1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Delta Band Entzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schnullerdevil, 17. September 2007.

  1. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Moinsen zusammen,
    ich hab heut mein Ergebnis vom MRT am Morgen bekommen und da heisst es nun ich hab mal keine Gelenkentzündung sondern eine Deltaband Entzündung. Wwas genau ist das? Wie wirds therapiert?
    Ich kann erst nä WOche zum Orthopäden da er diese Woche in Urlaub ist und ich ehdamit schon lange rumlauf, da kommt es auf die eine Woche auch nicht mehr an.

    lg schnullerdevil
     
  2. Düsi

    Düsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78199 Bräunlingen
    Hallo Schnullerdevil habe etwas gefunden.
    Gute Besserung.
    Düsi


    Bandverletzungen am Sprunggelenk
    Anzeige des Textes im Navigationsrahmen

    Entstehung
    Bandverletzungen am Sprunggelenk gehören zu den häufigsten Verletzungen der unfallchirurgischen Praxis. Sie entstehen meist durch Umknicken. Im Alltag erfolgt ein Umknicken auf unebenem Boden, auf Treppenstufen oder an Bordsteinkanten, im Sport durch unkontrollierte Bewegungen oder durch Zusammenprall mit einem Gegner. 15-20% der Sportverletzungen sind im Sprunggelenk lokalisiert. Besonders verletzungsträchtig sind die Ballsportarten, in erster Linie Fußball. Für das Verletzungsmuster ist es entscheidend, ob das Umknicken nach innen (Supination) oder nach außen hin (Pronation) erfolgt.

    Anatomie
    Das Sprunggelenk wird in ein oberes und ein unteres Sprunggelenk eingeteilt.

    I. Verletzungen im oberen Sprunggelenk
    Das obere Sprunggelenk besteht aus dem unteren Schienbeinende als tragende Gelenkfläche, dem Innen- und dem Außenknöchel als Führung und dem Sprungbein. Das Sprungbein (Talus) führt in der Knöchelgabel Scharnierbewegungen nach oben und unten, sowie in geringem Maße Drehbewegungen aus. Die erforderliche straffe Verbindung für eine funktionelle Stabilität wird durch Bänder erreicht.



    3 Gruppen von Bändern sind hierbei bedeutsam:

    der Außenbandkomplex,
    der Innenbandkomplex,
    die so genannte Syndesmose (eine Bandverbindung zwischen Schienbein und Wadenbein).
    1. Bandverletzungen an der Aussenseite des oberen Sprunggelenkes
    ZERRUNG oder RISS, das ist hier die Frage!

    Entstehung
    Der Patient ist mit dem Fuß im Sprunggelenk nach innen hin umgeknickt. Diese Verletzung geschieht sehr viel häufiger im oberen als im unteren Sprunggelenk. Sie führt zu Schädigungen an der Sprunggelenksaußenseite.

    Klinik
    Alle Verletzten klagen über Schmerzen im Sprunggelenk bei Belastung. Manche können gar nicht mehr auftreten. Um die Spitze des Außenknöchels besteht meist eine Schwellung, die sich blutergussbedingt auch bläulich verfärben kann.
    Manche Verletzte berichten, sie hätten ein Nachgeben im Sprunggelenk verspürt, als sei „etwas gerissen“, andere berichten über ein „Knacken“ und befürchten das Vorliegen eines Knochenbruchs.

    Anatomie
    Der Bandkomplex an der Außenseite des oberen Sprunggelenkes besteht hierbei aus drei Anteilen. Es sind das Ligamentum fibulotalare anterius (FTA), das Ligamentum fibulotalare posterius (FTP) und das Ligamentum fibulocalcaneare (FCA). Die lateinischen Namen dieser Bänder geben dabei den Verlauf vom Außenknöchel des Wadenbeins (Fibula) zum Sprungbein (Talus) bzw. Fersenbein (Calcaneus) an.

