1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der perfekte Tag

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Nixe, 27. Mai 2006.

  1. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Der perfekte Tag

    Geschafft! Meine Tochter ist in der Schule und mein Großer in seinem Ausbildungsbetrieb und ich gönne mir eine kurze Verschnaufpause mit einer Tasse Kaffee und der Tageszeitung. Doch was lese ich da? Der Bundestag hat gestern beschlossen, dass
    alle Versicherungen ab sofort auch chronisch kranken Menschen sämtliche Versicherungen zu
    Normalkonditionen anbieten müssen. Ich denke sofort an meinen großen rheumakranken Sohn, der seit kurzem Azubi ist und sich nun auch endlich gegen Berufsunfähigkeit versichern kann.
    Doch da klingelt es schon an der Tür. Der Briefträger drückt mir einen Stapel Briefe in die
    Hand. Beim Durchsehen entdecke ich ein Schreiben der Krankenkasse. Ob die schon wieder
    die Beiträge erhöhen wollen? Doch da lese ich, dass die von mir beantragte Mutter-Kind-Kur,
    zu er mir unser Hausarzt geraten hatte, genehmigt wurde. Seit kurzem ist auch unsere 8-jährige Tochter an Rheuma erkrankt und seither geht alles daheim noch chaotischer zu als vorher. Etwas Erholung kann ich wirklich brauchen. Scheint mein Glückstag zu sein heute! Beschwingt stürze ich mich auf die Hausarbeit. Heute Mittag soll es Pfannkuchen geben. Doch da stelle ich fest, dass mir zwei Eier fehlen. Mist! Ob ich bei Frau Meier im 2. Stock mal nachfrage, ob sie aushelfen kann? Aber dann werde ich mir wieder ihre gut gemeinten Ratschläge zum Thema Rheuma anhören müssen. Klar, sie meint es gut – aber
    mittlerweile habe ich bestimmt 20 Artikel zu diversen „Wundermitteln“ von ihr bekommen,
    die sie aus ihren diversen Frauenzeitschriften ausgeschnitten hat. Nun gut, auf einen weiteren
    kommt es auch nicht an! Was es wohl dieses Mal sein wird? Ich laufe schnell ein Stockwerk
    höher und drücke auf den Klingelknopf. Frau Meier öffnet mir die Tür mit den Worten
    „An sie habe ich heute morgen ja schon gedacht, kommen sie doch rein“. Mir schwant Übles.
    Aber da berichtet sie mir von einem Film über Rheumakinder, der gestern im Fernsehen lief.
    Der Film muss wirklich gut und informativ gewesen sein (ob Frau Meier mich künftig mit
    Wundermittel-Artikeln verschonen wird?). Ich bedauere, ihn selber nicht gesehen zu haben
    und gehe mit zwei Eiern wieder nach unten.


    Unsere 8-jährige, ebenfalls rheumakranke Tochter kommt um 13 Uhr strahlend aus der Schule.
    „Stell dir vor Mama, wir haben die Mathearbeit wiederbekommen.“ Ich stutze, denn sie hatte
    Während des Themas etliche Tage aufgrund ihrer Krankheit gefehlt und es nicht geschafft,
    alles aufzuholen. Stolz zeigt sie mir ihre Arbeit, unter der eine dicke „2“ prangt mit dem Kommentar „In Anbetracht deiner vielen Fehltage hast du eine prima Arbeit geschrieben“. Wir freuen uns gemeinsam und ich bin dankbar über den verständnisvollen Lehrer, der es
    immer wieder schafft, sie zu motivieren. Dann erzählt sie mir noch, dass ich heute Nachmittag
    bitte die Klassenlehrerin anrufen möchte. Ich frage vorsichtig nach, ob es Ärger mit den Mit-
    schülern gab, aber laut meiner Tochter ist momentan alles bestens. Mit gemischten Gefühlen
    rufe ich um 16 Uhr bei Frau Müller an. Aber ich hätte mir gar keine Gedanken machen brauchen. Es steht nur der nächste Elternabend an, auf dem die diesjährige Klassenfahrt
    besprochen werden soll. Frau Müller möchte vorab mit mir sprechen, um alles so planen
    zu können, dass auch unsere Tochter, die keine langen Strecken laufen kann, problemlos
    teilnehmen kann. Am späten Nachmittag kommt mein großer Sohn von der Arbeit und berichtet begeistert von seiner derzeitigen Arbeit. Wir haben wirklich Glück gehabt, dass er trotz seines Rheumas ohne Probleme einen Ausbildungsplatz gefunden hat, der ihm so viel viel Freude macht! Die Nachricht über das neue Versicherungsgesetz freut ihn ebenso wie mich. Um 18 Uhr kommt endlich auch mein Mann heim. Als wir alle gemeinsam am Abendbrottisch sitzen, klingelt es – klingelt wieder und wieder .....

    Ich öffne die Augen, mein Blick fällt auf den Wecker, der gnadenlos und immer lauter klingelt. Es ist sechs Uhr morgens, Zeit um aufzustehen. Ich schließe nochmal kurz die Augen, und bedauere, das mein perfekter Tag nur ein Traum war ...
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    @Nixe,
    ich drücke dich ganz einfach mal.........
    Biba
    Gitta
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, nixe!

    du solltest in der zeitung schreiben!! im ernst, hast du schon dran gedacht, sowas zu veröffentlichen? wirklich toll geschrieben!!
    viele grüsse, deine ruth
     
  4. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Schäm! Bin ein Blindfisch und sollte meine Brille aufsetzen!

    Zu schade, dass es nur ein Traum ist, aber manchmal will man eben an das Gute glauben, gerade wenn es einem selber nicht gut geht.
     
    #4 28. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2006
  5. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    *Eule mal ein Brillentuch reich ;)*

    Ein schöner Traum Nixe - lass dich nicht beirren. Ich glaube fest daran, dass uns unsere Engel solche schicken, damit wir nicht den Mut und die Hoffnung verlieren ...

    Schööönen Sonntag
    Rosarot
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Träume

    @ Nixe, what a beautiful day,
    wie wär das schööön.
    Daumendrückerchen, Kira.

    @ Kleine Eule, sicher, Du hast bis zum Ende gelesen?
    Oder glaubst Du dieser Traum wird alsbald war?
    :o Ich habs auch erst sehr spät gemerkt.

    Uns allen ein Hoffnungschimmer,
    manchmal , ganz manchmal werden Träume war.

    Kopf hoch, die Sonne scheint:) allen einen schönen Sonntag!
    Kira
     
  7. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    schade....

    ...ich wollte gerade anfangen zu googlen um mehr über das versicherungsgesetzt zu finden.......da würde ich mich auch drüber freuen nach meinem langen vergeblichen Kampf.......
    was soll's...vielleicht wirds ja irgendwann doch noch wahr.....
    Liebe Grüße, Paris
     
  8. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    *knuddel*für dich
     
  9. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaade ...

    Hey Nixe,

    Mönsch supischade, dass es nur ein Traum war ...
    ... aber manchmal gehen auch Träume in Erfüllung.

    Ich jedenfalls hoffe es für dich und deine Familie.

    Gaaaaaaanz dicken Knuddler für dich

    [​IMG]

    vom
     
  10. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Nixe,

    das hört sich ja alles bestens an,
    bis auf die Tatsache, dass Dein kleiner Drachen
    jetzt auch Rheuma hat.

    Hoffentlich ist das nur ein Traum oder?

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge: