1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Untersuchung in Erlangen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Xenia05, 13. Mai 2009.

  1. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    heute war der Termin in der Rheumambulanz in Erlangen.

    Hab also Töchterchen probleme erzählt und alles gezeigt.

    Dauert ca. 45min bis wir fertig waren, davon hat der Arzt 20min Untersucht inkl. Gespräch mit mir..der rest war warten.

    Bei ihr wurden die Gelenke abgetastet, Blutabgenommen ( rheumafaktoren)...das wars.

    Was sie hat...keine Ahnung:uhoh:, weiß er nicht....er will jetzt erstmal die Blutergebnisse abwarten, ja ok das seh ich ein. Trotzdem, ich bin etwas irritiert gewesen und bin es noch.

    SO oberflächlich, hab ich mir das nicht vorgestellt....ist das normal???

    Ich mein, gut Folgeschöden hat sie "noch" GSD keine :) meint er. Mehr hat er auch nicht gesagt:mad:
    Die Knubbel, bekam ich nur ein Schulterzucken....weiß er net.

    Hab selten einen so desintressierten Arzt gehabt. Echt, er hört nur halb hin....hat sich auf ihre Bauchschmerzen eingschossen die von Fruchtosintoleranz herrühren. Das wars, soll in 6mon wieder kommen.
    Berricht bekommt der KIA.

    Ist das normal, bei der erst Untersuchung??

    Den Arzt in Ngb. (2.6) hatte ich sicherheitshalber auf Raten von meinem Mann nicht abgesagt. Jetzt bin ich frohdrüber, den der hat sichtlich NULLbock:( Kam mir total blöd vor.

    Die Klink selbst sehr schön, grad für Kinder und die schwestern sehr, sehr nett:)

    Das wars auch schon, mehr gibts nicht zuerählen leider. Ich denke, bis wir wissen was los ist wird es noch eine weile Dauern. Ansonsten, geh ich mit meiner kleinen in den Sommerferien doch nach GP.:rolleyes:

    Danke euch
    Jenny
     
  2. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jenny!

    Nein, das ist NICHT normal. :mad:
    Die Erstuntersuchung darf sich nicht auf kurzes Abtasten und Blutabnehmen beschränken, schon gar nicht beim Gesundheitszustand eurer Tochter! Zur Untersuchung sollte immer auch ein Ultraschall, ggf. Röntgen oder ein MRT gehören. Eine Wiedervorstellung in 6 MONATEN ist ja wohl der Witz schlechthin!
    Unsere Kleine wurde auf den Kopf gestellt, als der Verdacht "Rheuma" dann im Raum stand, inkl. MRT, EKG, Ultraschall, Röntgen, Augenuntersuchung. Mit weniger hätte ich mich auch nicht zufrieden gegeben.
    In Garmisch wurde sie ebenfalls nochmal von Kopf bis Fuss untersucht.
    Es ist sicherlich gut, wenn ihr nochmal zu dem Arzt in Nbg. geht. Wenn er aber genauso stümperhaft ist, dann fahr bitte, bitte, bitte so bald wie möglich mit Xenia nach Garmisch, auch wenn es weit weg ist.
    Ich weiß aus eigener Erfahrugn, dass das schwer zu organisieren ist mit einem Geschwisterkind (aber man kann Geschwister auch mitnehmen, sie können dort auch die Klinikschule besuchen!), aber dort können sie euch kompetent helfen.
    Weise den Arzt in Nbg. auch unbedingt nochmal auf die Knötchen und den Verdacht auf Dermatomyolitis hin.
    Ich bin echt sprachlos, wenn ich hier immer wieder lese, wie inkompetent und desinteressiert viele Ärzte doch sind. :uhoh:
    Alles Gute für euch und weiterhin viele gedrückte Daumen!

    LG!
     
  3. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    schön dich zulesen:)

    Ich bin frustriert*heul*
    Hab heute mein Mann gesagt wenn der Typ in Ngb. genausp drauf ist, fahr ich nach Garamisch und sch*** auf eine Überweisung.:mad:


    Fühlte mich nicht ernst genommen, da macht ja mein HA oder der KIA mehr.
    Morgen ruf ich dort an KIA und klär das.

    Leider hab ich jetzt mind. 1woche*grmpf* kein Auto.:sniff:

    Danke dir, tut gut das ich net Spinne. Kein wunder das die Klink DAMIT nicht bekannt ist*hmpf*

    Danke Sandra
    Lg
    Jenny
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tut mir auch leid, dass es dir so ergangen ist. Ist schon traurig, wie wenig sich die Ärzte engagieren und Interesse zeigen. Fahre nach Garmisch und ich hoffe und wünsche dir, dass die Ärzte dort mehr Interesse zeigen. LG
     
  5. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Teil 2

    Hallo,

    also mein KIA, der übrigen richtig klasse ist hatt jetzt viele Telefoniert, für meine kleine.

    Mit dem Arzt in Erlangen, naja....auch meine Beschwerde und Eindruck vorgetrage...naja, letztenendes ist das ihm Egal...welchen Eindruck er macht. Wenn die ersten Ergebnisse da sind ruft er an und Entschuldigt sich;)

    Naja....

    Wir werden und sollen vom KIA aus den Termin bei Dr. Reutter in Nbg. warnehmen...denn dieser Arbeitet eng mit GP zusammen. Wenn er auch nicht weiter weiß bzw. eine genauere Diagnose usw. braucht. Werden wir umgehend nach GP geschickt.

    Laut GP, gibts hier in Nordbayern wenige gute Kinderrheumatologen, viele wandern Ab. Bei mancher Klink in z.B. Würzburg sind nur noch die Assistenten da...in der Ambulanz. Doch gerade bei den ganzen Beschwerden der kleinen dem Hü und hott bei ihr, sollen da keine ran. Meint der KIA:top:

    Bin wirklich froh das er mich ernst nimmt und sich so reinhängt:a_smil08:
    Er stimmt mir, sie hat was...es ist viel so Diffus und manches klar. Da muss gründlich abgeklärt werden. Zumal ich ja wengen ihren bauchschmerzen auch recht hatte, mit meinem Bauchgefühl...sagt er;):D

    Also auf in die nächste Runde:rolleyes::cool:
     
  6. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Genau, auf in die nächste Runde.Laß dich nicht beirren. Wir haben auch eine Weile gebraucht bis zur Diagnose.
    Sei froh das euer Doc euch glaubt, unser hat es auch gemacht, aber oft hört man, das die Kinderärzte den KIndern nicht immer glauben.
    Ich drücke euch die Daumen.
     
  7. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, ich bin froh drüber das der KIa mich ernst nimmt:)

    Ich hatte ja auch wegen ihren Bauchschmerzen recht, da passt was nicht...und nach beharren meinserseits, wissen wir jetzt da stimmt was nicht stimmte;)

    Naja, bei Xenia ist alles diffus....bei den Symptomen ist eher JVA (?)aber auch nicht ganz....echt schwierig.
    Der KIA hat ja schon die leichteschwellung( bisher her nur leicht geschwollen ab und an, heiß bis auf zweimal noch nie) gesehen auch wie sie jammert.
    Jetzt hoffen wir einfachmal auf klarheit, ob es wirklich Rheuma im Anfangstadium ist ( was ich vermute!) oder was anderes....oder , oder...

    Lg:)