1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Stuttgarter Rheumatologen ;-)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amulan, 1. Juni 2007.

  1. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    leider ist mein Beitrag zu den Stuttgarter Rheumatologen auch verloren gegangen, deshalb wollte ich nochmal fragen, ob jemand Dr. Ton Tran-Viet kennt (bei ihm war ich noch nie), oder mir eine andere Empfehlung geben kann.

    Dr. Bärlin in LB wurde mir schon empfohlen. Ansonsten scheint es wohl in und um Stuttgart keine guten Rheumatologen zu geben (ich war schon bei Dr. Wilhelm, Dr. Richter und Dr. Engel; bei den ersten beiden jeweils nur einmal, bei Dr. Engel war ich längere Zeit, sehe dort aber jetzt keine Zukunft mehr).

    Freue mich über Empfehlungen/Erfahrungsberichte! :)

    Lg
    Sonja
     
  2. Lupigirl78

    Lupigirl78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart
    hallo,

    ich habe einen Lupus und bin seit ca.3 Jahren bei Fr.Dr.Richter und bin eigentlich im großen und ganzen zufrieden di anderen habe ich auch schon alle durch.:) Außer diesen dr.Ton noch nie gehört.Ich glaube den perfekten Rheumatologen gibt es nicht.Ich finde die Wartezeiten ganz schlimm und daß sie etwas rumgeizt bei den Rezepten.Aber sie versteht viel von Medizin.Was mir fehlt ist etwas Menschlichkeit auch mal getröstet werden vom Arzt.
    Viel Glück bei der weiteren Suche....
    Halt uns auf den Laufenden.

    Lg,Lupigirl78
     
  3. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallu Lupigirl,

    mit Dr. Richter habe ich abgeschlossen. Ich war einmal da. Sie machte eine sehr oberflächliche Untersuchung und schrieb dann in ihren Bericht, es wäre entweder Fibromyalgie oder was psychisches, und ich bräuchte nicht wiederzukommen. Zu meinem erhöhten CRP meinte sie, es käme vom Übergewicht. Ich kann das inzwischen wiederlegen, weil seit ich Sulfasalazin nehme, ist mein CRP hin und wieder im Normbereich, einmal sogar unter 0,3, und das obwohl ich immer noch gleich viel wiege... :D

    Als ich da war, kam auch eine Frau ins Wartezimmer, die ganz verzweifelt fragte, ob sie heute ohne Termin kommen könnte, weil sie an diesem Tag geschwollene Hände hatte, und sie meinte, nun könnte sie Dr. Richter endlich beweisen, dass da wirklich was ist. Ich finde aber, man sollte seinem Arzt nichts beweisen müssen, um endlich ernst genommen zu werden. Sie wurde übrigens abgewiesen. Tat mir echt leid, ich weiß ja, wie das ist...:(

    Lg
    Sonja
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    die stuttgarter rheumatologen

    hallo, das was ich da so über die frau dr. richter höre, gefällt mir ja gar nicht, bin nämlich seit letztes jahr august bei ihr. mittlerweile habe ich mich an ihre etwas eigenwillige art gewöhnt, was mich eigentlich nur an ihr stört, dass ich zu wenig von den ergebnissen der blutuntersuchungen erfahre. allerdings scheint meine diagnose cp ja festzustehen, sonst würde ich nicht anfang juli mit humira anfangen. hab mich zwar am letzten donnerstag auch geärgert, als ich angerufen habe weil meine rechte hand komplett geschwollen war, ( vermutlich postoperativ,hat mich zum chirurg geschickt) und ich nicht mal zu ihr vorgedrungen bin.
    meine erste untersuchung bei ihr war aber immer noch ausführlicher als bei dr. wilhelm, bei dem war ich vorher. von ihm habe ich nicht einmal einen bericht gesehen.

    ansonsten kenne ich in stuttgart keinen rheumadoc, nur noch einen in ulm, dr. bürkle, hat mich auf psychoschiene abschieben wollen, war als gutachter für meine rentenversicherung eingesetzt.

    liebe grüße
    christi
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo!

    2002 wurde bei mir ein churg-strauss-syndrom (nekrotisierende vaskulitis) festgestellt, ich lag stationär auf der rheumatologie im marienhospital stuttgart. dort war ich wirklich sehr zufrieden, seitdem bin ich dort auch ambulant in behandlung, in der rheuma-ambulanz. allerdings bin ich privat versichert, als gesetzlich versicherter braucht man, soweit ich weiss, die überweisung eines niedergelassenen rheumatologen.
    viele grüsse
    ruth
     
  6. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Ruth,

    dann kann man also als privat Versicherter dort jederzeit hingehen? Auch wenn man kein so schlimmes Rheuma hat, und es nur zur regelmäßigen Kontrolle ist? Ich hatte bisher Hemmungen, in ein Krankenhaus zu gehen, auch wenn es nur in der Ambulanz wäre.

