1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dauernd erkältet dank MTX?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von charlotte, 25. Januar 2010.

  1. charlotte

    charlotte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin vor kurzem von 15 mg MTX Spritze auf 15 mg Tabletten umgestiegen und seitdem wirklich dauernd krank.

    Kann das an der anderen Darreichungsform liegen? Klar, es ist Winter, daran liegts auch:a_smil08:, aber letzes Jahr wars nicht so schlimm bei mir.
    Ich bin mir auch immer so unsicher und weiß nicht, ob ich die Tabletten jetzt nehmen soll oder nicht, wenn ich krank bin.

    Ich hatte vor 2 Monaten einen Termin beim Arzt und hab ihm erzählt, dass ich die Tabletten gar nicht mehr regelmäßig nehme, weil ich ja dauernd erkältet bin bzw. manchmal 10 statt 15 mg nehme, in der Hoffnung dass es dann nicht so schlimm ist.

    Das fand er leider gar nicht so toll und meinte dann wenn ich nur 10 mg nehmen würde, könnt ichs auch gleich sein lassen. Die Aussage versteh ich überhaupt nicht - 10 ist doch besser als gar nichts?
    Naja, auf jedenfall hab ich mir seine Rüge zu Herzen genommen und nehme seitdem das MTX wieder regelmäßig, auch wenn ich Schnupfen hab.

    Das Resultat: ich war erst wieder 4 Wochen am Stück erkältet, dann wars eine Woche gut und jetzt hab ich schon wieder Schnupfen und Husten:mad:

    Und heute soll ich wieder meine Tabletten nehmen. Was soll ich denn jetzt machen? Ich muss doch auch in die Arbeit gehen und kann nicht dauernd krank sein.

    Wie macht ihr das?
    Seid ihr auch dauernd krank?
    Wie baut ihr euer Immunsystem wieder ein bisschen auf? Ich nehm immer Zink, wenn sich eine Krankheit andeutet, allerdings mit mäßigem Erfolg, wie man sieht...
    Wann nehmt ihr MTX und wann lasst ihrs lieber weg?
    Kann es sein, dass ich aufgrund des dauernden Weglassens auf einmal einen Schub bekomme, oder würde sich das eher langsam verschlechtern?

    Ach ja, meine Mundwinkel sind auch seit Monaten immer wieder aufgerissen, hängt das auch damit zusammen?

    Ich mag echt nicht mehr...

    Viele Grüße
    Charlotte
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Charlotte,

    man kann mehr Erkältungen bekommen, weil das Immunsystem durch die Rheuma-Basisterapien ja bewußt herunter gefahren wird.
    Ich selbst bin gerade drei Wochen erkältet gewesen,
    aber das kommt trotz Mtx höchstens einmal im Jahr vor.
    Mein Asthma ist sogar besser geworden, während ich Mtx nehme.

    Aber ich lese hier immer wieder , dass andere auch immer wieder Probleme mit Erkältungen und Blasenentzündungen haben, das ist wohl sehr unterschiedlich.



    Wenn Deine Mundwinkel einreissen, dann hast Du infolge des Mtx Folsäure-Mangel.
    Da Folsäure ein Gegenspieler des Mtx ist,
    nehme ich erst zwei Tage nach dem Mtx drei Tage lang
    5 mg Folsan (bei 15 mg Mtx) ein. Dann hat man diese Probleme mit den eingerissenen Mundwinkeln nicht mehr.

    Wichtig ist auch, sehr, sehr viel zu trinken,
    das ist auch gut bei Erkältungen.

    Ich würde versuchen, das Mtx wirklich regelmäßig
    einzunehmen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    Viele liebe Grüße

    Neli
     
  3. Cremeschnittchen

    Cremeschnittchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Morbus Wegener

    Hallo alle, die ihr hier seid,
    ich versuche nun mal in diesem Chat etwas zu erreichen. Und zwar habe ich eine Frage zu dieser Klinik in Bad Bramstedt. Wie einige ja wissen, geht es um meinen Bekannten N. mit M.W., er befindet sich noch immer im Altenheim und ist sehr depressiv. Ich habe nun seinen Arztbericht und kann jetzt wohl auch besser auf Fragen antworten. Ich würde so gerne etwas für ihn tun, und frage mich, ob es für ihn was wäre nach Bad Bramstedt zu gehen. Ist das eigentlich auch eine Rehaklinik? Wann kann er dort hin? Wie muß es ihm gehen, damit man ihn dort aufnimmt? Ich möchte natürlich auch direkt mit der Klinik Kontakt aufnehmen, will aber heute abend erst einmal versuchen etwas mehr zu erfahren?
    euer Cremeschnittchen
     
  4. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo

    hallo charlotte,

    das gleiche problem hatte auch ich unter mtx auch( abgesehen von etlichen anderen nebenwirkungen),
    resultat, ich bekam ein neues basismedikament (das hatte leider zu wenig gute wirkung für mich). inzwische habe ich einige medis durch, zur zeit nehme ich unter anderem sulfasalazin, nun habe ich das problem mit der ewigen erkältung nicht mehr :top:

    alles gute und liebe grüße katrinchen:a_smil08:
     
  5. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich hatte das Problem mit den Erkältungen unter MTX nicht.
    Komischerweise war ich vorher im Winter sehr oft erkältet,in den
    4 J.,als ich MTX spritzte,hats mich kaum erwischt - bin ich froh.
    Momentan bin ich bei Humira - jetzt hab ich die letzten 4 Monate
    schon 2x Antib. nehmen müssen und schnupfe immer wieder mal rum.
    Obs jetzt nur an den Medis liegt,oder ob ich halt dieses Jahr mehr
    anfällig bin als sonst - keine Ahnung.
    Ich bin bloss froh,wenn dieser Winter mal wieder vorbei ist!

    lg Sieglinde