1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darmprobleme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 30. November 2004.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich hab seit Monaten Probleme mit dem Magen und/oder Darm, trotz Omeprazol. Ständig Magenschmerzen, Durchfall ect. Erst wurde im Mai das Omeprazol erhöht auf 40 mg, dann hab ich das Cortison ausgeschlichen (bis auf gelegentliche Stoßtherapien) und mittlerweile trau ich micht nicht mal mehr dauerhaft Indometacin zu nehmen. Das MTX vertrag ich nicht mehr so gut wie am Anfang (wobei das sicherlich seelisch ist, das Zeug ist numal echt eklig) Bin also auf der absoluten Minimaldosis, was meine Gelenke gar nicht mögen.

    Die empfindlichen Gemüter mögen mal kurz weghören, nu wird es etwas eklig...


    Seit 3-4 Monaten wird das Ganze recht lästig. Ich hab 2-3 mal die Woche morgens Durchfall (wobei ich dann erstmal nicht das Haus verlassen mag, weil ich gut 3 mal rennen muß bis der Bauch leer ist ;) ), mit teilweise fiesen Bauchkrämpfen (jawoll, die mit Schüttelfrost und Übelkeit). Der Stuhlgang riecht metallisch, ist aber gelb und ohne Blut. Ich kann es mir nicht erklären, normalerweise gehörte ich früher zu der Gattung Magen wie ein Schwein" :D

    Ich kann es nicht mit der Ernährung beeinflussen, hab schon mit Schonkost, Stärkefreie Diät ect. probiert. Kaffee trink ich koffeinfrei und Alkohol schon mal gar nicht mehr ;)

    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ich hab so einen Schiss vor nem Crohn oder so, das ich gar nicht zum Doktor gehen mag *heul*

    LG Katharina
     
  2. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    sorry wenn ich das jetzt sagen muss, ich habe crohn und es hört sich auch bei dir so an...also bitte geh zum arzt und lass dir ne lecker darmspiegelung :eek: :D verpassen , denn nur dadruch kann man es entweder bestätigen oder aussortieren....


    lg janine
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    also meine liebe, das verstehe ich nun wirklich nicht mehr.
    muss ich wirklich nach dortmund kommen, um dich zum doc zu schubsen? damals zum augen doc ist es mir ja gelungen.
    in dortmund soll es jemanden geben, der dauernd nur darmspiegelungen macht - also erfahrung hat auf diesem gebiet. morgen ist mittwoch, da melde dich sofort an. das tut nicht weh. hab gerade die prozedur hinter mich gebracht. ist unangenehm, das ist aber schon alles.
    was soll das verdrängen denn?
    ist das ergebnis: o.b. - bist du erleichtert und hast ne sorge weniger.
    haste nen befund: haste event. glück gehabt, dass du noch rechtzeitig gekommen bist, dann kann dir endlich geholfen werden.
    also sei vernünftig - auf zum doc - zur Untersuchung.
    hoffe auf baldige vollzugsmeldung.
    gruss
    bise
     
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    @Luderle und bise,

    ihr habt ja recht ihr beiden. Bloß komm ich mir im Moment so blöde vor, weil echt jede Woche was Neues weh tut. Das es nicht mit Verdrängen getan ist, ist mir schon klar.

    Ich hoffe natürlich immer das alles von allein wieder verschwindet, schliesslich ist es ja auch von allein gekommen, nicht? :o
    Es ist ja nicht mal das ich vor ner Darmspiegelung Angst hab (ich hatte mal bei vollem Bewußtsein ne Magenspiegelung, ich dachte ich sterbe - da kann ne Darmspiegelung kaum schlimmer sein ;) )
    Aber in letzter Zeit häufen sich die Symptome und - leider damit auch die Diagnosen. Vielleicht klärt sich ja damit auch mein allgemein schlechtes Ansprechen auf die übliche Basistherapie. Aus dem Basedow wird gerade ein Hashimoto, die weißen Flecken auf der Haut werden immer mehr, die ANAs sind auf 1:160 gestiegen, vom anderen Gelenkproblem mal abgesehen und jetzt kommt der Mist auch noch dazu.

    Hey, ich war - bis auf Müdigkeit und gelegentliche Rückenprobleme
    - bis vor zwei Jahren noch leistungsfähig. Wer hat da an der Schraube gedreht? So langsam falle ich echt auseinander.

    So, ich werd jetzt mit meiner Tochter noch etwas kuscheln und morgen mal wieder zum Doktor gehen. Werde dann berichten...

    Lieben Gruß Katharina





     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo KayC,

    solche Symptome habe ich auch immer wieder, mal mehr mal weniger.
    Bei mir ist ganz einfach nur eine Lactoseintoleranz, ich erwische leider doch immer wieder versteckte Lactose davon. :mad:
    Wie Du siehst steckt nicht immer was schlimmes dahinter, also ab zum Arzt und abklären lassen.
    Eine Magen/Darmspieglung ist auch nicht sehr schlimm.

    liebe Grüße und gute Besserung
    Sabine
     
  6. roco

    roco Guest

    hi kayc,

    hast du mal deine leber testen lassen? bevor meine leberentzündung damals entdeckt wurde hatte ich das (s.o.) auch. auch bauchkrämpfe und durchfall usw. is nur so´n gedanke....

    die conny
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    hallo berlinche, es gibt enzymkapseln, die kann man dazumischen oder einfach einnehmen, wenn ma weis, daß lactose in der nahrung ist, hilft einwenig,
    gruß mücke, die dasselbe problem hat ;)
     
  8. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rocofra,

    die Leberwerte sind ok. Die Leber war im letzten Jahr bei einem Routine-Ultraschall grenzwertig vergrössert, aber sonst gab es ja keine Beschwerden, also ist nichts weiter abgeklärt worden. Aber darüber will ich nun heute nicht mehr wirklich nachdenken. Hast Du eine Autoimmune Leberentzündung?

