1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dicke Geschwulst nach Spritzen von Enbrel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von newbeexxs, 7. Juni 2006.

  1. newbeexxs

    newbeexxs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Nach 4wöchtiger Pause vom Enbrel (OP - Synovectomie HG) habe ich gestern wieder gespritzt. Als ich heute aufwachte, hatte bzw. habe ich einen ganz dicken Bauch. Auch als ich damals gespritzt habe, wurde die Seite (wo ich die Spritze gesetzt habe) immer dick und tat einige Tage lang weh. Aber diesmal ist es eine richtig große Geschwulst (Apfelgroß - eine ganze Hand voll).

    Nun meine Frage: kennt bzw. habt ihr sowas auch und ist das gefährlich? Ich hoffe nur, dass das Enbrel dadurch nicht abgesetzt wird. Ich werde jetzt erstmal kühlen.


    PS: noch eine kleine Frage: behandelt ihr eure Narben mit Narbensalbe?
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @newbeexxs

    Hallo Newbeexxs,

    ich bin nicht überängstlich, aber wenn es so groß ist "Apfelgroß - eine ganze Hand voll" und sich auch an der Einstichstelle befindet, würde ich weder kühlen noch einen Beitrag schreiben, sondern umgehend zum Arzt gehen ;)

    Eine "Ferndiagnose" ist immer schwierig, deshalb wäre die Meinung eines Fachmannes/einer Fachfrau mehr als angebracht.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  3. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen J
    also: ich kenne das auch, allerdings ist die Schwellung nicht annähernd so groß wie Du das beschreibst! Bei mir liegt es an dem Cortison – mein Gewebe ist einfach so angegriffen davon, daß es die Flüssigkeit (Enbrel und Trägerflüssigkeit) nicht mehr so gut abbauen kann wie bei gesunden Leuten. Aber wie gesagt: die Schwellung ist bei weitem nicht so groß wie Deine. Ich drück dann immer so lange auf der Beule rum, bis es sich zurückbildet. Tut etwas weh, ist aber nicht wirklich schlimm.
    An Deiner Stelle würde ich aber zum Doc gehen. Laß Dir das Enbrel doch mal von der Sprechstundenhilfe geben, vielleicht macht die irgendwas anders und dann klappt es besser...
    Alles Gute, Yoga
     
  4. newbeexxs

    newbeexxs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe am Freitag Termin, dann werde ich es zeigen bzw. ansprechen. Jetzt zum Allgemeinarzt zu rennen bringt sicher nicht viel.
     
  5. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Geschwulst....Termin abwarten?? Nein!

    Sobald ich etwas als ungewöhnlich empfinde, das durch Medikamente verursacht sein könnte, gehe ich zum entsprechenden Arzt.
    Lieber habe ich Wartezeit in der Arztpraxis als eventuelle wirklich üble spätere Beschwerden.
    Enbrel nehme ich auch. Doch ausser mal ein wenig Juckreiz hatte ich noch nicht.
    Mir hat die Rheumatologin geraten, Enbrel etwa eine halbe Stunde vor dem Spritzen aus dem Kühlschrank zu nehmen. Und ganz wichtig:
    Das Mittel muss gut aufgelöst in die Spritze gezogen werden.
    Gruß
    Wolfgang