1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darmentzündung bei kollagenose ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von shiela, 29. April 2013.

  1. shiela

    shiela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Mischkollagenose (Sharpsyndrom ).
    Bei einer Darmspieglung war zum zweiten mal ein Teil des Darms entzündet.
    Die Ärtze und das Labor können den Befund nicht sicher zuordnen ,sie wissen nicht ob es ein Morbus Chron ist. Es kann mir keiner eine Diagnose sagen oder keine gesicherte Diagnose geben.Der Arzt meinte es würde nichts mit meiner Rheumatische Erkrankung zu tuen haben.
    Hat jemand ähnliche Probleme?Werde jetzt auf auf Morbus Chron behandelt.
    Würde mich über Infos freuen
    Viele Grüsse
     
  2. Rose72

    Rose72 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Shiela,
    kenne auch diese Probleme. Ich hab eine undifferenzierte Kollagenose und unter anderem auch Darmprobleme usw.. Ich hatte und habe jetzt auch wieder extreme Durchfälle. Bei einer Spieglung wurde eine nur leichte Entzündung gesehen, bekam dann für eine gewisse Zeit Medikamente, war nicht schlimm, hatten bei mir keinerlei Nebenwirkungen. Im vorigen Jahr haben sie bei mir wegen einer Endometriose ein CT und MRT gemacht, da war eine verdickte Darmwand zu erkennen, zu der Zeit hatte ich aber Verstopfung. Es wurde aber nie eine konkrete Diagnose gestellt, in den Raum geworfen wurde aber schon ein Verdacht auf Morbus Crohn. Hab da im Moment aber nicht den Nerv wieder zum Darmspiegeln zu rennen. Habe letztes Jahr drei mal dieses tolle Abführzeugs bekommen, aber wegen Op's.
    So komme ich klar, wenn es sehr schlimm ist, nehme ich Trinkmoor. Aber Achtung, das stopft unheimlich.
    Bei mir sagen sie meist, ich soll nicht alles auf die Kollagenose schieben. Fällt mir zugegeben nicht leicht, da ich seit dem alles mitnehme, vor allem ausgefallene Sachen, die nicht jeder gleich hat. Im KH sagte die Ärztin, ich wäre was Besonderes, ist ja normalerweise nicht schlecht, aber na ja, ich kann gerne darauf verzichten.
    Vielleicht ist es bei Dir ja ähnlich.
    Den einzigen Vorteil, den ich hatte, ich wurde verwöhnt, wie ein Privatpatient, Chefarztbehandlung und bei jeder Kleinigkeit haben die Schwestern versucht zu helfen, man muß auch das Positive sehen.
    Hab keine Angst, es muß ja nicht gleich Morbus Crohn sein. Medikamente gegen die Entzündung wirst Du schon erst mal brauchen, ist aber doch nicht gleich für immer.
    Vertraue Deinem Arzt, wird schon.
    Ich wünsch Dir gute Besserung.
    LG Rose
     
  3. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Shiela,

    wurden bei deiner Darmspiegelung Proben genommen?

    Ich hatte auch gerade Entzündungen im Magen-Darm-Trakt. Es waren Schleimhautentzündungen, hervorgerufen durch meine Medis. Auch meine Sorge war groß, dass es mit meiner undiff. Kollagenose zu tun hat. Bei meiner Spiegelung wurden Proben genommen, auch Kollagen-Proben (ich weiß nicht genau, ob das so heißt). Und die Proben zeigten keine Auffälligkeiten. Wenn du Sicherheit haben möchtest, dann frage beim behandelnden Arzt nach, ob Proben genommen wurden und was die Proben im Einzelnen ergaben.

    Liebe Grüße
    Enya
     
  4. shiela

    shiela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die Infos.
    Bei mir sind es auch Schleimhautentzündüngen und es wurden Proben entnommen.Mit dem Befund ist man sich nicht einig ,Verdacht auf beginnender Morbus Chron oder bereits verhandender mit einem leichten Verlauf ,aber keine gesicherte Diagnose.Nehme Mesalazin und meine Bauchschmerzen sind weg.
    Ich gehe alle drei Monate zum Rheumatologen und bekomme Blut abgenommen ,meine Werte sind immer Super und es deutet nichts auf was aktives hin.Brauche auch keine Medikamente nehmen.
    Deshalb war ich so verwundert über das Ergebnis bei der Darmspieglung ,meine Rheumatologin meint so lange man nichts im Blut sieht ist man auch nicht schwer krank. Ist das so?
    LG
     
  5. Rose72

    Rose72 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Vogtland
    Na ja, ich denke ganz so einfach ist es auch nicht. Man ist vielleicht nicht schwer krank, aber krank reicht trotzdem.
    Meine Blutwerte waren bis auf die Antikörper auch immer ganz ok. Darum hat mir halt auch keiner geglaubt. Ja und als sie dann operiert haben, na ja, sie waren ganz schön überrascht. Es waren aber andere Ärzte, als die, die mich davor behandelt haben.
    Sie haben danach gemeint, es wäre nicht erst von gestern und wie ich so noch hätte aufrecht laufen können, wundert sie. War aber nie übers Blut zu sehen. Kam wahrscheinlich auch nicht von der Kollagenose.
    Wenn bei Dir die Medikamente anschlagen sind sie ja auf dem richtigen Weg.
    Alles Gute und
    LG Rose
     
  6. shiela

    shiela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rose,
    darf ich mal fragen ,was die denn bei der OP gefunden haben?
    LG
     
  7. Rose72

    Rose72 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Shiela,
    klar kannst Du fragen. Es waren sehr extreme Verwachsungen u.a. auch um den Darm herum. Der wurde so sehr eingeschnürt, das er nicht mehr richtig arbeiten konnte. Die Operateure haben aber alles entfernen können ohne den Darm oder was anderes zu verletzen. Sie waren selbst bis zum Schluß der Op nicht sicher es so zu schaffen. Hab super gute Ärzte gehabt, voher sagten sie mir, daß sie evtl. einen Seitenausgang legen müssten. Bin total glücklich, daß es noch so ausgegangen ist.