1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das "Sparen" geht weiter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elfi, 6. Dezember 2005.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    muß mir mal wieder "Luft" machen. Gestern habe ich bei meinem Hausarzt meine Blutdruckmedikamente bestellt. In den letzten Jahren wurde ich mehrmals auf andere "Betablocker bzw. ACE Hemmer" umgestellt weil mal wieder eine Firma -,59 Cent billiger war. Heute nun schon wieder: 2 Medikamente, zweimal andere Namen. Soll ja das selbe drin sein. Damit kann ich ja auch leben.

    Aber nun hat mich heute mittag der Orthopäde angerufen und gefragt, ob ich denn die letzten 3 Monate mal bei ihm im Sprechzimmer gewesen sei!!
    Ich muß dazu sagen, dass ich alle 7-8 Wochen dorthin gehe und mir mein Blut kontrollieren lasse wegen MTX. Das wurde ganz am Anfang mit seinem Vorgänger so besprochen und wenn ich keine Probleme habe, dann brauche ich ja auch nicht in die Sprechstunde oder??Jedenfalls denke ich mir, wenn ich das nächste Mal dorthin gehe, dann will er das bestimmt auf den Hausarzt abschieben.

    Ich habe jetzt so meine Bedenken, dass die Ärzte diese Kontrolluntersuchung nicht mehr so gerne machen da das hin und her-Geschiebe ja sicherlich mit den Kosten zusammenhängt.

    Elfi
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich muss dir aber ganz ehrlich sagen, das blutabnahme und rr-kontrolle wirklich in den bereich des hausarztes fallen.
    warum soll die kk dem facharzt mehr geld für diese leistung zahlen, wenn sie bei deinem hausarzt billiger ist? nachdem du den arzt nicht konsultierst, weil es dir gut geht, warum willst du diese leistungen vom orthopäden erbringen lassen?

    könnte es nicht sein, dass dein orthopäde dich trotzdem sehen will, auch wenn es dir gut geht? wie soll er verlaufskontrollen machen, wenn du dich nicht blicken lässt? wer kontrolliert deine blutbefunde? bist du dir sicher, dass sie in ordnung sind?

    das die krankenkassen sparen müssen, das ist klar. ich finde die sogenannten *generika* völlig ok. die medis enthalten den selben wirkstoff, nur sind sie billiger. bei dir sind es nur 59 cent, aber rechne dir diesen betrag mal auf die grosse masse um!

    ich habe mir mal ausgerechent was meine medis alleine, ohne andere therapie und arztbesuchen, der kk monatl. für kosten verursachen: 1500€ !
    das verdiene ich nichtmal......