1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darmreinigung

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Erato, 2. Oktober 2008.

  1. Erato

    Erato Guest

    Hallo,

    hat jemand schon einmal was von der Darmreinigung nach Gray gehört, bzw. das schon mal ausprobiert?

    Das ist keine radikal-Kur, sondern langwierig und Kräuterhesen-artig.

    Würde mich mal interessieren, ob man das auch als sinnlose Geldschneiderei verbuchen kann oder nicht.

    Liebe Grüße
    Erato
     
  2. Erato

    Erato Guest

    Kräuterhexen...

    ...meinte ich natürlich ;-)
     
  3. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Erato,

    also verkehrt ist das Ganze bestimmt nicht (meiner Meinung nach ist ein gesunder Darm total wichtig fürs Immunsystem). Aber nachdem, was ich gelesen habe, ist es doch recht teuer. Ich persönlich denke, alleine schon Flohsamen und Spirulina Algen zu nehmen kann schon helfen. Das so zu kaufen, dürfte nicht allzu viel kosten. Dann gibt es ja noch die "guten" Darmbakterien. Die Frage ist, wie lange so eine Ration anhält - und ob das im Verhältnis zu den Kräutern (die man dann doch vielleicht lieber einzeln kaufen sollte) einfach nur teuer ist.

    Schreib mal, wie du dich entscheidest und wenn du es probierst, wie du es findest! Ich probiere ja auch immer mal wieder aus...

    LG

    Bebsi
     
  4. Erato

    Erato Guest

    Gray

    Hallo liebe Bebsi,

    ja, ich sehe es so: Es ist zumindest einen Versuch wert, zu verlieren habe ich kaum was gesundheitlich, das kann nur besser werden. Solange das nicht schadet...

    Übrigens habe ich den Tip von meinem Leib- und Magenarzt, also keiner unseriösen Quelle. Er behauptet, einer Bechterew-Patientin und einem M.Crohn-Patienten wäre es hinterher deutlich besser gegangen. Naja, das kann man nun glauben oder nicht.

    Er meinte, es wäre recht preiswert. Vielleicht kennt er Quellen, wo das nicht so teuer ist. Außerdem erwäge ich, meine amerikanischen Beziehungen dann mal zu nutzen, vielleicht kann man das dann etwas preiswerter beziehen.

    Auf jeden Fall - sofern ich mich dafür entscheide - werde ich mal berichten.

    Ich träume schon seit Jahren davon, mal wieder essen zu können, worauf ich Lust habe und nicht nur das, was geht.

    Viele Grüße
    Erato
     
  5. eva59

    eva59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,
    wir haben es einmal probiert (mein Bruder macht das jedes Jahr im Frühling). Für undisziplinierte Menschen mich nicht leicht einzuhalten. Mein Mann hat Verdauungsprobleme damit deutlich verbessert (ich hatte keine, hab aber ganz brav abgenommen dabei). Es war gar nicht so teuer (einen Teil sparst Du ja beim Essen ein:D), aber aufwändig.
    lg
    EVa
     
  6. Erato

    Erato Guest

    Gray

    Hallo Eva,


    danke für Deinen Bericht?

    Aber bist Du denn sicher, dass das die Darmreinigung nach Gray war?
    Eigentlich kann man da ganz normal weiter essen. Noch mehr abnehmen wäre bei mir wirklich gar nicht gut (55 kg bei 170cm) :eek:
    Aber vielleicht habt Ihr auch in dieser Zeit Eure Ernährung umgestellt?

    Liebe Grüße
    Erato
     
  7. eva59

    eva59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,
    ich habe das Buch von Gray gelesen, weis aber nicht mehr genau wie es heißt Darin hat er einen ganz genauen Plan vorgegeben, die man die Mittelchen nehmen muss und auch erklärt, warum man welche Nahrungsmittel nicht in dieser Zeit essen soll. AUf jeden Fall kein Fleisch (was mir leicht fällt) aber auch keine Milchprodukte, weil die im Darm schleimbildend sind (sein sollen?). Abgenommen hab ich, weil ich gerne Schoko esse (die war eindeutig NICHT im Plan) und auch bei den Milchprodukten viel zu oft zugreife (aber ich bin übergewichtig, da ist das wohl anders).
    lg
    Eva
    PS. Hab nachgeschaut: "Das Darmreinigungsbuch" heißt es
     
    #7 3. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2008
  8. Erato

    Erato Guest

    Danke für die Links

    Hallo liebe Eva,

    danke für den Tip!! (Buch)
    Uiuih, OHNE Milchprodukte, da bekomme ich aber ein echtes Problem, ist ja fast das Einzige, was ich überhaupt noch vertrage:eek: - nun gut, ein bisschen kann man davon mit Soja ersetzen.

