1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

der tag nach dem MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von annsche, 23. April 2006.

  1. annsche

    annsche Guest

    hallo:)

    Ich wollte nur mal fragen ob für euh der Tag nach dem MTX auch schlimmer ist als der Tag der Spritze??!!!
    Also ich fühlr mich immer am Tag danach elender.
    und dann habe ich noch ne Frage: ich hab jetzt einen hautauschlag vorne über der Brust. Ich vermute er kommt von der Sonne, doch ich kann es mir nicht erklären. Ich hatte sowas noch nie. Ich bin ein brauner Typ und hatte auch noch nie Sonnenbrand..kann das was mit den Medis zu tun haben??

    liebe grüße
    Anne:confused:
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    mtx

    Hallo Annsche,
    ich fühle mich nach dem MTX auch immer elend.
    Der Kopf brummt und ich fühle mich , als ob eine Erkältung im Anflug sei.
    An diesen Tagen frühstücke ich immer eine Kleinigkei, was ich sonst nicht tue. Dann geht es etwas besser. Außerdem verzichte ich auf meinen Morgenkaffee und trinke Tee.
    Da muß wohl jeder sein eigenes Mittelchen finden.
    Im Urlaub habe ich diese Probleme nicht, da bin ich anscheind entspannter und es bekommt mir besser.
    viele Grüße
    Kira
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, annsche!

    also ich merk auch mehr an nebenwirkungen am tag NACH mtx. manchmal nehm ich deshalb "paspertin tabletten" gegen übelkeit, am abend vom mtx-tag und dann am nächsten tag 3mal, nach jeder mahlzeit (morgens, mittags, abends).
    wegen der sonne: mich hat am anfang von meiner mtx-therapie meine damalige ergotherapeutin eindringlich vor zu starker sonnenbestrahlung gewarnt (der arzt allerdings hat es abgeschwächt); also könnte es vielleicht damit zusammenhängen.
    viele grüsse von ruth
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Sonne

    Ach hab ich ganz vergessen,

    habe letztes Jahr beim Wäscheaufhängen draussen ( ein trüber Tag) durch die Klamotten eine Verbrennung zweiten Grades gehabt.
    Am ersten Tag war gar nicht viel zu sehen, bin wegen der Schmerzen ins KH, der Doc meinte es sei eben ein Sonnenbrand. " Das juckt ein wenig"
    " Tun sie mal Systral drauf"

    Prima am nächsten Tag war es vereitert, da hat er mir abgekauft, daß ich am Vortag Schmerzen hatte.
    Die Narben kriege ich nicht mehr richtig weg, sind ja auch nur mittem auf dem Dekolte. Toller Arzt.

    Also, Sonne meiden und einen prima Sunblocker nutzen.

    Grüßchen Kira
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    mit mtx musst du aufpassen bei der sonne. gut eincremen und kein sonnenbrand. meiner von 2001 ist immer noch sichtbar !

    gruss kuki
     
  6. annsche

    annsche Guest

    adnke für die schnellen antworten!!
    ich werde sowieso bald zum hautarzt gehn wegen der psoriasis und dann kann ich ja den ausschlag gleich mal ansprechen!!! der juckt nämlich echt!! und es ist auch mitten auf dem dekolte wir bei dir kira!!
    hat euer hautarzt was gesagt??
    ganz liebe Grüße
    Anne
     
  7. joerg74

    joerg74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich spritze mir set 8 Wochen auch MTX und wenn ich das alles so über Sonnenbrand lese, dann kriege ich ein wenig schiss vor unseren nächsten Urlaub, aber freuen uns schon so sehr auf diesen Urlaub. Es geht mit der Aida nach Tunesien, Malta, Sizilien usw. und dort ist die Sonne mit sicherheit sehr gut dabei. Also brauche ich eine sehr gute Sonnenkreme. Was könnt ihr mir noch so empfehlen?
    Zurück zum Thema ;) . Mir ging es zwei Tage nach der Spritze auch nicht so besonders gut bzw. ich war sehr abgeschlagen, aber diesen Samstag war ich eigentlich richtig fit (bin sogar ins Fitness Studio gefahren). Nur gestern (am Sonntag) war ich teilweise ziemlich müde. Kann es sein, dass sich der Körper doch ein wenig an das MTX gewöhnt?