    Abbildung: Der Außenbandkomplex mit seinen drei Anteilen:

    Ligamentum fibulotalare anterius (FTA),
    Ligamentum fibulotalare posterius (FTP) und
    Ligamentum fibulocalcaneare (FCA)


    Diagnostik
    Zunächst wird der Arzt den Patienten nach dem Unfallhergang fragen, weil sich daraus bereits Hinweise auf das Verletzungsmuster ergeben. Außerdem kann die Dokumentation des Unfallgeschehens durch den Arzt später für die Beantwortung versicherungsrechtlicher Fragen von Bedeutung sein.
    Bei der Untersuchung prüft der Arzt druckschmerzhafte Punkte und die Stabilität im oberen Sprunggelenk. Hierbei wird der Fuß in der Knöchelgabel seitlich nach innen gekippt (Taluskippung) und der Fuß bei Rechtwinkelstellung im oberen Sprunggelenk nach vorne gezogen (Talusvorschub).
    Als Kriterien für die Diagnose Außenbandruptur werden in der Regel eine Taluskippung von mehr als 8 Grad und ein Talusvorschub von mehr als 8 mm angesehen.
    Bei der Röntgendiagnostik müssen zunächst knöcherne Verletzungen (Brüche, knöcherne Absprengungen) ausgeschlossen werden. Wenn diese nicht vorliegen, werden meistens so genannte gehaltene Aufnahmen angefertigt:
    In einem Apparat, dessen Aussehen an einen Schraubstock erinnert, werden die zuvor vom Arzt durchgeführten Stabilitätsprüfungen unter messtechnischen Bedingungen wiederholt und somit standardisiert. Der Fuß wird unter definierter Kraftanwendung (z. B. 10 Kilopond) im Halteapparat in der Knöchelgabel nach innen gekippt und nach vorne gezogen. Sind die Bänder zerrissen, so kommt es zu einer deutlichen Verbreiterung des Spaltes zwischen Schienbein und Sprungbein in der Röntgenaufnahme. Beim Gesunden wird diese Verbreiterung normalerweise durch intakte Bandstrukturen verhindert. Die gehaltene Aufnahmen dienen also dazu die Intaktheit der Bänder, die selbst in der Röntgenaufnahme nicht sichtbar sind, unter Stressbedingungen zu prüfen.
    Die apparative Durchführung der gehaltenen Aufnahmen wurde aus zwei Gründen entwickelt: Zum einen um die Kraftaufwendung im Sprunggelenk in einer Maßeinheit (KP) genau angeben zu können und hiermit vergleichbar zu machen. Zum anderen musste vor Einführung des Apparates die Stabilitätsprüfung vom Arzt unter Röntgendurchleuchtung vorgenommen werden, was zu einer häufigen Röntgenbelastung für die Arzte führte.


    Hoffe du kannst etwas damit anfangen

    Liebe Grüßle Düsi
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Guten Morgen Düsi und Schnullerdevil,

    habe gerade den Bericht gelesen. Da kann ich nur sagen "Aua", bei diesen Untersuchungsmethoden.

    Mir ist es schon 2x passiert, dass ich nach aussen umgeknickt bin, einmal rechts und einmal links. Seitdem habe ich noch nach Jahren grosse Probs mit den Sprunggelenken, und auch starke Schmerzen, mit Schwellungen, die kommen und gehen. Vieleicht hätte ich jedesmal zum Arzt gehen sollen, aber es ist erstaunlicherweise immer nachts passiert. Die Schmerzen haben sich immer erst so richtig nach 2-3 Stunden eingestellt, aber dann so heftig, dass ich kriechend über den Boden zur Gefriere (Eisbeutel) und zum Medizinschrank bin, aber selbst die heftigen Schmerzmedis haben nicht geholfen.

    Mal schauen, ob der Rheumatologe nächsten Monat damit was anfangen kann? Ansonsten, wo kann ich denn dann hingehen, ist ein Orhopäde der richtige Arzt?
     
  4. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Moin,moin, Minimami,
    ist ja nicht so schön mit deinem Fuß.
    Du fragst nach,zu welchem Doc. Du am besten gehsst.Ich würde Dir anraten,einen rheumatologischen Orthopäden aufzusuchen.Der hat mehr Ahnung von der Materie.
    Ich wünsche Dir eine gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Doris
     
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallöle Doris,

    Orthopädischen Rheumatologen? Ich glaube, das gibt es bei uns hier nicht. Aber am 8.10.07 habe ich endlich einen Termin beim Rheumatologen, da werde ich das auf alle Fälle ansprechen, (wie so vieles andere auch).

