1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das weibliche Geschlecht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Wolf_55, 11. Dezember 2003.

  1. Wolf_55

    Wolf_55 Guest

    Das weibliche Geschlecht.......

    Er : "Ich bestell Pizza. Willst du auch was?"

    Sie: "Nein."

    Er : "Okay."

    Sie: "...oder doch?!"

    Er : "Was denn nun?"

    Sie: "Ich weiß nicht."

    Er : "Du weißt nicht, ob du was willst?"

    Sie: "Nein."

    Er : "Hast du Hunger?"

    Sie: "Keine Ahnung, irgendwie schon."

    Er : "Was heißt 'irgendwie'...?"

    Sie: "Das heißt, dass ich mir nicht sicher bin."

    Er : "Wenn ich Hunger hab, dann merk ich das."

    Sie: "Vielleicht hab ich ja nachher Hunger."

    Er : "Also bestell ich dir was."

    Sie: "Und wenn ich später doch nichts mehr will...?"

    Er : "Dann isst du es halt nicht."

    Sie: "Das ist doch Verschwendung."

    Er : "Dann heb's dir eben für morgen auf."

    Sie: "Und wenn ich morgen gar keinen Appetit auf Pizza habe?

    Er : "Pizza kann man immer essen."

    Sie: "Ich nicht."

    Er : "Dann such dir was anderes aus."

    Sie: "Ich will aber gar nichts anderes."

    Er : "Also doch Pizza."

    Sie: "Nein."

    Er : "Also gar nichts."

    Sie: "Doch."

    Er : "Du machst mich verrückt."

    Sie: "Warum bestellst du dir nicht schon mal was...?"

    Er : "Wie du meinst..."

    Sie: "Aber nimm die Pizza mit Schinken."

    Er : "Ich mag aber gar keinen Schinken."

    Sie: "Ich schon."

    Er : "Ich dachte ich sollte MIR was bestellen...?!"

    Sie: "Sollst du ja auch."

    Er : "Und warum dann Schinken...?"

    Sie: "Falls ich Hunger kriege, wenn dein Essen da ist."

    Er : "Und?"

    Sie: "Glaubst du, ich will was essen, was mir nicht schmeckt?"

    Er : "Wieso du?"

    Sie: "Wieso nicht?"

    Er : "Moment... ich soll also MIR was bestellen, was DU dann

    essen kannst, falls du eventuell doch Hunger bekommen solltest...?!"

    Sie: "Genau."

    Er : "Und was bitte soll ICH dann essen?"

    Sie: "Na, vielleicht hab ich ja nachher gar keinen Hunger..."


    Anmerkung:

    Das Landgericht Frankfurt sprach IHN vom Vorwurf des Totschlages

    im Affekt frei und erkannte auf Notwehr.
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    ein hoch auf die zerstreutheit der männer

    vor einiger zeit wollte ich kartoffeln mit quark machen und schickte göga einkaufen. ein fehler! ich hätte es besser wissen müssen.

    ich: bring bitte leinöl mit.

    er: ja mach ich.

    ich: du weisst was leinöl ist?

    er: ja ich weiss was leinöl ist.

    ich: wenn es kein leinöl gibt, bring bitte nix anderes mit!!!

    er: ist gut.

    am nächsten tag: in der küche steht ein beutel mit einer grossen flasche. neugierig schaue ich hinein. MAZOLA KEIMÖL ???

    ich: was ist das?

    er: mazola

    ich: das sehe ich. und warum kaufst du das?

    er: ich dachte, wenn es kein leinöl gibt bring ich eben keimöl mit.

    in zukunft gehe ich wieder selbst einkaufen oder nötige göga das auto auf pflanzenöl umzurüsten :D
     
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Der kleine Unterschied im Büro!

    ER hat ein Foto von Frau und Kind auf dem Schreibtisch stehen:
    Was für ein guter Familienvater.
    SIE hat ein Foto von Mann und Kind auf dem Schreibtisch stehen:
    Für sie kommt Familienleben vor Beruf.

    Auf SEINEM Schreibtisch stapeln sich Papiere:
    Er arbeitet hart und engagiert.
    Auf IHREM Schreibtisch stapeln sich Papiere:
    Sie ist chaotisch und langsam.

    SEIN Schreibtisch ist aufgeräumt und ordentlich:
    Er ist gut organisiert und hat alles im Griff.
    IHR Schreibtisch ist aufgeräumt und ordentlich:
    Sie hat nichts zu tun.

    ER redet mit seinen Kollegen:
    Er ist ein guter Kommunikator und Teamworker.
    SIE redet mit ihren Kollegen:
    Sie tratscht und ratscht nur die ganze Zeit.

    ER ist nicht in seinem Büro:
    Er ist sicherlich auf einem Treffen mit Kunden.
    SIE ist nicht in ihrem Büro:
    Sie ist mal wieder einkaufen gegangen.

    ER geht mit dem Chef zum Essen:
    Er kommt voran!
    SIE geht mit dem Chef zum Essen:
    Sie schläft mit ihm!

    ER sagt einem Kollegen die Meinung:
    Er ist eine Führungspersönlichkeit und kann sich durchsetzen.
    SIE sagt einem Kollegen die Meinung:
    Sie ist hysterisch und bräuchte mal wieder einen Kerl.

    ER heiratet:
    Er stabilisiert sein Privatleben und übernimmt Verantwortung.
    SIE heiratet:
    Bald fällt sie wegen Schwangerschaft und Kindern aus.

    ER bekommt ein Kind:
    Er braucht eine Lohnerhöhung.
    SIE bekommt ein Kind:
    Ihr Schwangerschaftsurlaub wird ein Vermögen kosten.

    ER fährt auf Dienstreise:
    Sehr gut für seine Karriere.
    SIE fährt auf Dienstreise:
    Und was sagen ihr Mann und ihre Kinder dazu?

    ER wechselt den Job weil er etwas besseres gefunden hat:
    Er ist gut und nutzt seine Chancen!
    SIE wechselt den Job weil sie etwas besseres gefunden hat:
    Auf Frauen kann man sich einfach nicht verlassen!