1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das auch noch ...zu allem übel

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Kasandra, 18. März 2008.

  1. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo ihr lieben

    ich muss mich mal ausheulen, es fällt mir echt nicht leicht, ich habe lange mit mir gehadert ob ich überhaupt hier schreiben soll :o aber ich glaube zu platzen oder mich in Tränen auf zu lösen ( verlockender Gedanke :rolleyes: ).
    Mich plagen seit ein paar Wochen Existentielle Sorgen so das ich nicht mehr weiß wo mir der Kopf steht.
    Ich bin 2006 zu meinem Freund gezogen habe bis Februar 07 vom Arbeitsamt Geld bezogen und danach H4, nun sind es 17 Monate und die ARGE will mir kein Geld mehr zahlen weil wir ja eine "eheähnliche Beziehung" haben, aus die Maus .....Mietzuschuss kann ich auch nicht beantragen weil mein Freund "Zu viel" verdient ( Das ich nicht lache)
    Ich habe mich erstmal schriftlich Geäußert bei der ARGE das ich ja von einem Partner nicht verlangen kann mich zu unterstützen ( will ich auch garnicht) ich zahle anteilig Miete und Strom und habe ja auch noch ein paar Verpflichtungen die ich ihm unmöglich aufdrücken kann ( und auch nicht will) ....
    Aber glaubt ihrs ....das interesiert niemanden, keine Sau nimmt Rücksicht auf Chronisch Kranke nein im Gegenteil ich muss zu sehen wie ich mit dem Arsch an die Wand komme.
    Mann muss erst Prüfen ( meinen Brief) ob mir noch Geld zusteht und wenn ja wieviel, wohl weniger als bisher HAHA dann kann ich mir gleich die Kugel geben , noch weniger :(.
    Die Rentenversicherung meint auch ich habe im Lotto gewonnen grrrrr , mein Anruf beim VDK ob er denn da nichts machen könnte meint er wörtlich :" Das interesiert bei der DRV niemanden wie schlecht es ihnen Finanziell geht".

    Nicht das es mir Krankheitsmäßig scheiße geht nein damit muss ich mich jetzt auch noch rumschlagen ............
    Ich will nicht mehr ich kann auch nicht mehr

    Danke fürs zuhören und sorry das es so lang geworden ist aber ich glaube wenn ich es nicht aufgeschrieben hätte wäre ich wirklich geplatzt :o

    Traurige und Frustrierte Grüße
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Würde dich ja gerne trösten, aber leider leider geht das nicht :( In einem gewissen Umfang haben die Recht, hier der entsprechende § dazu, seit 2006 glaube ich gültig. Vielleicht greift ja die 1 Jahreregelung? http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__7.html

    (3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören
    1.die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
    2.die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
    3.als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
    a)der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
    b)der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,
    c)eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen,
    4.die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.
    (3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner
    1.länger als ein Jahr zusammenleben,

    2.mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
    3.Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
    4.befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen.
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kasandra,

    da kann ich Dir nur noch dazu raten, eine eigene Whg zu nehmen wie viele es voher auch gemacht haben, weil es ihnen genauso ergangen ist. Es sei denn, Du kannst nachweisen, dass ihr von Tisch u Bett getrennt lebt u jeder auf seine eigene Kosten... - so traurig das Ganze auch ist.

    Kukana hat Dir ja schon das gesetzliche herausgesucht....
    Ich umarme Dich mal ganz vorsichtig...
    Viele liebe Grüße
    Colana
     
  4. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hi Kukana

    :( ich habe mal nach gerechnet was uns bleibt wenn seine Verpflichtungen ab gehen und er dann auch noch meine übernimmt genau 370 Euro
    Davon hat er aber noch nicht getankt um an die Arbeit zu kommen ( er fährt gott sei dank nur Roller ;)) und ich noch nicht in Giessen bei meinen Kindern ( Zugfahrt 55 Euro 1x im Monat) .
    Ich könnt echt nur noch heulen

    Grüße
     
  5. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Colana

    das doofe an der Sache ist wir wohnen hier in einer 4 Zimmer 120 Quadratmeter Wohnung, sein Sohn ist jetzt ausgezogen und wir haben uns eine kleinere gesucht und auch gefunden die ist aber jetzt 45 Euro pro Nase teurer :mad:
    Mietvertrag ist unterschrieben die Maklerin bezahlt und einzug ist der 1.5.

