1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose steht noch aus (Termin 6.8)wie verhalte ich mich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Armin, 16. Juli 2004.

  1. Armin

    Armin Guest

    Hallo liebe User,
    ich bin neu hier und bitte um Euren Rat.

    Vorweg ich betreibe in der Freizeit Leistungssport(Radmarathons).Darauf bezieht sich meine Frage.Sollte ich das Training einstellen(derzeit etwa drei Einheiten a 70km pro Woche)mehr ist derzeit nicht möglich.
    Ich bereite mich eigendlich auf den Ötztalerradmarathon am 29.August vor das ist ein Traum für jeden Hobbyfahrer,doch habe ich jetzt Angst bekommen das ich im Falle einer Erkrankung mein Herz schädigen könnte.

    -Mitte März ging es bei mir los,ich fühlte mich müde bekahm Gliederschmerzen(Finger ,Rücken, Hüftgegend),Augendruck und die Lymphknoten am Hals schwellten an(sind seit März nicht abgeschwollen)das ging ein paar Tage und dann ging es wieder.

    Diese Symphtome kahmen aber nach ca.vier Wochen erneut verschwanden wieder um etwa drei Wochen später erneut zu kommen.
    Mitte Juni bekahm ich in der Nacht auf einmal fast keine Luft mehr,ein drückender Schmerz in der Brust verhinderte das füllen der Lunge.
    daraufhin ging ich zum Arzt.
    Erst wurde ein EKG gemacht und die Lunge untersucht,beides war in Ordnung,ein kleines Blutbild wurde auch gemacht und das deutete auf eine Endzündung.Da ich auch Husten hatte verschrieb mir der Arzt Antibiotikum.

    Das mit der Atmung klappte drei Tage später wieder dafür bekahm ich erneut starke Gliederschmerzen(auch Schweissausbrüche,Schwindel)morgens nach dem Aufstehen hatte ich Ohrensausen.

    Der Arzt machte noch ein Blutbild u.a -Anti-Streptolysin-Tit. positiv
    und - Rheumafaktor positiv

    Welche Werte deuten eigendlich noch auf eine Rheumatische erkrankung?

    Auf jeden Fall hat mich der Arzt an einen internistischen Rheumathologen überwiesen nur ist der Termin erst am 6.8 wie verhalte ich mich jetzt.

    P.S momentan ist an Trainieren nicht zu denken da es mir seit Gestern abend erneut sehr schlecht geht habe den Arbeitstag nur mit Aspirin überstanden

    Ich hoffe ihr könnt mir Tips geben wie ich mich nun verhalten soll.
    Vielen Dank im Vorraus.
     
    #1 16. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juli 2004
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    herzlich willkommen

    also die erhöhten entzündungswerte im blut, blutsenkung- crp und der pos. rheumafaktor, deuten auf eine rheumatische erkrankung hin, darum hat dich ja dein doc zu einem rheumatologen überwiesen. es gibt dann noch spezielle blutuntersuchungen, röntgen und mrt, ausschluss von bakteriellen infektionen ( einige bakterien können auch rheuma verursachen, zb. clymidien, streptokokken usw.), die dein doc dann mit dir druchführen wird. er wird dir viele fragen stellen, am bessten du schreibt dir zu hause schon alle deine beschwerden auf, so kannst du auch dann nichts vergessen. zb. morgensteifigkeit - wie lange, schmerzen wo und wann ( in ruhe, oder bei bewegung usw.) würde mir auch mal ein paar tage die temp messen, bei mir war sie immer leicht erhöht, so um die 37,5°.
    also ich an deiner stelle würde den sport jetzt zurücksetzten, ist nicht ganz ungefährlich in deinem zustand leistungssport zu betreiben, du wirst es ja selber an der erschöpftheit merken, das es dir nicht gut geht.
    tja wie sollst du dich verhalten? ich würde sagen, höre mal ganz genau auf deinen körper, was er dir sagt. er signalisiert dir ja durch den schmerz, dass etwas nicht ganz in ordnung ist. ich würde jetzt mal die untersuchung abwarten, dannn entscheiden was weiter ist. grosse körperlich anstrengung kann einen rheumaschub auslösen!
    wünsche dir alles gute!
     
    #2 17. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2004
  3. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen bei Ro

    Hallo Armin

    Auch von mir ein Herzliches Willkommen hier,

    also ich würde an Deiner Stelle ,das mit dem Trainig etwas zurückstellen,
    wenn es Dir Gesundheitlich nicht so gut geht.Auch wenns schwerfällt,die Gesundheit geht vor .
    Und auch nicht so viel vom Aspirin nehmen,von wegen empfindlichen Magen.
    Mein Mann hat durch zuviel Aspirin ein Magengeschwür bekommen.
    Wüsche Dir gute Besserung Armin


    Gruss Seesternchen

     
  4. Armin

    Armin Guest

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für Eure Antworten, ich war mir nicht sicher wie ich hier aufgenommen werde und bin angenehm überrascht.

    Es fällt mir schwer,aber meine Gesundheit ist wichtiger als ein Radrennen und ich gebe Euch recht, ich sollte Pause machen.

    So wie es mir heute wieder geht fällt mir der Entschluss auch nicht zu schwer,es macht einfach keinen Sinn.

    Ich habe eigendlich die ganzen letzten Monate verdrängt das etwas nicht stimmt,das ist komisch aber selbst ein Bekannter von mir(der ist Arzt und fährt auch extrem Rad)sagte mal vor zwei Jahren zu mir "was soll dir fehlen?Jemand der wie du Rad fährt kann nicht krank sein".
    Da denkt man dann irgenwann man bildet sich das alles nur ein,bis die Sympthome so deutlich werden das man es nicht mehr leugnen kann.
    Dieser Punkt ist nun erreicht!
    Ich werde wohl am Montag mal die Praxis von meinem Bekannten aufsuchen(die ist ca.20km entfernt und deshalb war ich nicht gleich bei ihm)
    der ist eigendlich ein guter Arzt und wird der Sache ernsthaft nachgehen wenn ich mit ihm geredet habe.

    Grüssle Armin.
     
  5. Armin

    Armin Guest

    Auf meinem Blutbild war der Wert:Anti-Streptolysin-Tit "Positiv"steht dieser Wert nicht sogar für Streptokokken?
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ja, ist er.