    Lieben Gruß
    Katharina
     
  9. roco

    roco Guest

    hi,

    nö, war einfach ne gelbsucht. aber wie gesagt, erstmal war nur ewig gelblicher und metallisch riechender durchfall mit bauchkrämpfen. diese übereinstimmung hat mich nur daran erinnert. muß (soll) es ja bei dir nicht sein (nur bitte im auge behalten). aber bei den medis die du nimmst.... und beschwerden (schmerzen) macht die leber selber erst, wenns eigentlich schon zu spät ist.

    die conny
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    also Katharina,
    wieso glaubst du eigentlich, dass es dir besser gehen sollte als allen anderen? wenn man was hat, kommt immer was noch nach. das ist so im leben. die reichen werden reicher; die armen ärmer; die bereits schon nen geschenk zu weihnachten haben, erhalten noch eines;
    die nen baby haben, kriegen ein weiteres dazu; die freundin, die bereits in festen händen ist, könnte noch unter klasse typen wählen; usw. und wir? wir sind eben krank und werden manchmal noch kränker....
    wie sagte mal ne wohlmeinende "gesunde" bekannte in aller öffentlichkeit als aufmunterung zu mir: wen gott liebt, dem/der schickt er ne prüfung, wie man mit belastungen umgeht. gott muss sie sehr lieben!!!
    lege hielt mir den mund zu, dass niemand hören sollte, was ich dagegen setze: und sie wohl auch, wenn er ihnen soviel gehirn amputiert.
    nix für ungut.
    du musst zum doc, der soll mal deine beschwerden sortieren.
    gruss
     
  11. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Mücke,

    danke für den Tip :) Sollte ich vielleicht mal regelmäßig nehmen, besonders bei fremden und neuen Nahrungsmittel.

    liebe Grüße
    Sabine
     
  12. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Morgen,

    also laut Ultraschall ist alles ok. Ich habe eine Leber, eine Milz und eine Bauchspeicheldrüse ist auch da und alles hat die richtige Größe :D *freu*

    Der Doc hat ein großes Blutbild gemacht, Ergebnisse kommen morgen. Der Hausarzt schätzt, das es durch die vielen Medis einfach zu Problemen in meinem Bauch kommt. Ich hab morgen den nächsten Termin und da wird weiter entschieden.

    LG Katharina
     
  13. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    falls du eine Darmspiegelung machen musst, lass dir eine Kurznarkose mit Propofol geben. Absolut genial! Du schläfst ein, bevor es losgeht, und wachst auf, wenn es vorbei ist.
     
  14. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Mahlzeit,

    ich hab mein großes Blutbild, welches bis auf den mässig erhöhten CRP (1,4 norm bis 0,6) und den immer noch erhöhten TSH vollkommen in Ordnung ist. Mein Hausarzt sieht erstmal keinen weiteren Handlungsbedarf ausser mehr Schilddrüsenhormone und hat mir eine Basendiät nach F.X.Mayr (der Mensch mit den Brötchen ;) ) empfohlen. (- im übrigen macht mein Hausarzt gerade eine Weiterbildung in dem Bereich, ein Schelm wer Böses dabei denkt ;). Keine Hämokulttest, keine Spiegelung und auch keine Lösung wie es mit meinen Medis weitergeht, die ich ja stark eingeschränkt habe. Der nächste Schub hat sich bereits angekündigt und ich kam mir gelinde gesagt ziemlich veralbert vor. Natürlich freue ich mich das meine Blutwerte ok sind, aber das hilft jetzt nicht gerade weiter. :(

    Hab dann bei Dr. Langer angerufen. Doc ist diese Woche nicht da, aber Frau Dr. Mettler. Sie weiß aber auch nicht was das sein könnte, darf jetzt aber endlich das MTX absetzen und Indometacin einschränken auf 50 mg (vorher 150). Cortison wieder hoch auf 7,5 und Omep weiter 40 mg. Dazu das SD-Medi.
    Jetzt stehe ich ganz ohne Basis da, was aber auch ok ist, da das MTX sowieso nie wirklich wirksam war. Wenns schlimmer wird wieder nächste Woche melden. Termin dann im Januar.

    Irgendwie hab ich keine Lust mehr :(

    LG Katharina
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo katharina,

    lass dir doch von deinem ha eine überweisung zum gastroenterologen
    geben, wenn er das nicht will, du kannst ja auch ohne ü-schein gehen,
    musst allerdings 10€ zahlen. vielleicht, wenn du einen guten "findest",
    bist du dort besser aufgehoben, als nur bei deinem ha. ein ge würde dir
    auf jeden fall eine spiegelung machen, denke ich mal.

    lg marie