    Wenns net so traurig wäre würde ich lachen

    Grüße
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo kasandra,

    sei mal vorsichtig trostgeknuddelt. ich kann nur zu gut nachvollziehen, wie es dir gerade geht, denn dieselbe geschichte habe ich letztes jahr durchgemacht. mein lege hat kurz vor antragstellung einen haufen überstunden ausgezahlt bekommen und zudem sowie auch zuschläge für die nachtarbeit. so waren es gerade so einige euro zuviel, die da zusammen kamen. persönliche angelegenheiten (dicke beziehungskrise und dadurch nicht mehr sicher, ob wir überhaupt zusammen bleiben) interessieren beim a-amt keine sau. dieser staat fordert es geradezu heraus besch.... zu werden, denn wer ehrlich alles offenlegt kriegt eh nur einen tritt in den allerwertesten. zu dem übel, plötzlich ohne geld dazustehen, kommt noch hinzu, dass man sich die krankenversicherung auch erst einklagen muss, denn die ist natürlich auch erst mal weg. ich bin im moment nicht darüber im bilde wie schlecht es dir gesundheitlich genau geht und welche anderen möglichkeiten in frage kämen und welche nicht. ich habe mir letztes jahr auf die schnelle einen job gesucht, habe sogar was gefunden, allerdings in einer firma, die nicht ohne grund ihren schlechten ruf inne hat, die bedingungen sind also nicht die besten, aber ich habe arbeit und immer gerade so mein auskommen. im zweifel könntest du dir beim amtsgericht einen rechtshilfeschein holen und dich ausführlich beim anwalt beraten lassen (kostet dann max. 10 euro, wenn der anwalt ganz besonders nett ist, kann es auch kostenlos sein). beim gericht musst du dein einkommen (bzw. die ablehnung weiterer zahlungen) vorlegen und deine ausgaben (stromabrechnung, gasabrechnung etc. reichen auch kontoauszüge, wo das abgebucht wird). ich habe bisher die erfahrung gemacht, dass da keine erbsenzähler sitzen, die wollen im grunde nur die bestätigung, dass du wirklich arm bist, und überschlagen einkommen und ausgaben mehr oder weniger nur über den daumen gepeilt. lebensgefährten interessieren an dieser stelle keinen.
    ich drück dir alle daumen, dass du schnell aus deiner not herauskommst, denn es macht echt fertig nicht zu wissen, wie es weitergehen soll.
    liebe grüsse und knuddler
    lexxus
     
  7. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Lexxus
    Danke ....
    ich bin ja wegen einiger anderer Sachen bei einer Anwältin und habe ihr das erste Schreiben der ARGE vorgelegt, sie hat auch gleich gesagt wenn ich eine Ablehnung von denen bekomme soll ich gleich zu ihr kommen , morgen habe ich mir einen Termin gemacht ( nach dem Telefonat mit der Tussi von der ARGE ) mal sehen was sie so spricht.
    Zumal mein Gutachten laut VDK ja garnicht so schlecht ist und er sagte :"Warum soll die DRV es nicht akzeptieren und die Rente zahlen ?? Ja was weiß denn ich ...vieleicht weil sie die Rente schon 3 mal abgelehnt haben :( .
    Und bei meinem Glück im moment glaub ich nix mehr

    Grüße
     
  8. Brigitte110

    Brigitte110 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu hause
    Hallo

    Hallo Kassandra
    Ich hatte das Gefühl als ich deine Mail gelesen habe du sprichst von mir ich bin auch in der Sozialklage und das AA will das ich mich mit Hartz4 zufrieden gebe ganze 8 Euro im Monat weil mein Mann ja auch so gut verdient ich habe auch mit meiner Gewerkschaft gesprochen die die Klage gegen die Rentenstelle führt der hat mir auch gesagt es sei allen egal ob man es schafft oder nicht.
    Ich habe gelesen du kommst auch aus Niedersachsen vieleicht ist das hier so üblich,ich denke auch nicht das die RV meine Rente bezahlt ich habe bis jetzt zweimal eine Ablehnung bekommen.
    Es ist grausam das man mit einer Krankheit gestrafft ist und dann auch noch nur ein wenig soziale Sicherheit verliert also musste ich mir einen Job suchen auf geringfügiger Basis ob ich es aushalte?Muß ja weil mir 400 euro lieber sind als acht euro und bevor ich alles verliere!!!
    Alles sch... und ich kann dich gut verstehen laß dich drücken
    Brigitte
     
  9. priscy

    priscy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nicht verzweifeln

    Hallo Kasandra!

    Kopf hoch, nicht verzweifeln. Für alles gibt es Lösungen.

    Wie alt bist du und wie geht es dir gesundheitlich? Hab gerade deine Krankengeschichte gelesen und es stellt sich die Frage, ob du arbeitsfähig bist oder bestimmte Arbeiten annehmen kannst. Berichte mal. Vielleicht kann ich dir einen Tip geben.

