1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose Impingement (Schulter)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von üpoi, 14. April 2006.

  1. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ihr Lieben,
    hat eine/r von seinem Doc schon mal die Diagnose "Impingement" im Zusammenhang mit Rheuma gehört?
    Ich betrachte mich im Hinblick auf meine Infektarthritis als einstweilen wieder fast ganz gesund geworden.
    Meine Krankengymnastin müht sich allerdings seit Monaten mit meiner linken Schulter ab. Dort lautet die Diagnose Impingement (Schultersyndrom, Schulterdachsyndrom, blabla). Die Behandlung ist zwar angenehm :D , bringt aber er nicht soviel und ich frage mich, ob das nicht eher etwas insoweit Rheumatisches ist, als man es gerade deshalb mit manueller Therapie nicht in den Griff kriegen kann.
    Hat hier schon mal einer Impingement (oder die anderen Synonyme) als Rheuma-Folge gehört?
    Ach ja; Und eventuell Erfahrungen damit gemacht, wie man es wieder los wird?:confused:
     
  2. Grandma

    Grandma Guest

    Impingement-Syndrom

    Hallo Üpoi,

    vor etwa 2 Jahren bekam ich die gleiche Diagnose, Impingement-Sydrom in der rechten Schulter mit Ergüssen und einer Entzündung. Da ich seit Jahren auch Arthrose habe, wurde dies als Folgeerscheinung gewertet.

    Ich habe über 1 3/4 Jahre KG, manuelle Therapie und Eisbeutel bekommen, dazwischen noch 2 Cortison-Spritzen.
    Heute ist es insoweit besser geworden, daß ich keine starken Schmerzen mehr habe, aber ich kann nichts tragen oder heben, auch über Kopf arbeiten ist nicht mehr und auf der Seite liegen schon gar nicht.

    Als letzte Möglichkeit hat man mir eine OP in Aussicht gestellt, aber da ich andauernd irgendwo operiert werde, habe ich Angst davor, schon wieder unters Messer zu müssen und schlage mich vorerst so durch.

    Ich wünsche Dir viel Glück und Geduld,(die wirst Du brauchen),

    Grandma
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hi üpoi,
    obs zum rheuma gehört weiss ich nicht, aber auf der seite von dr.grumpert ist das gut beschrieben.

    http://www.dr-gumpert.de/html/impingement.html

    besonders *nett* finde ich da den satz: Die Erkrankung tritt typischerweise um das fünfzigste Lebensjahr auf

    :D so weit biste doch noch gar nicht ....
     
  4. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke für deine Ermunterung Kuki

    Danke für deine Ermunterung Kuki. Aber ich bin bestimmt vieeel gesünder als du Ätschi-Bätschi. Dummerweise hats mich gestern beim Judo doch etwas gebröselt und meine Krankengymnastin meint, das Impingement käme von meinem neuen Motorrad. Allmählich wird es nervig.
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    wenns vom motorradfahren kommt, dann ist es wohl durch eine fehlhaltung entstanden. du solltest auch mal ab und zu absteigen :p , nee im ernst, das kann kommen wenn z.b. die gabel von deinem neuen teil nicht die richtige einstellung zu deiner armlängge hat. du also dann dich zu weit strecken musst oder aber zu nah dran bist. das müsste man doch einstellen können?
     
  6. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Hallo Ihr,:)

    Bei mir wurde diese Diagnose schon vor Jahren gestellt und auch in Betracht gezogen das es zu meinem Rheumachema passt.

    :eek: Aber ich war da noch sehr weit von 50 entfernt und bin jetzt auch nich
    "Fünfzig" !
    Oder stimmt mein Ausweis nicht???? Schock!!

    Ich bekam Injektionen und KG,dauerte sehr lange bis es besser wurde.

    LG Sweety
     
    #6 14. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2006
  7. rena12

    rena12 Rena12

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Büdingen/Hessen
    Impingment und Rheuma

    Hallo Ihr,

    im Sept 2004 hatte ich sehr starke Schmerzen in der rechten Schulter, Orthopäde: Impingment Syndrom, Krankengymnastik, Diclo, Ibuprofen, keine besserung über Wochen. Dann konnte ich keinen Orthopäden mehr sehen und bin auf Eigeninitiative in die Rheuma Ambulanz einer Uniklinik im Nov 2004.
    Diagnose seropositive RA, erst das Cortison brachte Besserung, heute spritze ich MTX und ab morgen auch Humira.
    Die Schulter ist okay aber mein Handgelenk und die Zehengelenke sind immernoch übel.

    Gruss

    rena