häufigkeit der Einlieferungen wegen Verdachts der Infektion mit Corona kein Indiz (= nicht repräsentativ).....vielleicht kann Jens das klarstellen?
     
  10. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    ich hatte eigentlich beides gemeint......
    Letzte Woche wurde hier doch Menschen diffamiert, die von ihrem Recht gebrauch machen und demonstrieren. (es war letztens doch bekannt, dass die Demos im Freien satt finden) Über den Sinn der Demos hatte ich mich nicht geäußert.
    Hier hieß es aber wie gefährlich diese Leute sind, da sie sich ja gegenseitig anstecken und das Virus weiter verbreiten.
    Diese Demos gibt es schon seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten. Mich wundert es da einfach das die Zahlen der Infektionen nicht nach oben gehen. Die Inkubationzeit dürfte schon längst erreicht sein nach mehren Wochen.
    Ich kenne die Demonstranten nicht. So kann ich auch keine Aussage dazu treffen, ob sie sich infiziert haben und nicht zum Arzt gehen oder oder oder.
    Satan, du scheinst da ja mehr Demonstranten zu kennen oder woher nimmst du dein Wissen, dass diese Leute nur bei schwerem Verlauf zum Arzt gehen würden?
     
    #50 19. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020
  11. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Raum München
    Ich hab doch keinen Zusammenhang mit den Demos gemacht. Ich fand es eben nur viel und hab auch geschrieben, dass es zeitlich Zufall sein kann.
     
  12. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Raum München
    Das sagt die Logik. Wenn jemand die Problematik leugnet, runterspielt und dagegen demonstriert ist er bei einer Infektion mit mildem Verlauf auch stur und geht nicht. Was sollte er dann auch bezüglich Infektionsquelle sagen? "Ich hab gegen Corona-Massnahmen demonstriert".?
     
  13. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    also beruhen deine Erkenntnisse diesbezüglich auf Vermutungen und DEINER Logik. Bin mir nicht ganz sicher, ob man es sich so leicht machen sollte. Ich dachte du wärst von irgendwelchen Fakten ausgegangen, die mir bis jetzt noch nicht bewusst waren........ sorry, meine falsche Annahme..... aber solange die Infektionszahlen nach unten gehen ist ja alles gut.......
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.471
    Zustimmungen:
    4.296
    Ich habe das auch nicht gemeint - hab dich glaube ich schon richtig verstanden ;)
     
    Satansbraten02 gefällt das.
  15. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Raum München
    Das sind keine puren Vermutungen. Das ist Logik und Menschenkenntnis. Versetze Dich mal in deren Denkweisen. Man kann nunmal allgemeine Vorhersagen machen, ohne jeden zu befragen und eine Statistik zu machen.
    Ausserdem habe ich einen Kumpel, der ein Leugner ist (und die ganzen Verschwörungstheorien nachbrabbelt) und einen guten Freund, der sich über manche Restriktionen hinweg gesetzt hat und ich weiss auch wie die ticken und handeln.
     
  16. kanalratte

    kanalratte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Brandenburg
    der faden ist nun schon sehr lang. wäre nett, wenn du entsprechenden post mal zitieren würdest, wenn du schon derartiges behauptest.

    was man heute alles "diffamieren" nennt ... früher hat man sich, im falle eines falles, mit "der idiot von nachbar... " einfach mal sozial akzeptiert den frust oder die wut von der seele gemeckert... heute hat man ihn damit diffamiert ...
     
  17. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    Blätter einfach ein paar Seiten zurück. Da solltest du finden was ich mit meinte...... ob ich jetzt Diffamieren schreibe oder Unterstellungen oder oder oder, macht meiner Meinung nach nicht wirklich einen Unterschied.
     
  18. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Bayern
    Ich wunder mich nur noch....
    und deshalb stell ich Dir Jens direkt meine Frage. Was willst du hier in diesem Threat bezwecken?

    Ich wünsche mir die Gleiche Toleranz unsere Meinung zu akzeptieren. Viele und auch ich hinterfragen einiges und wir sind bei Leibe gestandene Persönlichkeiten mit gesundem Menschenverstand und Bildung. Ich möchte hier nicht bekehrt werden, dafür gehe ich in die Kirche. Zudem sind wir hier alles Laien, die eins verbindet eine chronische Erkrankung aus dem Rheumatischen Bereich und somit der eine mehr, der andere weniger Risikopatient, hier hat sich zumindest niemand geoutet, der Vireologe oder Mediziner ist. Das Leben ist bunt und somit auch die verschiedensten Wissenschaftlichen Ansätze und jeder sollte und darf in einer Demokratie der einen oder anderen Tendenz folgen und alles hinterfragen, aber mit der notwendigen Toleranz und im Rahmen unserer Gesetze und Verordnungen. Und wenn man unzufrieden ist, sollte man selber aktiv werden und sich aktiv politisch und sozial engagieren, aber nur Öl ins Feuer gießen, ist für mich der falsche Weg. Ich vermute mal, es kommt jetzt von dem ein oder anderen das Recht auf freie Meinungsäußerung! Ich bin absolut dafür, ich lebe nicht umsonst in Deutschland mit dem guten Grundgesetz, der Demokratie und all den anderen Luxus den andere Staaten nicht bieten!

    Ich fände es gut, wenn man einen neuen Threat aufmachen würde, der sich mit der politischen Diskussion beschäftigt.
     
    Ruth, Rotkaeppchen, Kittie und 7 anderen gefällt das.
  19. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    die Leute die gegen Rassismus demonstriert haben, wurden von der Polizei ja in Ruhe gelassen, obwohl sich da nur wenige an die Coronaregeln verstoßen haben......... und das waren nicht wenige. Kommt anscheinend drauf an, wogegen man demonstriert.......schon verrückt.....
     
  20. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.471
    Zustimmungen:
    4.296

    Jens, das hat mit dem Coronathema herzlich wenig zu tun (abgesehen davon, dass die Aussage in sich *edit: wider-, obwohl...… - auch wiedersprüchlich, wenngleich in ihrer Absicht klar ist). Bitte die sachfremden politischen Einlassungen weiterhin woanders tätigen. Danke!
     
    #60 11. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2020
    Pasti, Ruth und B.one gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden