1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Denisia Nr. 8 Arzneimittel

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von jsca, 26. September 2009.

  1. jsca

    jsca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kennt jemand von euch dieses Mittel?


    Jessica
     
  2. jabbo

    jabbo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo jsca !

    Denisia Nr. 8 ist ein homöopathisches Mittel, das bei akuten und chronischen rheumatisch bedingten Schmerzen helfen soll. Besonders bei abgenutzten Gelenken.

    Ich hoffe das hilft Dir ein bisschen weiter ?

    Homöopathie ist doch so ne´Geschichte bei Rheuma ?! :uhoh:
    Hast Du es empfohlen bekommen?

    Liebe Grüße

    Jabbo
     
  3. jsca

    jsca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich habs bei ner Versandapotheke gefunden und wollte mal wissen ob schon jemand Erfahrungen damit hat.

    Jessica
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo jsca,

    hier mal einige Infos dazu:


    Denisia ® Nr. 8 [​IMG] bei rheumatischen Schmerzen
    Wirkstoff: Rhus toxicodendron Trit. D6

    kann bei verschiedenartigen rheumatischen Schmerzen des Stütz- und Bewegungsapparates angewendet werden. Dies gilt vor allem, wenn sie durch Erkältung, Durchnässung oder Überanstrengung bedingt sind. Besonders geeignet ist das Präparat bei Schmerzen in abgenutzten Gelenken (Arthrose), die vorwiegend bei Bewegungsbeginn auftreten.

    Auch bei rheumatischen Schmerzen im Bereich von Bändern, Gelenkkapseln und Sehnenscheiden wirkt Denisia® Nr. 8 schmerzlindernd.
    (Quelle)

    Rhus toxicodendron

    Rhus toxicodendron nächste Info


    Ich denke, hier solltest Du einen Heilpraktiker oder einen Arzt, der die Homöopathie mit als Gebiet hat, befragen. Der kann Dir mit Sicherheit bessere Auskünfte geben - oder Savolo, die hier Userin ist.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und viele Grüße
    Colana