1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Erde ist krank

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hans Koslowsky, 19. Februar 2003.

  1. Die Erde ist krank, die Erde ist es müde


    Menschen zu tragen, die sich gegenseitig töten, die Erde ist es leid, Wesen zu ernähren, die nicht eine Stunde ihres Daseins zubringen können, ohne unheilvolle Gedanken auszusenden.



    Die kleinen senkrechten Geschöpfe halten sich für die Herren der Schöpfung, obwohl sie noch nicht einmal verstehen, wie sie funktioniert. Sie wissen nicht, dass der menschliche Körper und sein Gehirn Strahlen aussenden, die von ihrer gesamten Umgebung aufgefangen werden.



    Die Erde ist gezwungen, die Schwingungen aufzunehmen, die der Mensch erzeugt. Dies stört ihr tiefinneres Leben, daran leidet sie.



    Allen Haß, der in der menschlichen Rasse enthalten ist, gibt sie an ihre Aura weiter. Wenn die Menschen auf dem Weg beharren, den sie bis jetzt eingeschlagen haben, wird die Ausstrahlung ihres Planeten von Tag zu Tag immer dunkler werde – bis zur völligen Sättigung. Die folge von dem allen kann nur eine abschließende Katastrophe sein.



    Die Erde wird einen tiefen Seufzer ausstoßen und wieder bei Null anfangen. Dies ist schon einmal geschehen, dies wird vielleicht relativ bald wieder geschehen. Die Erde darf nicht noch einmal die Erfahrung von Atlantis und der ihm vorausgegangenen Zivilisationen machen.



    Die Aura der Erde ist nicht immer der direkte Grund für die großen Erschütterungen, die die Oberfläche des Erdballs verwüsten können. Die Aura, die das Leben eines Organismus spiegelt, dient auch als Magnet beziehungsweise Schutzschild.



    Weißt du, was der Ausdruck bedeutet: mit jemandem auf gleicher Wellenlänge sein? Nun, er bedeutet, dass die Aurastrahlung zweier Wesen zusammenpasst, sie ist in Harmonie und spielt gewissermaßen die rolle des Magneten.



    Ich habe eben gesagt, die Aura sei auch ein Schild, und dir ist klar, dass ein Schild nicht dazu da ist, etwas anzuziehen, sondern um es im Gegenteil abzustoßen, das heißt zum Schutz. Ein kranker Körper verliert seine natürlichen Verteidigungsmöglichkeiten, ein geschwächter Organismus öffnet den Einflüssen von außen Tür und Tor. Ebenso ist ein kranker Planet allen Angriffen aus dem Kosmos ausgeliefert.



    Er kann den Einflüssen der Kometen und der riesigen Meteore, die er aufgrund seines zyklischen Laufs in periodischen Abständen trifft, nicht den Widerstand entgegensetzten, der ihm im Vollbesitz seiner Kraft zur Verfügung stünde.



    Wegen des Tuns der Menschen muss sich die Erde des 20.Jahrhunderts auf Katastrophen kosmischen und irdischen Ursprungs vorbereiten. Unter anderem aus diesem Grund hielt ich es für wichtig, dass ein Buch mehr über dieses Thema geschrieben wird.



    Die Vertreter der unheilvollen Kräfte sind bei der Wahl ihrer Mittel nicht kleinlich. Ebenso sollten auch die Wesen, deren Ziel Frieden und Liebe ist, sich nicht schonen.



    Es ist notwendig, dass die Menschen des 20. Jahrhunderts tief in ihrem eigenen Inneren suchen. Viele von ihnen müssen sich daran erinnern, dass sie einmal, vor sehr langer Zeit, Atlanter waren. Sie sollten tief in ihrem Herzen den Gedanken verankern, dass sie heute nicht das sind, um wieder denselben Fehler zu machen wie damals.

    Sprich aber nicht vom Ende der Welt!

    Es gibt keine Ende der Welt.

    Das Leben wird immer stärker sein.