    Ich danke dir ganz lieb für deine Antwort und wünsche dir einen schönen und schmerzarmen (schmerzfrei sind wir ja eigentlich so gut wie nie) Tag.
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo düsi,

    bin ich irgendwie blind...??
    das wort deltaband lese ich in deinem beitrag nicht bzw kann es nicht finden, grübel.

    *brille putz*
     
  7. Düsi

    Düsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78199 Bräunlingen
    Delta Band

    @Mücke,

    Hi Mücke das Delta Band ist ein Band im Sprunggelenk.
    Vielleicht war der Bericht ein bisschen
    unübersichtlich erklärt.
    Die Bänder des Sprunggelenks


    Drei Gruppen von Bändern sorgen für Stabilität im Gelenk:





    Außenbandkomplex



    Der Außenbandkomplex besteht aus drei Bändern, die vom Außenknöchel des Wadenbeins zum Sprungbein bzw. Fersenbein verlaufen. Die drei Bänder werden nach ihrer Lokalisation am Sprunggelenk bezeichnet als



    vorderes Sprungbein-Wadenbein-Band - Ligamentum talofibulare anterius

    Fersenbein-Wadenbein-Band - Ligamentum calcaneofibulare

    hinteres Sprungbein-Wadenbein-Band - Ligamentum talofibulare posterius



    Innenbandkomplex



    Von der Innenknöchelspitze zieht das Deltaband (Ligamentum deltoideum) mit vier Anteilen fächerförmig zum Sprungbein, zum Fersenbein und zum Kahnbein



    Syndesmose



    Die Syndesmose bezeichnet eine Bandstruktur mit vier Anteilen zwischen Schienbein und Wadenbein. Die Syndesmose verleiht der Sprunggelenksgabel Stabilität.

    Hier ein neuer Bericht.

    Grüssle Düsi
     
  8. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    moin
    danke erstmal für eure antworten. ich hab nen rheumatologischen orthopäden. aber ich bin in letzer zeit net umgeknickt geschweige sport getrieben, daher weiss ich nicht woher das kommt.
    habe wie gesagt gleich am montag termin beim orthopäden
    lg schnullerdevil
     
  9. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Guten Morgen,

    Schnullerdevil, wenn du was von deinem Doc weisst, lass mal hören. Würde mich sehr interessieren.

    Bis dahin alles Gute
     
  10. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz

    hallo, ja das werd ich am monag dann gleich mal machen. naja hab nen bericht vom prof euler bekommen wo er drinne behauptet ich hätte nur rheuma von meiner arbeitslosigkeit, ja klar besonders weil ich das ja schon seit kleinkind an hab. naja mich sieht er nie weider, hab ne andere nette ärtztin gefunden.
    lg schnulli
     
  11. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ahja, Rheuma von AU? Finde ich toll. Warum studieren die eigentlich so lange,wenn dann doch nur Mist herauskommt.

    Leider hatte ich als Kind auch schon rheumatisches Fieber und meine Fibro ist psychisch, aber keiner weiss, warum? :D

    Drücke dir die Daumen :)
     
  12. Mücke

    Mücke Guest

    hallo teufelchen
    :eek: nicht dein ernst oder..

    naja , ich habe ja auch nur schmerzen (und ja auch nur wehwehchen die jeder mal hat),laut einer anästhesistin aus der klinik, weil ich nix hobbys habe....
    öhm, ne umgekehrt wird n schuh drauss, aber dass wollt sie mir nicht abnehmen.
    übrigens alles ohne körperliche untersuchung...schmerzfragebogen wollte sie nicht sehen :confused:

    soll täglich 2 std spazieren gehen ( ging wohl um das übergewicht),gymnastik,
    arbeiten und hobbys suchen..

    schick euch ne karte wenn das alles geht, denn dann hab ich auch vom arbeiten wieder anspruch auf uuurlaub, lach und kann mich GESUND schimpfen :p

    jaja, bei manchen ärzten überlegt man schon WO und vor allem WAS sie studiert haben
     
  13. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Huhu Schnullerdevil,

    wie geht es dir, und was ist bei deinem Arztbesuch rausgekommen?

    Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht allzu heftig ist.