    Gruß
    Jörg
     
  8. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    ich auch !

    hallo MTXfreunde,

    ich nehme die mtx spritze 1,5 am sonnabend um 22 uhr, ich gehe auch gleich ins bett , weil ich so muede werde, dass ich kaum was machen kann. am sonntag bin ich so kaputt , muede, abgeschlagen und nicht ansprechbar. ich kann auch kaum essen, moechte am liebsten nur weinen, aber ich habe gedachte , dass es an meiner depression liegt :( aber als ich das gelesen habe, dachte ich WILLCOME to THE CLUB MTX:) .

    zu joerg 44: ich war letzte woche in hurgada , wo die sonne scheint, habe immer vermeinden wollen direkte sonnenstrahlen an meine haut zu bekommen, es hat geklappt:) keinen sonnenbrand zu bekommen . ALLe anderhalb stunden sonnenschutz aufzutragen auch , wenn man im schatten sitzt. ich wusste nicht , dass man auch unterm schirm einen sonnenbrand sich holen kann. ich bin wieder heil , ohne sonnenrand nach hause gekommen. keine angst , es ist doch moeglich mit sonnenschutz 100%, kann man schoene tage haben, aber versuche trotzdem nicht direkt zu mittagszeit in der sonne ohne schirm zu sein(sicherheitshalber) schoenen Urlaub noch :cool: :p

    liebe gruesse
    nadia
     
  9. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Anne,
    kurz nach der Mtx-Spritze wird mir übel und am nächsten Tag habe ich Kopfschmerzen und bin müde. Abends spritzen hat bei mir nicht funktioniert, da ist mir dann die ganze Nacht schlecht und das ist viel schliimer als am Tag. wo kann man sich besser ablenken kann.
    Wie du bin ich ein dunkler Typ, der Sonnenbrand nie kannte.
    Seit letzten Jahr habe ich einen Hautausschlag im Gesicht, der im Winter gut abgeheilt war und jetzt nach den ersten Sonnenstrahlen wieder voll aufgeblüht ist. Ich war nur ein bisschen spazieren und habe mich nicht in die Sonne gelegt. Bei einem Hautarzt war ich auch schon, der eine periorale Dermatits, die laut seiner Aussage vom häufigen Makeup (das ich allerdings fast nie benutzt habe), kommen soll. Der Hautarzt meint, die Dermatitis würde sich in der Sonne bessern, leider geschieht aber genau das Gegenteil. Ich bin nie wieder dort gewesen.
    Mtx macht ja lichtempfindlicher und es könnte sein, dass unsere Hautprobleme deshalb aufgetreten sind.
    In drei Wochen fliege ich nach Madeira und habe keine Ahnung wie ich mich gegen die Sonne schützen soll. Laut Hautarzt soll ich überhaupt keine Creme für das Gesicht verwenden.

    Liebe Grüße
    Nina
     
  10. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    mir geht es nach meiner MTX-Spritze auch immer ziemlich mies. Den nächsten Tag stehe ich immer total neben mir und zwei weitere Tage ist mir dann noch übel und ich habe keinen Hunger.
    Mit der Sonne stehe ich auch auf " Kriegsfuß" ( leider). Aber ich habe nun eine Sonnencreme gefunden die mich auch im Schatten schützt, denn auch dort habe ich mich sonst trotz Sonnencreme und stündlichem eincremen verbrand.Ich nehme Anthelios xl LSF 60+ von La Roche-Posay ( aus der Apotheke).
    Einen schönen Tag wünscht Euch
    Brinki
     
  11. annsche

    annsche Guest

    hallo nina!!

    ja ich war auch nicht direkt in der sonne und hatte gleich diese " verbrennungen ". das ist mir wirklich sehr neu!! ich find es sehr schade, ad ich die sonne liebe!!! udn aussehen tut es ja auch schrecklich! vorallem direkt auf dem dekolte!!naja...
    ich spritze mtx immer abends, da es mir nach der spritze eigentlich relativ gut geht. aber der tag danch ( samstag ) ist schrecklich!!!
    ich wünsche dir ganz viel spaß im urlaub- trotz der sonne!!

    hallo brinki!
    ich warte jetzt noch ab was der hautarzt sagt. adnn versuche ich vielleicht deine sonnencreme!!! ist ja echt ein sch...
    wünsch dir noch einen schönen tag!!!
    liebe grüße
    Anne
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    MTX und Sonne

    Hallo Ihr MTXler,

    habe den leisen Verdacht, daß die Sonnenempfindlichkeit was mit Parfum zu tun hat.
    Den Rat hatte mir der Hautarzt nach der üblen Verbrennung gegeben.
    Ein Parfum für den Sommer wählen in dem kein Alkohol ist, soll helfen die Sonne besser zu vertragen.
    Das Problem soll nicht allein an der Sonne, sondern an dem Mix liegen.
    Ist ein Versuch wert.
    Ohne Sonne wär doch schade.

