1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diclofenac oder Celebrex?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Freebird, 19. Oktober 2010.

  1. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Leute,

    nehme bei Bedarf Diclofenac und spätestens am 3. Tag ist mir speiübel.

    Habe mich nun mal über das neuere Schmerzmedi Celebrex informiert, dass scheint nicht so viele Nebenwirkungen zu haben.

    Wer ist von Diclo (oder einem anderen herkömmlichen antientzündungshemmenden Schmerzmittel) auf Celebrex umgestiegen und mag mir seine Erfahrungen berichten?

    Würde mir sehr für meine nächstes Gespräch beim Rheuma-Doc helfen.

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo :)

    ich habe beides nicht vertragen, wegen meinem Magen. Seither nehme ich Tramal.

    Lg, Adolina :a_smil08:
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Wenn du Diclo nimmst, dann brauchst du unbedingt einen Magenschutz - wie auch bei Ibu. Kein Wunder, dass dir übel ist. Lass dir vom Hausarzt Omeprazol o.ä.verschreiben.

    Mit Celebrex habe ich keine Erfahrung.

    Alles Gute!
     
  4. darkside667

    darkside667 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Diclofenac hilft bei mir ganz gut aber trotz Magenschutz bekomme ich heftige Magenschmerzen. Bei Celebrex merke ich keine Wirkung, ich kann es essen wie Schokolade.
     
  5. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Ich nehme schon Ozaprenol zur Diclo. Trotzdem könnte ich am dritten Tag k.... .

    Hab mal recherchiert wegen Tramal. Oh je, dass ist ja ein Morphin. :eek: Ich glaube da lasse ich so lange es noch geht die Finger von. ;)

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  6. mo2005

    mo2005 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niedersachsen
    Celebrex!

    huhu,
    ich habe auch eine zeitlang diclo bekommen, leider trotz magenschutz bauchweh!:(
    wenns dir hilft kann man das diclo auch als zäpfchen anwenden, wobei es bei mir später dennoch magenprobleme gemacht hat!

    ich nehme zur zeit celebrex ohne magenschutz, obwohl ich immer magenprobleme habe, habe ich mit dem celebrex keine...

    und das celebrex hilft bei mir richtig gut!!!:top:

    als ich noch kein cortison bekommen habe, bekam ich nur celebrex und es half mir anfangs ganze 2 wochen über ein schub hinweg!! ich war begeistert:D ich durfte 2 mal 200mg einnehmen!!

    aber jeder körper reagiert anderes, probier es einfach mal aus! wenn du die möglichkeit hast!!

    VIEL ERFOLG

    L.G MO
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    celebrex oder diclo

    hallo freebird

    hier zum vergleich der beiden medis:
    Wirkungsweise von Celecoxib

    Celecoxib gehört zur Wirkstoffgruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika und dort zu der Untergruppe der selektiven (gezielten) Cyclooxigenase-2-Hemmer.
    Die Cyclooxygenasen sind Enzyme, welche unter anderem die Bildung bestimmter körpereigener Botenstoffe, der Prostaglandine, in Gang setzen. Die meisten Prostaglandine sind an der Entstehung von Entzündungen und Schmerzen beteiligt. Versiegt die Prostaglandinbildung durch die Hemmung der Cyclooxygenase, bilden sich in der Folge Entzündungen zurück und Schmerzen werden gelindert.
    Es gibt aber auch Prostaglandine, welche im Körper Schutzfunktionen ausüben. Diese sind sie zum Beispiel wichtig, um die Magenschleimhaut vor schädlichen Stoffen zu schützen. Solche Prostaglandine werden von dem Enzym Cyclooxigenase-1 hergestellt.
    Wirkstoffe wie die meisten nicht-steroidalen Antirheumatika, die sowohl die Cyclooxigenase-1 wie die Cyclooxigenase-2 hemmen, lindern Schmerzen, verursachen aber auch beispielsweise Magengeschwüre. Die gezielten Cyclooxigenase-2-Hemmstoffe, zu denen Celecoxib zählt, haben diese Nebenwirkung praktisch nicht.
    Wirkungsweise von Diclofenac

    Bei einer Schädigung von Körpergewebe durch Verletzung, Infektion oder Entzündungen werden durch spezielle Enzyme, die Cyclooxigenasen, so genannte Prostaglandine hergestellt. Diese Prostaglandine verstärken im Gewebe die Entzündungsreaktion und reizen als Botenstoffe die Nervenenden im geschädigten Gewebe. Außerdem sorgen Prostaglandine für eine Übertragung der Schmerzsignale an das Gehirn, wo die Schmerzwahrnehmung und Schmerzverarbeitung erfolgt. Ebenfalls im Gehirn erregen die Prostaglandine das Zentrum der Temperaturregulierung, was dann zu Fieber führt.
    Diclofenac gehört zur Wirkstoffgruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika und dort zur Untergruppe der Essigsäureverbindungen. Wie alle nicht-steroidalen Antirheumatika setzt auch die Wirkung von Diclofenac an den Cyclooxigenasen an. Indem der Wirkstoff diese Enzyme blockiert, verhindert er die Bildung der Prostaglandine. So werden die Prostaglandin-vermittelten Schmerz- und Entzündungsreaktionen unterdrückt. Diclofenac wirkt entzündungshemmend, abschwellend und schmerzstillend. Über die Beeinflussung des Temperaturregelzentrums im Gehirn hat es außerdem eine fiebersenkende Wirkung.
    Warum Diclofenac auch bei Verhornungsstörungen der Haut wirksam ist, konnte bisher nicht vollständig geklärt werden. Allerdings vermutet man ebenfalls einen Zusammenhang mit der Hemmung der Cyclooxigenase.

    die wirkweise beider medis ist gleich. wobei jeder es anders verträgt.ich abe beides gut vertragen.

    noch ein hinweis, tramdaol ist ein opiat, kein reines morphin!
    hat in der schmerztherapie einen hohen stellenwert und kommt zum einsatz, wenn medikamente wie die nsar nicht ausreichend wirken und eine schmerzlinderung notwenig wird. tramadol ist auch kein nsar!

    Opioidedem Opium ähnlich“ ist ein Sammelbegriff für eine chemisch heterogene (uneinheitliche) Gruppe natürlicher und synthetischer Substanzen, die morphinartige Eigenschaften aufweisen und an Opioidrezeptoren wirksam sind
    wirkungsweise von Tramadol

    Tramadol gehört zur Gruppe der opioiden Schmerzmittel. Es entfaltet seine Wirkung an speziellen Bindungsstellen im Gehirn, den so genannten Opioid-Rezeptoren. Der Wirkstoff imitiert dabei körpereigene Botenstoffe, die durch Bindung an diese Rezeptoren eine Weiterleitung des Schmerzempfindens und die Schmerzwahrnehmung hemmen. Sogar starke Schmerzen werden durch Tramadol als weniger schwerwiegend empfunden und damit eine positiv getönte Stimmungslage erreicht. Tramadol wirkt damit im Prinzip auf die gleiche Weise wie der Hauptvertreter seiner Wirkstoffgruppe, das Morphin, allerdings etwa viermal schwächer.

    auch unter dem begriff who stufenschema (schmerztherapie) kann man dazu vieles nachlesen. vielelicht findest du hier einige informationen, die dir bei deiner entscheidungsfindung helfen.

    liebe grüsse, sauri:a_smil08:
     
    #7 25. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2010