    Fleisch und Schoki: Kein Problem...

    Liebe Grüße
    Erato
     
  9. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    Ich glaube das schon - es hilft vielleicht nicht jedem, aber es gibt bestimmt gute Erfolge bei einer Darmreinigung! Vielleicht steckt bei manchen der Übeltäter doch im Darm.

    Scheint so, als ob du Einschränkungen in Sachen Ernährung hast. Da würde ich natürlich auch alles probieren, was nicht schadet.
    Ich bin übrigens auch zu dünn. Habe vor kurzem noch 52 kg bei 1,74 m gewogen. Hatte dann im Mai angefangen, mich überwiegend von Rohkost in Verbindung mit Trennkost zu ernähren (in der Hoffnung, dass das Rheuma besser wird). Rheuma wurde nicht besser, Gewicht wurde immer weniger. Also habe ich dann wieder angefangen normal zu essen. Seitdem aber nehme ich echt ständig zu! :)a_smil08:) War Mitte Juli durch die Ernährungsumstellung auf gerade mal 50 kg gerutscht, dann habe ich voll Panik wieder umgestellt und seitdem habe ich 6 (!) Kilos draufbekommen. Keine Ahnung, warum auf einmal, aber freue mich natürlich. Vielleicht hat auch das was damit zu tun, weil ich meinen Darm doch in der Ernährungsumstellungszeit entschlackt habe... Wer weiß?

    Ja, das ist heftig. Ich habe auch mal für 4 Wochen keine Milchprodukte zu mir genommen - da weiß man bald gar nicht mehr, was man noch essen kann... Aber ich finde, für eine kurze Zeit ist auch das zu schaffen!

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.....:a_smil08:

    LG

    Bebsi
     
  10. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo zusammen,

    ja ein gesunder Darm ist sehr wichtig. Ich unterscheide aber auch noch zwischen Darmreinigung und Darmsanierung. Bei der Darmreinigung ist es ja das Ziel den Darm von den ganzen Ablagerungen und Schlacken zu befreien.
    Und da der ganze Darmtrakt ja auch nicht gerade kurz ist, dauert es auch eine Weile ;)
    Bei der Darmsanierung geht es danach darum, die Darmflora wieder richtig in Takt zu bringen. Also aufbauen und mit den Sachen versorgen, damit man eine gesunden Darmflora hat, die ihre Arbeit auch entsprechend verrichten kann. Der Darm will halt auch richtig gepflegt werden.

    Es gibt so ein Sprichwort aus China: "Wenn der Darm gesund ist, kann jede Krankheit geheilt werden"


    Es gibt übrigens ein interessante kleines Heftchen mit 40 Seiten. Titel: "Der Darm - Wächter der Gesundheit" Darin wird sehr gut erklärt, wie der ganze Magen-Darm Trakt arbeitet.

    LG
    Cava
     
  11. RHartung

    RHartung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Geplagten,
    habe mich auch mit der Darmsanierung und Entschlackung schlau gemacht und das sie auch wichtig ist.
    Mein Doc meinte mit Heilerde erreiche ich beides, nehme allerdings die Kapseln weil ich bedenken für mich habe, dieses als Pulver zu nehmen. Jeden Morgen und am Abend nehme ich je 3 Kapseln mit einem Glas Wasser und sollte über 3 Monate dauern (nehme sie erst 3 Wochen).
    Ja ich merke das was passiert im Körper, wie und was kann ich irgendwie nicht beschreiben. Werde dieses aber mal durch ziehen, kann nicht schaden und ist auch preislich erschwinglich.
    Mal sehen vielleicht bin ich bald genesen:top:
    Viel Gesundheit
    Hartung
     
  12. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Hartung,

    welche Bedenken hast Du denn gegenüber dem Pulver?

    LG
    Cava
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Pulver,
    da kann ich nur für mich antworten.
    Das ist Sand,im ganzen Mund Sand!!!!!!!!!
    Kapseln sind verpackter Sand.:)
    Biba
    Gitta