    Ich spritze immer am frühen Abend und das an einem Tag wo kein Sport, KG oder so anliegt. Statt dessen Entspannung...
    Dann bekommt es mir am ehesten.

    Tschüssi
    Kira
     
  13. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo Anne,

    Ich habe MTX als Tablette bekommen. Mit Spritzen habe ich keine Erfahrung, sind ja vermutlich anders dosiert. Ich nahm die Tablette auf anraten meines Arztes auch immer abends direkt vor dem Schlafengehen. Meistens bin ich dann morgens recht früh aufgewacht (mind. 1 Std. vor dem Wecker!) und mir war kotzübel. Den ganzen Tag stand ich dann total neben mir. Ich konnte mich nicht konzentrieren, hatte keinen Appetit und mir fiel ständig was aus der Hand. Da das Medikament offensichtlich keinerlei positive Wirkung brachte wurde es nach ca. einem dreiviertel Jahr durch Enbrel ersetzt.

    Was die Sonne betrifft habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Ich war eigentlich früher immer völlig unempfindlich und wurde auch sehr schnell braun, selbst im Schatten. Durch die vielen Medis wurde meine Haut sehr hell, fast durchsichtig und trocken (Pergamenthaut). Ich habe mich natürlich auch vor Sonne schützen müssen, was ich vorher nicht getan habe - ich hasse das geschmiere! Ich habe eine Menge Sonnencremes ausprobiert mit hohen und niedrigen LF's. Von fast allen bekam ich einen juckenden Ausschlag am Dekolte und Hals (je höher der LF, desto schlimmer das gejucke). Mein Hautarzt hat mir auch vorgehalten ich dürfe doch im Sommer kein Parfüm benutzen, das würde den Ausschlag hervorrufen. Da ich diese Probleme vor Jahren schon mal hatte, verzichte ich eigentlich weitestgehend auf Parfüms oder sprühe sie ggf. nur auf die Klamotten. Aber die Sonnenschutzprodukte sind auch sehr oft parfümiert und vor allen Dingen sind sie selten fettfrei. Nachdem ich in der Apotheke ein fettfreies Sonnenschutzgel empfohlen bekommen habe, habe ich keine Probleme mehr mit diesen Ausschlägen (komme leider gerade nicht auf den Namen, steht auch keins mehr im Schrank). Wäre vielleicht ein Versuch wert.

    liebe Grüße

    Elbereth
     
  14. annsche

    annsche Guest

    hallo ihr leiben!!!

    leider muss ich gleich jammern... hute ist ein schrecklicher tag!! ich weiß auch nicht warum... mein knie und meine hüfte tun weh und ich fühl mich schlapp...:(
    wisst ihr, was ich festgestellt habe?? am tag nach dem MTX zittern meine hände!!! elbereth hat auch erwähnt dass ihr sachen aus der hand fliegen. ist es wegen dem zittern??

    das mit dem parfum habe ich auch schon mal gehört, und nehme keins mehr. ich probiere es mit so einer fettfreien sonnencreme mal!! und ich frage bei gelegenheit meinen hautarzt!!!
    nächste woche muss ih wieder zum rheumadoc.. dann wird entschieden ob ich wieder eingspritzt werden muss:(
    ich wünsch euch inen besseren tag als mir!!
    liebe grüße, Anne
     
  15. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Bei mir ging's schon ca. 1 Stunde nach der Spritze los: Hitzewallungen, Kreislaufschwankungen, schwindelig und Übelkeit. Der Folgetag war dann mit Übelkeit und mit Hautausschlag verbunden. 3 Tage später war alles weg. Bei der nächsten Spritze ging's wieder los.

