1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Krise ist perfekt !

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sweety, 28. Februar 2006.

  1. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Hallo, :(

    Ich war gestern bei meiner Rheumatalogin zum Gespräch,die Blutwerte waren da.
    Ich war guter Dinge diesmal,weil ich das schlimmste ja schon geschafft hatte(wieder zu ihr hinzugehen nach einemJAhr),laut ihrer Aussage sind meine Werte sooo gut,ich bin also gesund.....?
    Nachdem ich (wahrscheinlich)total dumm geguckt haben muß,sagte sie nur,sie kenne mich ja nun schon einige Zeit und wüßte ja auch das meine Gelenke immer wieder geschwollen sind,meine Schuppenflechte auch sehr extrem war und alle vorliegenden Berichte der anderen Ärzte(von ca.6 Jahren- 3Rheumatologen,Chiropraktiker,Orthopäden,HA,Hautarzt,KG,Ergotherapeut)
    die Diagnose PSA bestätigen,kann sie es "Jetzt" beim besten Willen nicht mehr befürworten.
    Ich zeigte ihr die zwei die Knubbel an meinen Fingergelenken,sagte ihr die Flechte finge wieder an und meine Fußgelenke sind auch immer noch geschwollen..........
    Sie sah mich mitleidig an und sagte,da sie mich ja kennt und ich letztes mal mit einem stark geschwollenen Handgelenk ankam und trotzdem immer noch gelächelt hätte,mit der Bemerkung "Es gibt schlimmeres",hätte ich wohl ein Problem.Und ich sollte doch mal in Psychotherapeutische Behandlung,denn da ja keine auffälligen Blutwerte da sind,hätte ich wohl alle Probs nur Psychisch.
    Super....ich nehme jahrelang Basismedis,quäle mich mit den Nebenwirkungen,lasse sämtlichen Untersuchungen über mich ergehen,gebe meinen Job auf weil ich ihn angeblich nicht schaffe(laut Ärzte) und jetzt bilde ich mir alles ein?

    Wir sind so verblieben,ich soll erstmal zum Szintigram und sollte da nichts zu sehen sein,soll ich zum Therapeuten.Das heißt für mich....ich habe jetzt schon Panik das bei der Untersuchung nichts zu sehen ist und dann?Nach 10 Jahren Diagnose PSA fange ich neu an als gesund nur Psychisch ein Problem? :eek:Selbst ich habe jetzt keine Kraft mehr,das alles nochmal durchzustehn.
     
  2. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    was sagt man dazu

    Hallo sweety,


    als erstes lass dich mal von mir drücken!

    Das ist ein ziemlicher Hammer von deiner Ärztin... weiss gar nicht was ich dazu sagen soll! würde mich aber ganz bestimmt nicht auf diese eine Meinung verlassen. und außerdem können bei PSA die Blutwerte i.O. sein, sogar die Entzündungszeichen können doch bei hoher Aktivität unauffällig sein, sagt zumindest mein Doc und jede menge fachliteratur (habe auch PSA allerdings fehlt bei mir die Schuppenfelchte völlig)

    Also alles Liebe, ich denk an dich
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Liebe sweety,

    sei mal Vorsichtig geknuddelt. Also, zu deinem Rheumatologen.....

    An deiner Stelle würde ich ihn sofort wechseln, denn sowas mag ich ja garnicht und viele andere wohl auch nicht, wenn man als Simulant hingestellt wird. Auch wenn die Blutwerte gut sind, das heißt nicht gleich das du keine Schmerzen hast, und gegen die Schmerzen musst Du behandelt werden, das ist ihre/seine Pflicht dir zu helfen.

    Also ganz ehrlich, da bin ich man froh das ich eine wunderbare Rheumatologin habe, die mir zuhört, ´sich Zeit nimmt und alles tut um mir gut zu helfen.

    Leider kann ein Arzt auch nicht mehr tun als auszuprobieren welches Medikament gut hilft.

    Aber lass den Kopf nicht hängen, du bist nicht verrückt und auch keine Simulantin. Dein Doc ist einer von der Sorte die alles auf die Psyche schiebt.

    Rede da am besten nochmal mit deinem Hausarzt drüber (wenn du mit dem gut zurecht kommst).


