1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Des UnMenschen Blutbild

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von :UnMensch:, 3. Juli 2008.

  1. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo, komme gerade vom Arzt mit der Überweisung in die Uni-Klinik Düsseldorf nächsten Dienstag 09.00 Uhr *gähn* und jeder Menge Laborwerte.

    Da mir das zusammensuchen der ganzen MFG's, LMAA's und HDL's über Google zu aufreibend ist (hatte schon damit angefangen) und es hier doch einige gibt, die sowas gern zerpflücken, poste ich mal die Werte, die über bzw. unter der Norm liegen. Allerdings hab ich das Gefühl, unterm Strich steht ein dickes, fettes ENTZÜNDUNG und mehr nicht.

    Naja...

    Blut
    Leukozytenzahl
    12.1 (4.0-10.0)

    Hämatokrit
    40.7 (42-52)

    Thrombozyten
    565.0 (150-450)

    Neutrophile
    77 (50-70)

    Neutrophile (quant.)
    9302 (1800-7000)

    Lymphozyten
    17 (25-40)

    C-reaktives Protein
    9.8 (bis 3)

    Antinukleäre-Ak
    1:100

    Chlamydia trachomatis-AK
    IgG 4.20 (<0.9)
    IgA 6.20 (<0.9)

    Befund Knie-Punktat:
    Chlamydia trachomatis-AK
    IgG 3.70 (<0.9)
    IgA 4.20 (<0.9)

    Beurteilung MRT Hüfte
    Kann mir mal bitte wer vor allem die Beurteilung des MRT übersetzen? :eek:
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unmensch,

    Dein Blutbild zu beurteilen und die anderen Blutwerte (insbesondere die auffälligen Chalmydia trachomatis- Werte) in Unkenntnis der Krankengeschichte und der Medikamente, die Du möglicherweise einnimmst ist mir leider nicht möglich.

    Der MRT-Befund sagt "übersetzt" folgendes:

    Du hast einen Erguß (Flüssigkeit im Gelenk) in beiden Hüftgelenken, links mehr als rechts.
    Außerdem hast Du beginnende Verschleißerscheinungen (Arthrose) in den Hüften.
    Durch das MRT ist nicht zu beurteilen, ob eine rheumatische Erkrankung mit langer rheumatischer Entzündung die Ursache der als "Verschleißerscheinungen" beschriebenen Veränderungen ist
    oder
    ob der Verschleiß der Hüften zuerst da war und dadurch eine Reizung und Flüssigkeitsansammlung im Gelenk entstanden ist.


    Um zu beurteilen wie wahrscheinlich was ist, wäre es noch wichtig weitere Infos zu haben:

    Wie alt bist Du?
    Seit wann hast Du welche Symptome?
    Sind noch andere Gelenke betroffen?

    gruß waschbär
     
  3. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Waschbär, Vielen Dank für die Zeit.

    Hier habe ich mal alles zusammengefasst, geändert hat sich nichts bis zum jetzigen Zeitpunkt...
     
  4. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Was mir noch aufgefallen ist...

    Auf der Überweisung steht:
    Davon abgesehen, das ich diese Form der Erkrankung hier nirgendwo finden kann, erscheint es mir doch merkwürdig, das ich an einer "Schuljungen-Krankheit" leiden soll. Ich meine, die Pubertät (also rein altersmäßig gesehen :rolleyes:) ist bei mir nun schon ein paar Jahre her...

    Außerdem steht im Befund eindeutig:
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Was meinst du mit Schuljungenkrankheit? Verwechselst du Oligoarthritis mit juveniler Arthritis?
    mit "rheumatoide Oligoarthritis" ist nur "wenig" Arthritis gemeint, bzw. dass wenige Gelenke betroffen sind.
    Leicht erhöhte Boreliose-Werte können bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen vorkommen, auch ohne dass eine Borreliose vorliegt.
     
  6. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wie definiert man eigentlich "wenig" oder "viele" Gelenke?
    Zählt man Zehen oder Finger als 1 Gelenk oder werden die separat aufgeschlüsselt? :confused:
     
  7. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe keine Ahnung welche Maßstäbe die Ärzte da anlegen. Würde das auch nicht so bierernst nehmen. Rheumatische Erkrankungen fangen ja auch oft mit nur einem Gelenk an. Das wäre dann eine "Monoarthritis".
    Wenn viele Gelenke betroffen sind ist es eine "Polyarthritis". Du wärst nach diesen Kriterien mit dieser Bezeichnung "Oligoarthritis" in der Mitte. Ob das was der Arzt schreibt, aber auch so stimmt ist eine andere Sache. Heisst ja auch nur "Verdacht auf.."
     
  8. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das hab ich verstanden, Witty.

    Aber: Zähle ich die Zehen als 1 Gelenk, Hüften als 1 Gelenk habe ich mit dem Kiefer und dem Sprungbein 4 Gelenke. Oligo.

    Tatsächlich aber habe ich doch Probleme in jedem Zehengrundgelenk, in jeder der beiden Hüftgelenke. Somit käme ich momentan auf 14 einzelne Gelenke.

    Alles sehr verwirrend, das... :uhoh:
     
  9. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das kann ich dir ja auch nicht genau sagen. Ich würde das schon nicht mehr als "oligo" bezeichnen. Aber ich weiss ja nicht, wie die Ärzte das sehen bzw. ob sie das überhaupt alles gesehen haben.
    Diese seltsame "Oligoarthritis" hat meine Tochter auch ganz früh beim 1.KH Aufenthalt bekommen. Aber die haben sich da nur die Finger angesehen. Die waren geschwollen u. wurden auch geröngt. Ich weiss definitiv, dass sie sich sonst überhaupt keine Gelenke angesehen haben. Das war dann so ein Zusatz im Bericht. Die Hauptdiagnose war Chilblain-Lupus (hat auch nicht gestimmt) mit Oligoarthritis.
     
