1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

diclofenac und andere nsar - bei wem hilft es und bei wem nicht?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von lexxus, 22. März 2008.

?

welche erkrankung hast du und helfen dir nsar (z.b. diclo) gegen die schmerzen?

  1. ich habe rheumatoide arthritis und mir helfen nsar.

    41 Stimme(n)
    47,7%
  2. ich habe rheumatoide arthritis und nsar zeigen bei mir keine wirkung.

    32 Stimme(n)
    37,2%
  3. ich habe eine kollagenose und mir helfen nsar.

    3 Stimme(n)
    3,5%
  4. ich habe eine kollagenose und nsar zeigen bei mir keine wirkung.

    10 Stimme(n)
    11,6%
  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    mir ist schon öfter mal aufgefallen, dass es so einige leute gibt, denen diclo, und andere nsar, ausser nebenwirkungen nicht viel bringt und ich habe mich gefragt, ob das einen bestimmten patientenkreis betrifft oder eher zufall ist. um die fragestellung nicht unnötig zu verkomplizieren habe ich mich auf die rheumatoide arthritis und kollagenosen im allgemeinen beschränkt. user mit kollagenosen bitte ich, im zweifel diese anzuklicken, da dabei natürlich auch ra oder deren symptome auftreten können. der grund liegt darin, dass bei kollagenosen manches anderes ist, als bei reiner ra.

    liebe grüsse und allen ein frohes und schmerzarmes osterfest :)
    lexxus

    ps: nachdem dieses missverständnis schon gelegentlich im forum aufgetaucht ist, möchte ich darauf hinweisen, dass es sich bei der fibromyalgie nicht um eine kollagenose handelt.
     
    #1 22. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2008
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    chronische Polyarthritis

    Huhu,

    bei diesem furchtbar verregneten, sehr kalten und stürmischen Samstagmorgen kann man nur im Forum lesen:)

    Also ich nehme Diclofenac in Form von Kapseln seit ich cP bekam - anfangs täglich, später und heute so, wie ich glaube, daß ich es als schmerzstillende Unterstützung brauche.

    Bei mir wirkt Diclo innerhalb von 2-4 Std. und hält dann ewig an, zumal ich noch Corti nehme. Diclo macht mich beweglich, warm, ausdauernd und hat bislang keine Nebenwirkungen gezeigt. Evtl. überzogene Wachheit - das käme hin. Na ja, individuell gesehen hilft es bei der Erhöhung des Blutdruckes auch m it.:D

    FROHE OSTERN

    Pumpkin
     
  3. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Huhu lexxus!

    Ich nehme NSAR seit nunmehr fast 25 Jahren!
    Erst Ibuprofen, was dann aber nach wenigen Jahren nicht mehr so toll angesprochen hat u. seither Diclo (Voltaren). Letzteres max. 150 mg pro Tag, meist reichen aber abends 50mg für die Nacht, wobei es da auch schon Pausen von einigen Monaten bis max. einem halben Jahr gab, wo ich gar kein Diclo brauchte.
    Also Diclo hilft mir immer noch gut. Im Vergleich dazu, ich habe in meiner RA-Karierre NIE Cortison in Tablettenform bekommen.

    Österliche Grüße nach Berlin...
     
  4. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,

    ich habe jahrelang ibu und diclo genommen und dadurch magen- und darmprobleme bekommen, seit sep.2007 bekomme ich tilidin und werde nun wahrscheinlich auf ein stärkeres medi umgestellt. meine schmerztherapeutin bevorzugt morphine und hat sich darauf spezialisiert.

    allen ein schmerzarmes osterfest und



     
  5. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo lexxus!