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  4. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sweety

    Liebe Sweety,
    bitte klicke dich da mal ein und lies das ganze,
    rheuma-online » Rheuma von A-Z » P » Psoriasisarthritis

    Ich habe dir auch am Tel.gesagt das du dich mit deinem HA unterhälten sollst.Bitte ihn dann einfach um die Überweisung zum Röntgen.Lass dir beide Hände und beide Füße Röntgen. Die Gelenkzerstörung lässt sich dann Nachweisen.Bei der PSA ist es immer Strahlenförmig in den Extremitäten zu erkennen.
    Wegen eines neuen Rheumatologen sollten wir hier im Forum Nachfragen!!
    Schreibe bitte wie groß du den Radius ziehst wo du hinfahren könntest.
    LG
    Granny
     

    Anhänge:

  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Sweety, kannst du nicht zu dem rheuma doc von Kristina cux wechseln?

    im übrigen passiert das vielen rheumis immer wieder mal.
    auch mir sagte mal ein rheuma doc aus einer rheumaambulanz, der mich lange nicht gesehen hatte und bei dem ich dann tournusmässig gelandet war, ich wäre gesund, hätte nix. na ja, ich habe dann mal wieder "mitgespielt" und ihm was gesagt.....
    mit solchen querköpfen muss gerechnet werden. sie wissen nicht weiter oder haben keine ahnung, sind überfordert oder lustlos, frustriert oder fühlen sich hilflos. auch gibt es unter ihnen zeitweilige vertreter der "null bock generation".

    reg dich nicht auf.
    gruss
    bise
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Arzt

    Hi Bise
    Ich würd wie immer mehr für ein MRT sein, aber schaun wir mal, was bei der Szinti rauskommt. Sollte aber am besten mal ein Ganzkörpersz. sein.
    Auch betreffs der "psychisch" zu untersuchenden Sache wäre ich mehr für einen Schmerztherapeuten.
    Daß die Abkopplung "Psychisch bedingter Schmerz" vom "Klinisch nachgewiesenem Schmerz" ehemals ein Fehler war und in der Ursache doch nicht nur "Arztmeinungmäßig" zu sehen ist spricht sich leider nur sehr schwer rum.
    Man kann nicht sagen "wir finden nichts , also ist auch nichts" ! aber wem sag ich das.....
    Es ist nicht so, daß diese Formulierungen , die wegen fehlender Nachweise geschrieben werden , mit dem Zustand "gesund" gleichzusetzen sind.
    Eigentlich ganz einfach "der Fernseher geht nicht und man findet keinen Fehler", im medizinischen Bereich würde man jetzt meinen er müßte eigentlich heile sein , daß er trotzdem nicht geht liegt an....ja woran??

    Mir fällt dann immer dieser Vergleich ein:
    "Fotografieren sie ein klingelndes Telefon und schreiben sie auf wer angerufen hat !!" geht nicht - ja dann fragen sie mal Ihren Arzt oder Apotheker.

    Gute Besserung "merre"
     
  7. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi bise,

    sweety war schonmal bei meinem Rheumadoc in Behandlung, und sie hatte wohl Schwierigkeiten mit dem Doc, nicht jeder kommt mit jedem Arzt gleich gut zurecht, leider.

    Ich bin bei meiner Rheumatologin schon seit 9 jahren in Behandlung, man braucht viel Zeit bis manche den richtigen gefunden haben, leider.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  8. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    basismedikamente?

    Hi bise,
    nimmst du eigentlich Basismedikamente? Dann wäre doch dein "gutes" Befinden und die "normalen" Blutwerte erklärbar.
    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit einer Remission, was noch lange nicht heißt, dass man kein Rheuma hat.
    Ich würde auch Rheumadoc wechseln,
    alles Gute
    Sita
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine Überlegungen

    Hallo allerseits,

    ich habe den Eindruck, als dass die Rheumatologin eher die Patientin loswerden wollte - kann das sein? Na dann kann einem ja wirklich noch etwas bevorstehen. Vielleicht wg. dem Arzneisparmittelgesetz??? Oder doch wegen Dummheit und Lustlosigkeit... Hoffentlich bleibt dies ein Einzelfall...

    Wenn ein Patient unter den Basismedikamenten, die ihm ja helfen sollen und die Erkrankung zum Stoppen bzw. zumindest zur Verlangsamung bringen soll, dann müßten doch die Blutwerte besser werden. Dazu ist doch dieses Zeug da.
    Sorry, aber in diesem Bereich bin ich Neuling - ich weiß nur das, was ihr hier immer wieder schreibt.... und für mich die "Odyssee" erst jetzt beginnt. Ich habe mir eine regelrechte Liste angefertigt, was alles untersucht werden muss und abgearbeitet werden muss, um nicht wie dumm vor den Halbgöttern in Weiß dazustehen.