    Was eintreten kann, ist das Ende einer Welt, der Welt der gegenwärtigen Menschen, die doch glauben, ganz und gar auf de Weg des Fortschritts zu sein, und deren leitende Politiker täglich hauptsächlich das eigene Ego befriedigen.

    Atlantis ist durch das Wasser vernichtet worden, die Neigung der Erdachse hat sich stark verändert. Die moderne Zivilisation des 20. Jahrhunderts wird vielleicht durch das Feuer untergehen und die Achse der Erde sich vollständig umkehren.

    Das ist der Lauf der Dinge, die Zivilisationen sind abwechselnd von Feuer und Wasser zerstört worden. Atlantis war ein Überbleibsel Lemuriens. Die Welt der Menschen von morgen sollte nicht die armselige Konsequenz der heutigen sein.

    Für die meisten Menschen gehört Atlantis immer noch in den Bereich der Legende. Sie lachen darüber, aber es könnte sehr wohl sein, dass sie in weniger als dreißig Jahren die traurigen Helden einer anderen Legende sind.

    Der Mensch muss lernen, seinen Planeten zu lieben. Und zwar zunächst um seiner selbst willen, denn er muss das, wodurch er soviel lernen kann, am Leben erhalten; um des Planeten willen sodann, denn er ist ein lebendes Wesen, das leidet.“



    Aus „Berichte von Astralreisen“ von Anne und Daniel Meurois-Givaudan
     
  2. Hallo


    Also ich kann damit nix anfangen !

    Der Satz das die Politiker durch ihr Ego alles in den Händen halten und nicht im Sinne der Menschen handeln

    Die Erde von Menschen befölkert ist die Grundlegen schlecht sind

    Der Mensch nur Tötet

    Atlantis?


    Realität ist

    Abholzung der Regenwälder ,Krieg übrigends schon immer auf der erde

    Gute Menschen sonst wären wir schon lang nicht mehr hier

    Politik handelt nie im sinne der Menschen die darin leben

    Ego? NEIN MACHT UND GIER


    Atlantis? Legende meiner meinung nach

    Hunger ,Überfluss

    Leben ,Geburt ,Tod

    Hass ,Liebe

    Intoleranz, Akzeptanz

    Frieden ,Krieg

    Mond ,Sonne

    Ebbe ,Flut

    das Gleichgewicht der Erde wird bestimmt von den Menschen die darin Leben

    Der Frieden wird bewahrt von den Menschen die darin Leben

    Und Zerstören wird es der Mensch

    Es ist an den Menschen es zu sehen und zu Ändern


    Hulda
     
  3. Hallo Hulda,

    womit kannst Du nix anfangen?

    Wenn ich Deinen Text den Du am 15.2 ins Forum gestellt hast durchlese steht da nichts anderes wie in meinem Text nur die Wortwahl ist anders.

    Ein paar Passagen aus Deinem Text

    Wenn diese zerstörerische Entwicklungen auf der ganzen Welt anhalten, werden wir noch das Aussterben vieler Tier-, Pflanzen- und Menschen-Völker erleben – wegen des Missbrauchs der Macht durch den Menschen und dem Mangel an Verständnis der „Balance des Lebens“. Die indigenen Menschen warnen, dass diese zerstörerischen Entwicklungen globales Chaos bewirken werden. Es gibt noch viel, viel mehr indigenes Bewusstsein und Wissen von den heiligen Plätzen von Mutter Erde, ihren Chakren, den Verbindungen zu unserem Geist, die sicher unsere künftigen Generationen beeinflussen werden. Während ich dies hier schreibe, leiden diese Menschen immer noch an dieser Kontamination und ihr Lebensunterhalt wird zerstört. Es muss schnell ein Wechsel zu anderen Energieformen vollzogen werden, die für alle Völker auf Mutter Erde sicher sein müssen. Wir müssen das ganze Ausmaß dieses Denkens verstehen, das fortfährt, den Geist der gesamten globalen Gemeinschaft zu zerstören. Wenn wir dies nicht tun, werden uns die Mächte der Zerstörung überwältigen. Unsere Vorfahren sagten voraus, dass eines Tages Wasser verkauft werden würde. Das war damals schwer zu glauben, war das Wasser doch so reichlich, so rein und so voller Energie, Nahrung und Geist