    Lg
    Sonja
     
  7. selenchen

    selenchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hey zusammen,

    also, ich bin beim Dr. Engel, kann gegen ihn nichts sagen, außer, dass er mich ins Katharinen Hospital einweisen wollten, die dann aber gesagt haben, ich kann wieder gehen, sei gar net so schlimm :) Aber bei nem anderen Arzt war ich noch net, meine Ärztin meinte halt nur "Dr. Richter - bloß nicht"
     
  8. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, amulan!

    ich bin ja von anfang meiner erkrankung an im krankenhaus in behandlung. wie das bei dir ist, weiss ich nicht. wenn du interesse hast, ruf doch mal im marienhospital in der rheumatologie-ambulanz an. du kannst mir auch gerne noch eine PN schreiben.
    viele grüsse
    ruth
     
  9. Willie

    Willie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Rheumatologen in Stuttgart

    Hallo Amulan,
    ich war schon bei Dr. Ton Tran-Viet und ich muß Dich leider enttäuschen - die Behandlung dort war sehr seltsam (um es einmal nicht so drastisch auszudrücken). Ich weiß jetzt, was ich vorher schon wußte und auf meine (sehr wenigen) Fragen habe ich keine oder patzige Antworten bekommen. Ich habe mich da überhaupt nicht gesehen gefühlt. Er baut eine starke Hierarchie zwischen Arzt und Patient auf. Die tatsächliche Untersuchung fand ich oberflächlich und mechanisch, nicht auf meine eigentliche Frage bezogen und sehr unsensibel, zum Teil grob.
    Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Rheumatologen außer denen, die ich in der Kur kennenlernen durfte, aber zu Dr. Tran-Viet bekommt mich niemand mehr hin. Ich denke nicht, daß man durch so eine Behandlung gesundet.
    Ich habe aber sehr viele Erfahrungen, was andere Ärzte angeht und es gibt darunter doch einige, die fachliche Kompetenz und ein Mindestmaß an Beziehungsnahme aufbringen können.
    Alles Gute für Dich!
    Willie
     
  10. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Willie,

    vielen Dank für den Hinweis! :) Dann weiß ich schon mal, wo ich nicht hingehen brauche.

    Ich habe heute mal bei Dr. Bärlin in LB angerufen, und einen Termin bekommen, leider wie üblich erst Ende Oktober. Trotzdem ist das schon ein Lichtblick, und ich hoffe, dass ich endlich einen Arzt finde, zu dem ich eine gute Beziehung aufbauen kann.

    Kennst du evtl. einen guten Allgemeinarzt in Stuttgart? So einen suche ich auch noch...

    Lg
    Sonja
     
  11. Willie

    Willie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Rheumatologen in Stuttgart

    Hallo Amulan,
    das ist ja mal eine Nachricht... - bei Dr. Bärlin wollte ich mich auch anmelden und hab mit einem Termin so im Juli gerechnet... - das kann ich ja jetzt vergessen... - aber trotzdem gut zu wissen! (Bei Dr. Tran-Viet bekommt man ziemlich schnell einen Termin...:D)

    Ich wünsche Dir eine gute Zeit!
    Willie
     
  12. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    ich gehe schon jahrelang in die angeschlossene ambulanz innerhalb meiner rheumaklinik. ich finde diese kombination als sehr sinnvoll. denn so sind immer meine aktuellen befunde für beide greifbar ..... natürlich muss die chemie zu den docs vom patienten aus stimmen
     
  13. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich wollte jetzt mal berichten - ich war nämlich gestern bei Dr. Bärlin, und bin jetzt ganz glücklich:) . Er war nett, und was noch wichtiger war, er hat mal wirklich zugehört, und auch noch alles verstanden;) das ist ja nicht selbstverständlich. Die Untersuchung war auch viel gründlicher als bei allen anderen Ärzten wo ich schon war. Und er meinte, es ist sicher, dass es was entzündliches bei mir ist, nur was genau, ist noch unklar. Ein paar Untersuchungen stehen noch aus, und vielleicht bekomme ich dann noch mehr Klarheit. Jedenfalls bin ich hoffnungsvoll...:)

    lg
    Sonja

    PS: ein bisschen offtopic: Falls euch die Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst auch so auf die Nerven geht: im Bundestag läuft grade eine Petition für die Abschaffung der Sommerzeit - http://itc.napier.ac.uk/e-petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=526.
    Das wird die Sommerzeit zwar nicht abschaffen, aber vielleicht erregt es etwas Aufmerksamkeit, wenn möglichst viele da mitmachen, und das Thema wird mal diskutiert. Ich finde es eine Zumutung, dass jeder zu der Zeitumstellung gezwungen wird. Ich laufe nach der Umstellung immer wochenlang im "falschen" Rhythmus. Mit ganzjähriger Sommerzeit könnte ich übrigens auch leben, Hauptsache keine Umstellung mehr.:)
     
  14. Summerdream

    Summerdream Fibro geplagte

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    ich kann auch noch meinen Senf dazu geben :) ,
    ich war bei Dr..... in Feuerbach. Und ich bin nicht zufrieden, weil............. er mich nicht wirklich Untersucht hat. Ok, den Brief für die leiben Kollegen schreibt er als Serienbrief, glaub ich :confused: , denn alle Patienten mit der Diagnose Fibro kommen mit dem gleichen Brief heim.

    Ich war jetzt bei einem Rheumatologischen/Orthopäden. In Möhringen.
    Der hat auch Untersucht................ und sowetwas erlebt man selten.
     
    #14 29. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2007
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  16. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Marie,

    danke für den link, aber ich denke, alles was wir hier schreiben, sind wahre Tatsachen und Erfahrungsberichte, und die darf man vortragen, wie ja auch aus deinem Link hervorgeht. Auch wenn die Erfahrungsberichte gelegentlich subjektiv gefärbt sein sollten - es ist keinesfalls absichtliche Verleumdung oder die Verbreitung von Unwahrheiten. Daher sehe ich absolut kein Problem darin, wenn hier auch Namen genannt werden.

    Man darf sich nicht so schnell ins Bockshorn jagen lassen.

    Ich finde es schlimmer, wenn Ärzte schlecht/gar nicht/unmotiviert untersuchen und dem Menschen, der da als Patient kommt, dadurch körperlichen und auch seelischen Schmerz zufügen.

    lg
    Sonja