    Ich wünsche Euch allen einen ruhigen schmerzfreien Abend und Nacht.
    Liebe Grüße
    Colana
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Hallo @ Sita und @ merre,

    eure antwort sollte wohl Sweety gelten und nicht mir!

    ich habe derzeit andere probs!

    ich habe versucht, Sweety etwas zu trösten aus meiner erfahrungskiste. ich bin schon so lange rheumi und habe so manchen doc erlebt. doch ich gebe zu, dass es für viele ungeheur schwer ist, sich im bedarfsfall durchzusetzen. mein motto: learning by doing.

    gruss
    bise
     
  11. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Sweety,
    ich habe auch PSA, meine Blutwerte sind i.O., das Szintigramm ist ohne Befund an den Gelenken, die Probleme bereiten und trotzdem erhalte ich ein Basismedikamt ... wechsele den Arzt und laß Dich bloß nicht in die Psycho-Schiene abdrängen, denn die Psyche spielt erst nach solchen Arztbesuchen verrückt ... Kopf hoch,
    liebe Grüße
    Maje
     
  12. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Danke das ihr da seid

    Nachdem ich mich eben durchgelesen habe,danke ich euch "Allen" ersteinmal,
    Leider muß ich euch sagen,das mich das alles nicht so wiklich beruhigt,wahrscheinlich bin ich aber auch noch zu aufgwühlt.
    Ich versteh das ganze auch nicht mehr,erst habe ich PSA und das ganze mit fester Diagnose seit 6 Jahren und jetzt hatte ich eine Spontanheilung?Bzw.das ganze soll nur noch vom Kopf her kommen....?

    Ich hätte ja auch kein Problem damit zum Psych.zu gehen,aber wie,ich glaube merre?,gesagt hat,wenn man erstmal auf der Schiene fährt,ist man schnell abgestempelt,das macht mir Angst.
    Und ich glaube auch nicht das man sich die dicken Gelenke und Knoten einreden kann?????Ich stelle mir tausend Fragen und zweifel an mir selbst,

    Ich werde morgen ersteinmal zum HA gehen und mit dem reden(nachdem ich mir mein Hirn zermatert habe).
    So meine Lieben,jetzt habe ich schon wieder rumgenölt und es geht euch allen nicht so gut.
    Aber es tut immer wiedr gut eure guten Zusprüche zu hören und das Wissen das Ihr da seid.

    PS: Maje ,aber wenn man auf dem Szinti.(es ist ein Skelettszintigramm)auch nichts sieht,was mach ich dann???Eine PAnikattacke jagt die andere! Sweety :(
     
  13. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Ich muß nochwas dazuschreiben

    Granny: Ich habe es gelesen und in der ganzen Zeit hatte ich öfter eine Bursitis(die mit corti gespritzt wurde)und auch Sehnenscheidenentzündung,deshalb habe ich denke ich auch das Prob mit dem Karpaltunnel,Und auch alles dieses ist doch nachweisbar......kann man sich das alles einbilden oder einreden(dann hätte ich mir mit gewißheit eine andere Krankheit ausgesucht)?!

    Es ist doch zum verzweifeln....wie schon "?" gesagt hat,nicht die Krankheit(damit komme ich gut zurecht)sondern diese Arzt-Sache verschafft mir ein Trauma.

    Danke für eure Geduld :)
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe

    sweety,

    du teilst ein schlechtes los mit vielen anderen betroffenen.

    hab da mal damals was zusammengestellt in der wissensdatenbank...

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13498

    vielleicht kann es dir bei dem ein oder anderem helfen.

    mir sagte ein radiologe auch bei der szinti, typisch vom übergewicht...das ich aber erst einige jahre so war usw.usw. hat er nicht erfragt...(knie war schon seit kindheit im eimer)...

    und beim MRT (nur bei guten radiologen) kam heraus das die ISG befallen sind usw.!

    meine blutwerte sind oft meistens top bzw. nur das crp leicht erhöht...jedoch unter einer stufentherapie mit cortison ist der wert erstmalig seit vielen jahren unter die grenze gegangen.....und gottlob hat damals doc l das festgestellt, das es eine seronegative spondarthride bzw. PSA ist.