    .
    Völker anzugreifen und noch mehr Ressourcen für die Zerstörung und Elimnierung im Namen des Friedens zu gebrauchen ist keine Antwort! Wir müssen verstehen, wie all diese Entscheidungen das gesamte globale Volk betreffen – wir werden gegen die Auswirkungen nicht immun sein. Die fortgesetzte Verunreinigung unserer Nahrung und unseres Landes zuzulassen beeinträchtigt nun unser Denken. Eine „Krankheit des Verstandes“ hat die Führer der Welt und viele Mitglieder unserer globalen Gemeinschaft befallen, zu denken, dass Vergeltung und Zerstörung von Menschen die Lösung sei und Frieden bringen würde.


    In katastrophalen Zeiten ist es traurig zu sagen, dass es die einzige Zeit ist, in der wir uns spirituell vereinen, aber wir dürfen das nicht mit Ärger und Vergeltung belasten. Wir sind die einzige Art, welche die Quelle des Lebens – GEMEINT IST MUTTER ERDE - ZERSTÖRT im Namen von Macht, Bodenschätzen und Landbesitz, mit Chemie und Krieg, unwiederbringlich, da Mutter Erde müde wird und nicht mehr länger den Auswirk-ungen des Krieges widerstehen kann.

    Wo ich Dir zustimmen kann ist das es an uns Menschen liegt etwas zu ändern.

    Ob es Atlantis wirklich gegeben hat kann keiner von uns mit Gewissheit sagen, aber ich persönlich glaube das es keine Legende ist.

    Kossy
     
  4. Den text den ich am 15.2 reingestellt habe
    der bezog sich auf den 21. september 2001


    Er wurde geschrieben auf grund der Ereignisse

    Und das die Wortwahl anders ist liegt daran das es um Die Erhaltung der Erde geht und um ein friedliches Zusammenleben hier
    Und ich mich schon imer damit beschäftige
    allerdings auf anderer Ebene
    Den die Indianischen Völker gibt es.


    War auch gedacht für ein paar Menschen hier im Forum mit denen ich gesprochen hatte

    Nich zur Missionierung


    Ich weis nicht warum du dies hiereingesetzt hast nur hab ich
    die Befürchtung
    das alles was mal wieder in diese Richtung geht
    wieder mal mit dem link zu deiner HP endet

    Also werde ich mich zurückhalten und werde soetwas
    an Texten nicht wieder hier reinstellen
     
  5. Magenta

    Magenta Guest

    Bwoah Hansemann,

    Du kannst einem ja den ganzen Tag verderben! :eyes:

    Was tust Du eigentlich konkret gegen die Zerstörung unseres Planeten?
    Unterstützt Du Umweltschutz- und Tierschutzorganisationen, kaufst Du umweltbewußt in Bio-Läden ein, läßt Du Dein Auto wann immer es geht stehen....Erzähl mal!

    Magenta :girl:
     
  6. Magenta

    Magenta Guest

    Äh...und könnte mir bei Gelegenheit mal jemand verraten, wie man die Smilies hier ins Forum reinsetzt?

    Magenta ;-)
     
  7. Magenta

    Magenta Guest

    Moment, ich glaub, jetzt hab ich`s....

    <img src="http://rheuma-online.de/chat/images/smilies/confused4.gif"/img>
     
  8. Magenta

    Magenta Guest

    Oh, @!#$, ich mach mich hier noch zum Deppen!

    Neuer Versuch:

    <img src="http://rheuma-online.de/chat/images/smilies/confused4.gif" />
     
  9. Magenta

    Magenta Guest

    Ich geb`s auf....

    *heul*
    Magenta
     
  10. Anonym

    Anonym Guest

    Hallo Magenta,
    ich kann es auch nicht,
    bin auch ein Depp.
    Macht mir aber garnichts aus.

    Lg Guckidu
     
  11. na manno krank, hoffentlich nichts ansteckendes "merre"