1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Suche geht weiter..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Vanni, 1. Mai 2013.

  1. Vanni

    Vanni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    ich wollte mich nochmal melden.
    Also damals bei der Bltuntersuchung kam ja heraus, dass ich irgendwann mal eine Borrelioseinfektion gehabt haben müsste.
    Als ich jetzt wieder beim Orthopäden war, meinte sie, dass mein Rücken (leichte Skoliose) schon viel besser aussieht und der Rippenbuckel links auch schon sehr zurückgegangen ist :) Allgemein merke ich auch, dass meine Rückenschmerzen zurückgegangen sind :))
    Mein Arzt möchte mich in einem halben Jahr wiedersehen und bis dahin soll ich mit meinem Hausarzt abklären, ob es nicht sinnvoll wäre eine Antibiotika-Therapie gegen eine Borreliose zu machen, um dann zu sehen, ob meine Gelenkschmerzen davon kommen oder nicht... Was haltet ihr davon? Habt ihr Erfahrungen mit Borreliose gemacht?
    Und vor kurzem hat mir jemand den Tipp gegeben, mich mal beim Endokrinologen (oder so..?) vorzustellen, weil da mehr Blutwerte getestet werden, die auch im Hinblick auf RHeuma interessant sind... Stimmt das?
    Lg, Vanni :):):)