    MTX wurde bei mir abgesetzt. Jetzt nehme ich Arava, ebenfalls mit mäßigem Erfolg und mir beginnen die Haare auszufallen :(

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  16. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Stuttgart
    Bei mir war das Befinden nach dem MTX abhängig von der Dosis. Am Anfang bekam ich 10 mg gespritzt, da wurde mir nur für ein paar Stunden übel und das war alles. Als das MTX auf 15 mg erhöht wurde, war ich am Tag der Einnahme hundemüde und mir war zwei Tage lang kotzübel. Leider hat es gegen meine Beschwerden (habe cP) kaum geholfen, deshalb wurde es abgesetzt. Ich habe es im heißen Sommer von 2003 bekommen und muss sagen, dass ich keinerlei Probleme mit der Sonne hatte. :) Ich bin morgens 1,5 Stunden mit dem Hund auf den Feldern rumgelaufen, mittags eine halbe Stunde im eher schattigen Park und abends nochmal so eine Stunde auf den Feldern und das alles in kurzen Hosen und im Sonnentop. Und ich wurde Gott sei Dank nur braun, nicht rot! Und ich war nicht eingecremt! War schon immer der Typ, der schnell braun und selten rot wurde. Ich hoffe, das bleibt so, denn ich liebe die Sonne - aber ohne stundenlang darin zu schmoren. :D

    LG, Inge
     
  17. das pigga

    das pigga Rheuma forever! ;)

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg..schönste Stadt von Welt
    Mhmmm...bin nach wie vor super selten hier!!!! Und ich weiß auch warum - ich bekomme PANIK bei Euren Artikeln! Habe seit 5 Jahren Polyarthritis und war echt richtig im "arsch". Konnte kaum Laufen, mich hinsetzen = Bewegungsmechanismus voll gestört. Von den Schmerzen will ich gar nicht sprechen!
    Habe mit MTX eigentlich alles durch: i.v., s.c. und als Tablette...und???? NIX!!! Sicher mal ne leichte Hautirritation und natürlich eine Sonnenempfindlichkeit - aber das nehme ich für die Wirkung gerne in Kauf!
    Auch ich nehme den Wirkstoff abends. Kann ich jedem nur empfehlen, da in der Nacht wohl das meiste Übel im Schlaf verdaut wird!:rolleyes:
     
  18. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Ich finde auch, daß man auch sagen sollte,
    daß nicht jeder Beschwerden nach der Mtx-Spritze hat.
    Ich gebe zu, ich bin an diesem Tag ziemlich müde und auch lustlos,
    schlafe in der Nacht danach nicht besonders, aber das ist
    bis auf kleine Ausnahmen auch alles.
    Das nehme ich natürlich gern in Kauf, wenn meine Krankheit
    zum Stillstand gebracht werden kann.
    Ich versuche mich dann einfach abzulenken und dann vergehen
    die Beschwerden auch schnell.

    Ich habe bei vielen den Eindruck, und sie sprechen es ja auch offen
    aus, daß ihnen schon aus Angst vor den Nebenwirkungen der
    Spritze schlecht ist. Der seelische Zustand spielt dann natürlich
    auch eine Rolle.

    Ich mache Euch den Vorschlag,

    versucht, nicht soviel über Eure Beschwerden nachzudenken,
    lenkt Euch nach Möglichkeit etwas ab und tut Euch an diesem Tag
    etwas Gutes an, soweit es Euch möglich ist,
    und freut Euch, dass Eure Rheuma-Beschwerden besser werden.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  19. Cologne66

    Cologne66 Guest

    Hi zusammen,

    ich weiss gar nicht, was Ihr alle habt ..:D ..ich werf mir einmal in der Woche 20mg Metex in Tablettenform rein und das wars. Keine Nebenwirkungen, keine Übelkeit ..Nix!!

    Ok, wenn ich morgens um 6:30 Uhr aufstehe, dann bin ich auch mal so gegen 23:00 Uhr müde :D.

    Keine Angst, ich will euch nicht ärgern, ich wollte nur mal sagen, das es auch Leute gibt, die das Zeugs gut vertragen ..ich denke, da bin ich nicht der einzigste, nur schreiben die anderen das nicht rein :) ..vermute ich mal.

    Nur Mut Jungs und Mädels die keine Probleme haben ..meldet euch ruhig auch mal.


    MfG und gute Besserung an alle

    Colo
     
  20. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Danke Neli - danke Colo ...

    Ich bekomme nämlich nächste Woche meine erste MTX-Spritze ... mir wurde ja schon ganz schwummerig, als ich in diesen Thread geäugt habe ...

    Ich vertrage generell Medikamente gut. Ob Antibiotika, Cortison, Schmerzmittel ... ich fühl mich eigentlich wie immer - auch bei hohen Dosen.

    Da bin ich ja jetzt mal positiver Dinge, dass dies bei MTX auch nicht anders sein wird.

    Schööönen Tag!
    Rosarot