  10. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Unmensch,

    was für ein Nick :D.
    Da ist der Name aber nicht Program oder? :eek:

    Die Zehen und Finger werden immer pro Gelenk gezählt.
    Also Grundgelenk,Mittelgelenk,Endgelenk.
    Nicht immer ist das was weh tut auch entzündet und umgekehrt.
    Also kann ein Gelenk fies weh tun und es ist kaum oder gar keine Entzündung drin und dann gibt es Gelenke die tun nicht weh und machen gar nichts und drinnen feiert die Entzündung kräftig.

    Du seihst bei Rheuma ist alles möglich ;).

    Ich weiß ja nicht was Du schon für "Stationen" durchlaufen hast.
    Ein Skelettszinti wäre vielleicht angebracht oder die Durchuntersuchung aller Gelenke durch einen "fähigen" (dick geschrieben :D) Arzt per Ultraschall.
    Bist Du bei einem Internistischen Rheumatologen in Behandlung?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  11. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unmensch,

    inzwischen habe ich mir den alten Thread durchgelesen.

    Was die Blutwerte betrifft:
    Im Blutbild sieht man dezente Hinweise auf eine Entzündung (Luekozyten und Neutrophile leicht erhöht) und das CRP (schnelles Entzündungseiweiß)ist auch ganz leicht erhöht.
    Bei der Arthritis müssen aber Höhe der Entzündungswerte nicht mit den Gelenbefunden "übereinstimmen"

    Was den MRT -Befund angeht: Angesichts Deines Alters würde ich eine Arthrose ausschließen, wenn die Hüften keine Vorschädigung haben (Unfall, angeborene Fehlstellung) und Du kein Leistungssportler bist.
    Das heißt die Veränderungen in der Hüfte sind höchstwahrscheinlich durch eine Arthritis hervorgerufen.

    Was den Ausdruck Oligoarhthritis angeht .. an dem Begrifff würde ich mich nicht so festmachen.
    Bei den Kindern gibt es ganz klare Unterscheidungen, wann man von Oligo- und wann von Polyarthritis spricht. Hat vor allem Konsequenzen für die Behandlung. Bei Erwachsenen ist das, meine ich, ein wenig anders....

    Was sehr auffällig ist: die IgA (und weniger) die IgG Werte für Chalmydia trachomatis.

    Diese sind ja im Blut und auch im Gelenkpunktat nachweisbar.
    Hat/haben Deine Ärzte dazu nichts gesagt?

    Sind Deine Augen untersucht worden?

    Für mich hört sich - auch angescihts des "kurzen" Verlaufes alles nach einer reaktiven Arthritis durch Chlamydia trachomatis an. Und die sollte man nach einer weiteren Untersuchung (ob die Chlamydien noch im Urogenitaltrakt nachweisbar sind) primär mal antibiotisch behandeln.

    Gruß waschbär
     
  12. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Und welche Diagnose hat Deine Tochter letztlich wirklich?

    Gruß waschbär
     
  13. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Waschbär,

    Sie hat eine Mischkollagenose. Also von allem ein wenig. So waren die Diagnosen zwar nicht falsch, aber auch nicht immer richtig.
     
  14. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @Locin

    Reiz mich und finde es heraus. :D
    Nee, war nur Spaß, bin ein Lieber...

    In rheumatologischer Behandlung bin ich noch nicht, Termin habe ich nächste Woche Dienstag.

    @Waschbär

    Danke für die Ausführlichkeit.

    Keine Vorschädigung wie Unfall oder dergleichen, nein.
    Der Arzt hat zu den Werten nichts gesagt, der ist ein seeeehr beschäftigter Mann. Allerdings hatte ich den Erguß und die Blutabnahme erst Wochen nachdem ich die ersten Schmerzen in Hüfte und Füßen bekam. Könnte es nicht sein, das die Blutwerte bei den Chlamydia durch den Erguß so aussehen?

    Meine Augen sind noch nicht untersucht worden. Ich habe seit etwa einer Woche ein Problem am linken Auge, so etwas wie eine leichte Bindehautentzündung. Ich weiß aber nicht, ob das zufällig ist.
     
  15. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Unmensch... bist Du eigentlich eine "Sie" oder ein "Er" ? :D

    Du solltest dringend zum Augenarzt: zum Ausschluß einer Iridozyclitis

    Und Du solltest (je nachdem :D) dringend zum Gynäkologen bzw. Urologen.

    Die Blutwerte passen jedenfalls zu einer reaktiven Chlamydienarthritis.
    Die IgA -Werte zeigen, dass vermutlich noch eine "Aktivität" der Chlamydien da ist. die IgG-Werte, dass die Infektion nicht mehr ganz "frisch" ist.

    Ich glaube, über die Chlamydienarthritis gibts hier auf der RO-Seite nähere Infos (eventuell Stichwort Morbus Reiter)

    gruß waschbär
     
    #15 3. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2008
  16. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das wäre in meinem Fall dann der Urologe. :cool:

    Vielen Dank erstmal für deine Mühe. Ich schau mal...
     
  17. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    O.K mach´das mal ...

    Wenn Du gelesen hast gib mal Rückmeldung, obs passt ..

    gruß waschbär