    Habe von Diclo und Co, Nieren und Leberfunktionsstörungen bekommen.
    An meine Organe lasse ich seitdem nur :Corti, Mobec, Tramadol und Morphium!
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo lexxus,
    die ersten jahre meiner ra kariere habe ich sehr gut mit nsar rum bekommen.ganz zu anfang hat das gut alte aspirin so gar geholfen,dann gab es ein paar jahre diclo anschließend ibu.jetzt streikt mein magen und ich bin bei morphinen gelandet.
    also würde ich sagen es fehlt bei deiner umfrage wem haben nsar zu anfang der ra geholfen und jetzt nicht mehr.
    feier bald mein 25j rheuma jubiläum.da verändert sich dann so einiges im laufe der zeit.
    liebe grüße katjes
    ostern fällt hier wegen starken schneefall aus,es kommt dafür der nikolaus.
    ps:hab jetzt noch nicht abgestimmt,oder soll ich mein kreuzchen bei hilft mir nicht machen?weit über 20j hat es ja geholfen:)
    pss:die cox-2 hemmer hab ich auch durch.















     
    #6 22. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2008
  7. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo ich nochmal!

    Mensch was ist mein Körper hart im Nehmen, wenn ich die Postings so alle lese...
    Ich habe noch was Wichtiges vergessen, ich nehme natürlich auch schon seit 15 Jahren Magenschutz, sonst ging da mit NSAR nix mehr bei mir. Aber wie gesagt bei mir wirkt es auch noch nach 25 Jahren gut.
     
  8. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Huhu,

    also ich habe an Schmerzmitteln sowohl die NSAR als auch die COX2-Hemmer Palette nahezu durchprobiert und am besten hilft Ibu bei mir, Arcoxia120 is auch o.k., aber Ibu(800)' is am besten. Nur leider findet das mein Magen nicht!!!Schade

    Ach ja, habe Polyarthritis bei Verdacht auf Morbus Behcet incl. kleine Nierenbet. und Raynaud;
     
    #8 22. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2008
  9. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Psoriasisarthritis und bei mir helfen NSAR sehr gut. Am allerbesten Arcoxia 90. Diclofenac hilft auch super, aber leider stand zwischenzeitlich im Gespräch, ob ich allergisch drauf reagiere (Hautexanthem, das mehrfach in Zusammenhang mit Arthotec aufgetreten ist), daher nehme ich es nicht mehr. Ibuprofen hilft nicht ganz so gut wie die beiden ersten, aber auch sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis was Wirkung und Nebenwirkung angeht :D

    Wenn ich im Schub bin, hilft es mir vor allem, wenn ich die NSAR regelmäßig nehme, dann ist der Effekt insgesamt besser :) Was die reinen Rheumaschmerzen anbetrifft hilft mir da Arcoxia sogar besser als stärkere Schmerzmittel wie Novalgin.

    Liebe Grüße,

    flower :)
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    bei mir war es auch so, dass ich längere Zeit ganz gut mit NSAR gefahren bin, nun wirken sie allerdings nicht mehr. Ich habe sie alle durch, auch COX2-Hemmer, jetzt bin ich bei den Opiaten gelandet:( und gar nicht glücklich damit.
    Liebe Ostergrüße an euch alle!
    Faustina
     
  11. Brini

    Brini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden
    hi,

    habe cp und anfangs diclo genommen, aber trotz magenschutz nicht vertragen. dann hatte ich eine zeitlang ibu 800 - nehme ich heute nur noch ganz selten zusätzlich, weil ich seit einiger zeit cox-2-hemmer (celebrex, 200mg 1-0-1) einnehme. klappt ganz gut, aber ganz schmerzfrei bin ich trotzdem nie.

    viele grüße
    brini
     
  12. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich komme inzwischen mit Celebrex gut klar (200mg - / - 100mg).
    Davor war ich ziemlich glücklich mit Prexige.
    Andere NSAR vertrage ich entweder nicht oder sie sind nicht ausreichend schmerzstillend.
    Ich brauche unbedingt Schmerzmittel, die zusätzlich entzündungshemmend sind, sonst beschweren sich sofort wieder meine Gelenke.

    Liebe Grüße
    Sassi
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lexxus,

    in Sachen NSAR-Medi hat nur ein einziges geholfen. Das war mit meine Schulter. Dafür bekam ich Arcoxia 120 mg... alles andere brachte mir nur Magenschleimhautentzündungen ein, jedoch keine Erleichterung...

    Erst die relativ hohe Gaben (ab wann fängt hoch an) von Cortison (ab 32,5 mg war ich absolut schmerzfrei u fühlte mich saupudelwohl ) brachten schmerzfreie Ergebnisse....