    LG, priscy:)
     
  10. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo priscy

    ich bin 36 und gesundheitlich geht es nicht gut, warscheinlich habe ich zu meinem SLE noch eine Psoiasis Arthritis

    Und ich will nicht mehr Kämpfen ich habe jetzt seit 2 Jahren nur Sch.... an den Hacken mir reicht es jetzt

    Grüße
     
  11. priscy

    priscy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nachricht für Kasandra

    Bin per icq on, wenn du Hilfe brauchst, einfach mal zu quatschen....hör dir gerne zu und kann vielleicht genaueres nicht spezifisch zu deiner Gesundheit spezifisch aber zu deinem Problem weiterhelfen...

    Gruß, die priscy:)
     
  12. Kulli

    Kulli Kulli

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Trost

    Hallo Kasandra,
    ich bin sprachlos. Denn was muß ein Mensch noch alles aushalten?
    Du tust ,Du machst und bekommst immer wieder auf den Kopf.
    Ich frage mich immer wieder ,was sind das für Leute ,die da am Scheibtisch sitzen und über ein bestimmen.
    Ich habe auch nach Widersprüchen und mehrere Gutachtern endlich die Rente bekommen ( auf Zeit). Doch während der Wartezeit litt ich auch an Existenzangst, mein Mann bekommt eine kl. Rente, Kind ging noch zur Schule kein Geld mehr vom AA.Wir waren fertig. Ich fühlte mich so wie du jetzt. Leider hatte ich zu der Zeit noch keinen PC konnte mir hier keine Hilfe holen. Freunde hatten wir fast keine mehr. Wenn man Krank wird sind die auf einmal fast alle verschwunden.
    Ich wünsche Dir von Herzen das Du endlich den Rentenbescheid bekommst. Ich drücke dir ganz doll alle Daumen.
     
  13. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Kasandra,

    kann deinen derzeitigen Frust nur zu gut verstehen,
    aber ich halte dir die Daumen, dass es bald wieder heller wird für dich/euch und sich alles ,vor allem mal das Finanzielle ;) ins Gute wendet.
    Bevor ich die EU-Rente zugesprochen bekommen hab war ich auch drei jahre arbeitslos ( H 4) und es war sehr eng auch bei uns , obwohls sicher bei dir und deinem Freund ungleich schwieriger ist, wie du schreibst, weil du nicht abhängig sein willst. Hab zwar auch ein Berufsleben lang selber verdient, aber ist trotzdem anders...
    alles Gute für dich, verzag nicht, es wird wieder bessere Zeiten geben, ich sprech aus Erfahrung, es hängt zwar noch immer nach , aber das macht nichts ;), man lernt Sparen
    liebe Grüße ivele :)
     
  14. Kasandra

    Kasandra Guest

    Danke euch für die lieben Worte

    ja das sparen ;) da bin ich fast Weltmeister drin müsste echt mal überlegen wann ich das letzte mal beim Friseur war ?? Oder mir neue Klamotten geleistet hab? ist schon laaaange her .Ich habe auch immer mein Geld verdient und ich will von keinem Mann abhängig sein und so soll es bleiben.

    Liebe Grüße


     
  15. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    ach mensch...so ein Sch*** Das ist echt zum Haareraufen mit den Behörden.

    Hast du mal versucht, Rente zu beantragen?

    lass dich mal ganz vorsichtig knuddeln....
     
  16. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Tierfreundin

    ja die Rente habe ich schon 2006 eingereicht, Gutachten hatte ich im November und ich warte jetzt quasi nur auf die Antwort der Rentenversicherung aber die lassen sich bekanntlich sehr viel Zeit :(

    Liebe Grüße
     
  17. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Kasandra,

    oh, je, das ist echt alles Schitte.Die Arge ist auch bei uns so ein
    Ding.Da soll jemand abhängig sein vom anderen,nur weil mann/frau zusammen wohnt.Der eine soll für den anderen bezahlen.
    Ich mag das auch nicht,habe die letzten 25 Jahre immer für mich und die Kinder zum Glück alleine sorgen können.
    Aber,wie gesagt,ich hatte sehr großes Glück.
    Und mit der Rente ist schon so eine Sache.Ich habe Antrag Juli07 gestellt.Aug. und Sept. Gutachter,im Okt. Ablehnung,da der Ortho mich für ü/6 Std. einstufte,so nach dem Motto,das und das ist,aber es behindert mich nicht sonderlich und Rheuma? nein.
    Der Internist für unter 3 Std.
    Widerspruch ist auch schief gegangen und nun bin ich im Klageverfahren.
    Aber diesmal mit Rechtsanwalt.

    Ich drücke Dir die Daumen das alles gut für Dich läuft.
    Machs gut
    Gruß