    es gab vor kurzem bei der visite einen kurzbericht und es sprach dort ein rheumatologe der MHH.

    es ist klar, das viele betroffene eine lange odyssee haben, weil es nicht rechtzeitig erkannt wird....

    dazu passt auch dieser leitartikel von der startseite:
    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/m-bechterew-fruherkennung-muss-gefordert-werden.html

    (es ist nicht immer ein MB, paßt aber zur unterform des MB).

    hoffe du findest einen guten arzt....(war auch in einer schmerztechnischen psychotherapie...nur konnte die dame mir nicht mehr helfen, sie sagte,"sie haben schon soviel an sich gearbeitet, da fällt es mir schwer, weiter zu therapieren. also unterhielten wir uns über ihren adoptivsohn ;) ).

    daumendrück für dich und alle anderen betroffenen

    liebi, die jetzt wegen rentenverlängerung zu gutachtern muß *schweiss*
     
  15. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sweety schau mal da nach,vielleicht findest du da einen Rheumatologen für dich!
    Ärzteliste

    rheuma-online »



    LG

    Granny
     
  16. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Sweety,
    mein Skelettszinti zeigte bis auf 2 Stellen ( linkes Daumensattelgelenk und li. Kniegelenk ) keine Entzündungszeichen. Meine Problemstellen sind aber die komplette rechte Hand incl. Finger - meistens Zeige-und Mittelfinger- Handgelenk und mein Sorgenkind der rechte Ellenbogen sowie der rechte Hüft-Becken-Leistenbereich sowie desöfteren die Archillessehnen ... ich war jetzt zwecks Mediumstellung wieder in der Rheumaklinik und erhalte ein Basismedikament, obwohl meine Blutwerte hinsichtlich sämtlicher Entzündungszeichen im Normalbereich liegen.
    Die Ärzte dort haben meine Beschwerden sehr ernst genommen, obwohl meine Gelenke im Gegensatz zu denen von anderen Patienten wirklich nicht sehr stark geschwollen sind. Laß den Kopf nicht hängen ... ich wünsche Dir, daß Du einen guten Rheumatologen findest, der Deinen Gelenken hilft und wenn die Psyche im Keller ist, findest Du hier immer ein offenes Ohr ...
    als es mit zeitweise sehr schlecht ging, habe ich zwar keine Beiträge in r-o eingestellt, aber immer viel gelesen und oft habe ich mich in den Beiträgen der anderen wiedergefunden und dies hat mich ein wenig aufgebaut
    Alles Gute,
    Maje
     
  17. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    :) Hallo Sweety,
    lass den Kopf nicht hängen!:)
    Such dir wirklich einen neuen Arzt. Das die Psyche irgendwann vielleicht verrückt spielt mag ja sein, aber alle Beschwerden darauf zu schieben ist schon ziemlich dreist. Bei mir wurde cP festgestellt, meine Blutwerte (sprich auch crp ) sind i.O. Habe aber immer wieder Schwellungen, nicht von der ganz schlimmen Sorte, aber es reicht. Und mein Allgemeinbefinden, ständige Müdigkeit ... ist halt im Keller. Mein Rheumadoc hat bei mir die Schwellungen noch nie gesehen, weil meine Termine immer so gelegen haben, dass das Cortrison sein Bestes gegeben hat. Seit 4 Monaten bekomme ich MTX und es ist noch nicht besser, jetzt will er sich am Montag was neues einfallen lassen. Mal sehen!:confused:
    Also, es gibt Ärzte, die einen nicht gleich auf die Psychoschiene schieben und die Beschwerden Ernst nehmen.
    Und auch wenn beim Szinti nichts rauskommt, heißt das nicht, dass du kein Rheuma hast.
    Sprich mit deinem Hausarzt und bleib stark!!!;)
    Ganz liebe Grüße
    shadow
     
