1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das soll noch jemand verstehen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Claudia1967, 21. Januar 2010.

  1. Claudia1967

    Claudia1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    ich habe jetzt die Laborbefunde vom Besuch beim Rheumatologen vom 04.01. und was soll ich sagen....Nix...alles im grünen Bereich. Selbst meine ANA sind negativ die bei der HÄ noch bei 1:400 (ich weiß, ist 360) lagen.
    Hmh...ich habe jetzt am 04.02. den Termin zur Befundbesprechung und denke mir mal, das ich als gesund nach Hause geschickt werde:(

    Das kenne ich ja schon. Aber ich verstehe nicht, warum das mit den ANA mal positiv mal negativ ist. Hatte jetzt echt die Hoffnung, das sich wenigstens die ANA im Blut zeigen damit der Doc nicht denkt, ich wäre nicht ganz sauber. Menno....

    Ach man, es ist so ätzend...

    Sollte ich ggf. mal meine alten Blutbefunde mitnehmen zum Termin.

    Bin da eben nämlich noch über was anderes gestolpert.
    Im Dez.07 wurde bei meinem früheren HA auch Labor gemacht und da sehe ich auf dem Zettel folgendes:

    Cardiolipin-IgG AK 6,5U/ml <10
    Cardiolipin IgM AK 6,5U/ml < 9
    Cardiolipin IgA AK 4,8U/ml < 8

    Das Labor bewertet so:
    Der Befund schließt serologisch die Annahme eines erhöhten thromboembolischen Risikos im sinne eines Anti-Phosphlid-Syndroms nicht vollständig aus und sollte durch die Bestimmung von AK gegen Phosphatidylserin ergänzt werden. Letztere treten bei etwa 56% der SLE Fälle auf.

    Ebenfalls hatte ich bei einem Rheumatologen in 07 einen erhöhten Cardiolipinwert im IgM. Norm war 11 und ich hatte 17.

    Bisher wurde aber darauf nicht weiter geguckt. Alles ok meinten beide Ärzte.

    Was meint ihr, macht es Sinn die alten Laborbefunde am 04.02. mit zum Rheumadoc zu nehmen?

    Gruß
    Claudia
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nimm sie mit, es ist oftmals ratsam, die vorherigen Laborbefunde miteinander zu vergleichen. Dann lassen sich Tendenzen feststellen oder auch, daß die einzeln für sich betrachteten Werte vielleicht ok sind, dafür aber im Gesamtbild anders zu bewerten sind.
     
  3. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Deine Bilder sehen sehr nach Dermatomyositis aus. Wurde das schon ausgeschlossen?
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Estelle
    der Beitrag ist im Januar geschreiben worden.
    Claudia,
    Bist du in der Zwischenzeit weitergekommen? Ich glaube nicht, dass die ANA beim Rheumatologen so einfach verschwunden sind. Ich glaube, dass dessen Labor nichts taugt(dann nat. auch alles andere negativ ist) und der HA ein anderes Labor beauftragt. Bei einem erhöhten Cardiolipin-AK muß man auch an Lupus denken und nach spezifischen Werten wie z.B ds-DNS sehen. Ggf. von den Hautausschlägen eine Hautbiopsie machen, vor allem wenn sie gern im Sommer, bzw. nach Sonneneinstrahlung verstärkt auftreten.