1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dauerhafte wirksamkeit von Gelenkspritzen (Cortison)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 22. Dezember 2003.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Morgen,

    es ist zum Ausflippen!
    Vor 1,5 Wochen war ich zum Punktieren und Cortisonspritzen (Triam 40 mg) des re. Knies. Nachdem ich am WE wie blöd gekühlt habe ist heute die Wirkung vom gespritzten Cortison wieder endgültig dahin. Sprich tierische Schmerzen beim Laufen und der Erguss lässt dann wohl auch nicht mehr lange auf sich warten. :o
    Kann es sein das die Wirkung von Mal zu Mal nachlässt?
    Im September ist (in das gleiche Knie) auch Cortison gespritzt worden und das hat viel schneller (innerhalb von Stunden) und länger (ca. 6 Wochen) gehalten. Jetzt innerhalb von Tagen gewirkt und nach 1 Woche ist es vorbei.

    Das ist so doof, wo krieg ich denn jetzt vor Weihnachten ausser Krankenhaus noch nen Arzt her? *wäääähhh*

    Deprimerte Grüße Katharina
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @KayC

    Hi KayC,

    es kann durchaus sein, daß das Cortison nicht immer so wirkt, wie es erhofft wird. Während meines Schubs hat so eine Spritze - wenn ich Glück hatte :( - 14 Tage angehalten, häufig aber nur 1 Woche. Es kommt darauf an, wie aktiv die Entzündung und wie Dein Gesamtzustand ist.

    Nun, in der Regel sollten Orthopäden Gelenkspritzen setzen können, aber bei sowas bin ich sehr vorsichtig....

    Nimm mal das Telefonbuch zur Hand, telefoniere alle Ärzte durch und evt. hast Du Glück, daß es noch Praxen gibt, die keine Weihnachtsferien haben. Die meisten werden Dich abwimmeln, aber wenn jemand da ist, werden sie Dich nicht wegschicken.
    Vor Jahren habe ich am 23.12. bei dem Arzt auf der Matte gestanden. Trotz sehr starker Schmerzen haben sie mich warten lassen...3 Stunden...egal, aber ich habe meine Spritze bekommen ;)

    Viel Erfolg und gute Besserung
    Sabinerin
     
  3. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo KayC

    mal ein kleiner Tipp. Wenn ich Wasser im Knie habe
    mache ich oft Quarkwickel, wenn es nicht so sehr viel ist.
    Ansonsten lege ich mich auf den Rücken, Beine in
    die Luft und massiere mir ganz,ganz vorsichtig das
    Wasser aus dem Knie zum Körper hin. Bewege und beuge
    auch ganz vorsichtig die Knie. Das hilft mir immer etwas.
    Aber wie gesagt ganz vorsichtig.

    Probiers halt mal, viel Glück wünscht schirmchen
     
  4. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo KayC,

    das ist wirklich ätzend, daß es nicht so lange gehalten hat. Wahrscheinlich wirkt das MTX noch nicht genug, um die Entzündung nach der Punktion im Knie zurückzuhalten.

    Kannst Du nicht mit dem Cortison hochgehen, damit erst richtig die Entzündung gebremst wird und Dir gleichzeitig nochmal was ins Knie spritzen lassen?

    Habe selber zur Zeit das gleiche Probleme, allerdings in mehreren Gelenken und versuche gerade mit Cortison das etwas in Schach zu halten!
    Das mit den Quarkwickeln ist übrigens sehr gut, das wird hier bei uns sogar im Krankenhaus gemacht bei verschiedensten Entzündungen!


    Liebe Grüße

    Muckel
     
  5. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo kayC,

    ich kann Deine Beschwerden gut nachvollziehen. Ich habe auch ein dickes Knie, in welches vor ein paar Wochen reinpunktiert wurde. Dabei wurde ich aber vor allem auch darauf hingewiesen, dass man eine solche Punktion wegen der Infektionsgefahr nicht häufiger als 3-4 x/Jahr durchführen sollte.
    Hast Du schon mal Retterspitz-Umschläge ausprobiert? Meine KG schwört darauf, schaden tut es jedenfalls nicht.

    Gute Besserung wünscht Dir Kathrin

    PS: Im Notfall bleibt Dir immer noch die Notaufnahme eines Krankenhauses.
     
  6. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hallo kay c
    es ist immer recht unterschiedlich das die spritzen wirken, bei meinen beiden knie war die im letzen jahr, die wirkung ein dreivierteljar und mein sprunggelenk hielt dagegen nur 2 monate, bzw. 4 wochen wobei es schon eine erleichterung war. und jetzt wurden sie wieder gespritzt und mein eines knie hat nach 10 tagen fängt es wieder an, sich zu bemerkbar zu machen, so schlimm wie vorher ist aes aber noch nicht und mein sprunggelenk ist immer noch ein bisschen da, aber ich würd es eh es wieder schlimm wird, noch mal lassen machen.
    lg schnulli
     
  7. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Llieben,

    ich danke Euch für Eure Tipps, ich denke ich werden von allem etwas machen. Zum Punktieren fahre ich heute nicht mehr, irgendwie ist mir zur Zeit auch nocht so doll, ausserdem ist es noch nicht so dick - lohnt sich noch nicht :D

    dann werde ich mich jetzt auf meinem Sofa niederlassen, und mich mit Qualk einschmieren, innerlich und äusserlich. Ich hab das Cortison jetzt wieder auf 7,5 mg erhöht, dann muss das MTX nicht so kämpfen.

    Mit dem Retterspitz kann ich allerdings gar nichts anfangen, was ist das ? Bekommt man das in der Apotheke?

    Was zum Kuckuck ist eigentlich mit meinem Körper los?

    Einen schönn Abend noch :)

    KayC
     
  8. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo KayC,

    Retterspitz ist eine Lösung, bestehend aus diversen Kräutern, welche man in der Apotheke kaufen kann. Muss dann in den Kühlschrank - kühlt daher toll. Probiers mal aus, soll bei allerlei Wehwechen helfen.

    Gruß Kathrin