  18. AntjeHamburg

    AntjeHamburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Sweety,
    erstmal sei ganz lieb gedrückt:):):)!!!
    Laß dich nicht verunsichern, was 6 Jahre wahr war, ist nicht auf einmal falsch!! Das geht ja gar nicht! Du bist ganz bestimmt nicht verrückt! Und du bildest dir deine Beschwerden nicht ein! Ich finde auch, du solltest dir einen neuen Rheumadoc suchen. Das ist nicht so leicht, ich weiß, aber eine andere Chance, Hilfe zu bekommen - die du brauchst! - hast du nicht. Also raff deine nicht vorhandenen Kräfte zusammen und bleib dran:D!
    Versuch mal, an die Sache mit der Psychotherapie nicht nur negativ ranzugehen. Ich denke, die Psyche spielt eine große Rolle. Bitte nicht falsch verstehen, du HAST Schmerzen und Knoten usw.!!! Wenn man ewig nur Schmerzen hat, leidet auch die Psyche - ist meine Meinung.
    Ich könnte mich über deinen Arzt einfach nur aufregen. Es müßte doch mittlerweile überall angekommen sein, daß man Rheuma haben kann, ohne das man bei all den Untersuchungen was findet! Verflixt nochmal!! Mach dich wegen der Szinti nicht verrückt - vielleicht finden die nichts, aber das ändert doch (leider) nichts an deinen Beschwerden!! Ich kenne das Gefühl, zu den Untersuchungen zu gehen und zu hoffen, das was gefunden wird - obwohl man doch eigentlich gar nichts haben will. Das ist wirklich zum verrückt werden:eek::confused::mad:;);)!
    Ich drück dir die Daumen das dein HA heute ´ne gute Idee hat, was du weiter tun kannst. Und laß dich nicht unterkriegen, hörst du?!?!
    Bitte schreib, wie es bei dir weiter geht!
    Ganz liebe Grüße und noch ´n paar Knuddler von
    Antje
     
  19. Kathie

    Kathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo meine Süße,

    mensch was war denn da jetzt los? Gestern lag ich leider völlig flach! Ich konnt nicht mal an den Rechner und als ich mich jetzt gerade angemeldet habe und über icq deine Mail bekommen habe, musste ich hier erstmal gucken und hab den großen Schock bekommen:eek:.
    Wach bin ich spätestens jetzt allemal!

    Na sag mal, was war denn mit deiner Ärztin los?:confused: Jetzt mag ich da auch nicht mehr hin und meinen Termin sag ich wohl doch lieber ab.:o

    Ich habe noch nie eine so starke und lebensfrohe Frau wie dich kennen gelernt und ich weiß nun wirklich nicht, wie deine R-Tante jetzt auf die psychsische Schiene kommt? Warst du nicht immer diejenige, die einem Mut zugesprochen hat und immer ein Lächeln auf den Lippen hatte? Klar, wenn man immer mit Schmerzen rumläuft, schlägt das auch irgendwann auf die Psyche! :confused:

    Komisch, erst warst du nicht so glücklich bei ihr, dann (hast dich kaum hingetraut) wurdest du von ihr positiv überrascht und nun... kann nicht ja nicht angehen. Vielleicht hat sie die Papiere vertauscht?
    Hör mal Herzblatt, du weißt, genau wie viele andere auch, du bist gut drauf und es liegt gewiss nicht nur an deiner Psyche! Klar, schlechte Tage hat doch jeder mal! Aber du hast immer schnell wieder beide Beine auf dem Boden! Lass dich nicht ärgern und nimm das nicht so ernst! Du hast dir das alles gewiss nicht eingebildet! Und wenn du beim Szinti warst, sieht man weiter!
    Wenn ich am 06. meinen Termin bei meinem Rheuma-Doc hatte (da wilst ja nicht wieder hin, hätte dich sonst gerne mitgenommen), sehen wir ja, was da raus kommt und sonst suchen wir gemeinsam einen neuen.
    Doch du solltest wirklich nochmal schauen, ob du nicht einen neuen Doc findest.

    So ich glaube erstmal reicht es, ich ruf dich jetzt erstmal an, so geht das ja nicht, meine kleine und immer glückliche Freundin so zu ärgern!

    Denke immer daran, wir sind für einander da!
    Gruß, knuddel, drück Kathie
     
  20. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo !
    also das finde ich nicht nur eine frechheit sondern auch eine unsinnige aussage.
    ich würde schnellstens den arzt wechseln!
    am besten gleich hin zu ihr, alle unterlagen mitnehmen und einen anderen arzt aufsuchen.
    ich habe das auch gemacht nach der aussage meines arztes:
    "jetzt machens doch endlich diese mtx therapie und sinds froh, dass sie wissen was sie haben"
    dabei wollte ich nur noch einmal über die nebenwirkungen informiert werden, da ich auch eine bindegewebserkrankung (eds) habe, die beim erbrechen oft zu magendarmblutungen führt.

    also bitte geh zu einem anderen arzt!!!
    lg aus wien
    brösel