1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Daumensattelgelenkathrose

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von delphin, 12. Februar 2013.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Ich konnte hier schon des öfteren lesen, das einige auch das gleiche Problem haben wie ich auch, und zwar eine Daumensattelgelenkathrose .Wen es interessiert , dazu gibt es heute einen Beitrag um 20.15 Uhr im NDR bei Visite.


    Lg. der delphin
     
  2. tiger1809

    tiger1809 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Also erstmal herzlich willkommen hier im Forum und Danke für den Hinweis.

    Sicherlich haben viele deinen Beitrag gelesen und warten nur auf die Gelegenheit antworten zu können.
     
  3. LuiLa

    LuiLa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lindau
    Bin gespannt

    Werde mir den Beitrag im TV auch anschauen, ich habe zwar keine Daumensattelgelenkathrose, jedoch habe ich Arthrose im Knie.
    Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Medikament, da das alte die Wirkung verliert, vielleicht gibt es in diesem Beitrag Infos.

    Ansonsten würde mich Interessieren wer hier im Forum noch Arthrose im Knie hat uns sich regelmäßig mit hyaluron spritzt.

    Gruß
     
  4. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Hallo,

    ich habe Beides. Zum einem ein Knie, dass total "alle" ist und in der nächsten Woche ausgetauscht werden soll. Zum anderen eine heftige Daumensattelgelenkarthrose. Man hat mir ein neues Gelenk dafür angeboten. Aber ersteinmal das Knie, war meine Antwort.
    Nun habe ich die Sendung Visite gesehen. War sehr interessant und aufschlussreich. Und wenn mein Daumen weiter so meckert, dann werde ich mich doch für die OP entscheiden.
    Hyaluron wird hier in Schweden nicht gespritzt. Die Ärzte sagen, dass sie keine guten Erfahrungen damit gemacht haben.
    Kortisonspritzen ins Daumengelenk haben bei mir bisher überhaupt nichts gebracht!

    Liebe Grüsse,
    Mimmi
     
  5. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Hallo LuiLa,
    hier im Forum gibt es so einige Leute, die Kniearthrose haben.
    Ich gehöre auch dazu und ich habe gerade eine Spritzenserie mit Hyaluronsäure hinter mir.
    Mein linkes Knie ist ziemlich kaputt, Arthrose Grad IV + Bakerzyste und Knochenödeme.
    Das rechte Knie hat "nur" 'Arthrose Grad II + Bakerzyste.
    Bisher wurde nur ins linke Knie gespritzt. Laut Aussage meiner Rheumatologin kann man mit diesen Spritzen das künstliche Gelenk um mehrere Jahre rauszögern.
    Nachdem die Schmerzen Ende letzten Jahres so stark wurden, dass ich kaum noch laufen und Treppen steigen konnte, hat sich das Knie nun wieder beruhigt.
    Ich habe das Gefühl, dass die Spritzen dazu beigetragen haben. Ich bin nicht völlig schmerzfrei (Tages/Wetterabhängig), aber es lässt sich aushalten.
    Natürlich darf ich die Knie zukünftig nur noch sehr moderat belasten.
    Im Herbst soll die nächste Spritzenserie beginnen und ich überlege schon, ob ich das rechte Knie auch spritzen lasse, damit es nicht schlimmer wird.
    Leider zahlen die Krankenkassen die Spritzen nicht, man muss also selbst zahlen.
    Direkt nach jeder Spritze hatte ich erst mal ein unangenehmes Druckgefühl im Knie, das geht aber recht schnell weg, wenn man sich bewegt.
    In den Daumensattelgelenken habe ich auch Schmerzen, aber erst mal will ich gar nicht wissen, was da los ist...
     
  6. LuiLa

    LuiLa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lindau
    Hi Bienchen und ihr Anderen,

    Bienchen, das hört sich ja recht schlimm an bei dir.. ich hab zum Glück nur im Linken Knie
    Arthrose 3 Grades.
    Mein Arzt hat mir nach dem ich ihm die gleiche Frage wie hier im Forum gestellt habe ein neues Medikament empfohlen, es heißt Durolane.
    Da es von der Krankenkasse nicht gezahlt wird ist es online zu kaufen eine günstige Alternative. Ich bin echt froh das es mir die Spritze ermöglicht auch ohne Operation mich noch weiter ohne Schmerzen bewegen zu können. Bin deswegen soweit zufrieden mit dem neuen Medikament.

    Habt ihr damit auch schon Erfahrungen gemacht?

    Gruß
     
    #6 19. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2013