    Heute bin ich bei 5 mg Cortison/tgl und 20 mg MTX/wö s.c., womit ich mich gut bis auf einige Momente bewegen kann...

    Viele Grüße
    Colana
     
  14. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    vielen lieben dank schon einmal für eure beiträge und die abgabe eurer "stimmen". ich bin sehr gespannt, ob sich die derzeit angedeutete tendenz im weiteren verlauf bestätigt oder ob sie gekippt wird.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  15. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo lexxus

    Ich nehme ibuprofen 800 etwa 3 Stück am Tag. Dazu im
    Moment Kortison. Allein würde ibuprofen 800 nicht ausreichen.
    Aber es geht dass ich über den Tag komme. Gegen die starken
    Fussgelenkschmerzen reicht es nicht. Aber es geht dass ich
    damit leben kann. Außerdem nehme ich noch - wieder -
    Metamizol - ab und an.

    Lasse ich den ganzen Kram natürlich mal weg dann geht
    am zweiten Tag nicht mehr viel!

    Insgesamt: Ich komme damit hin, aber es ist nicht be-
    rauschend. Durch das zusätzliche Pantozol kommt
    aber der Magen damit zu Recht!

    LG Mupfeline
     
  16. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Schmerzmittel

    Hallo lexxus,

    ich habe zu Beginn meiner Erkrankung auch Diclac150 ID genommen. Durch dieses Medikament habe ich aber Magenprobleme bekommen. Ich wurde dann auf Tilidin umgestellt, musste es aber dann absetzen, da es nur noch in ausgesprochen hoher Dosierung wirkte und mich benommen werden ließ.
    Mittlerweile nehme ich Oxycodon-HCI beta 20mg Retardtabletten und komme bestens zurecht. Keine Benommenheit oder Schläfrigkeit mehr aber 100%ige Wirkung. Ich nehme 2 Stück am Tag und werde so gut wie schmerzfrei.

    Liebe Grüße
    Snowy
     
  17. Zitronenfalter

    Zitronenfalter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich habe cp und Arthrose in verschiedenen Gelenken. IBU 800 vertrage ich zwar ganz gut, aber es wirkt bei mir leider nicht lange genug (nur ca. 2 h), Diclo vertrage ich gar nicht. Mit Arcoxia (120 mg) komme ich gut zurecht, allerdings nehme ich zusätzlich Cortison (Synthestan) und Mtx.

    LG Zitronenfalter
     
  18. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,
    nachdem die mehrheit derzeit aus cp´lern besteht würde ich mich freuen, wenn sich auch noch mehr leute mit kollagenosen finden, die ihr voting abgeben. die cp´ler dürfen natürlich trotzdem weiter abstimmen :).
    liebe grüsse und allen einen guten start in die neue woche
    lexxus
     
  19. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    diclofenac

    Hallo, zusammen
    bei der Abstimmung oben habe ich nichts angeklickt, da man sich ja noch nicht sicher ist, ob es polymy ist oder nicht.
    Trotz der "Warnung"einiger Ärzte, es n u r im Notfall zu nehmen, da es nicht ungefährlich ist, nehme ich Diclo jetzt schon über 25 JAHRE täglich , da es das einzige Mittel bei mir ist,welches die Schmerzen - damals Migräne, heut Muskeln - einigermassen in Schach hält, wenigstens für einige Stunden.
    Meine beste Zeit hatte ich jedoch 05 im KH, als ich für einige Wochen 80 bzw. 100mg Korti bekam.
    Diese Wirkung glich einem Wunder!! - keine Schmerzen! und Einschränkungen in den Bewegungen - traumhaft!
    Lexxus - evtl. kannst Du ja für mich oben "abstimmen"...
    Wünsch euch alles Gute ...charly
     
  20. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich hab ne Mischkollagenose und Diclo hilft mir wenn mein RA Anteil aufmuckt.
    Wie z.Zt. :eek: hab nen dick geschwollenen, roten und schmerzhaften rechten Zeigefinger.
    Ich nehm abends eine Diclo 75 akut und kann dann einigermaßen schlafen.