1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darf ich mich vorstellen: erfahrener Psoriatiker, Neuling in PVNS

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Emerelle, 22. Dezember 2012.

  1. Emerelle

    Emerelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo in die Runde!

    Tja, bin weiblich, 38 Sommer jung, Mutter, meine Hobbies: Jazztanz, Linedance, Seife sieden, Lesen, .....

    Warum ich hier bin: seit früher Jugend Psoriasis, seit später Jugend chronische Gelenksschmerzen (psor.Arthritis).
    Und seit zwei Wochen die Diagnose PVNS im Knie. Jetzt bin ich auf der Suche nach Erfahrungsberichten :vb_confused:
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo und herzlich willkommen hier bei RO :)

    ich wünsche Dir einen regen Austausch

    aber zunächst schöne Weihnachtstage.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Emerelle

    Emerelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke...

    ....für die Begrüssung.
    Ich weiß, meine Vorstellung ist sehr mager, nur geht es mir momentan gar nicht gut.
    Werde erst nach den Feiertagen zu einem Spezialisten gehen und alles weitere besprechen (und Euch natürlich berichten).

    "Nur" Gelenksschemrzen und -Steifigkeit, in Schüben, kenne ich seit 20 Jahren und kann sehr gut damit leben und umgehen - ist für mich normal.
    Doch diese Diagnose (pigm. villonoduläre Synovitis) UND ein Enchondrom sind neu und wühlen mich extrem auf.
    Fragen wie: bleibe ich mobil (ohne Hinken, Gehilfe, usw.)? Werde ich wieder tanzen können? Laufen können? Skifahren können? Lerne gerade meinen Kindern Eislaufen, tanzen, wollten Skifahren gehen,....wären gerade in diesem Alter. Jetzt muß es ihnen vielleicht jemand anderer beibringen und Mama hockt zusehend am Rand? Das tut mir im Herzen weh.

    Aber ja, "alles wird gut" - ich will fest daran denken und hoffen.
    Ich wünsche auch allen ein schönes schmerzfreies Weihnachtsfest.
    PS: schön, daß es dieses Forum mit all seinen Moderatoren und Mitgliedern gibt - man fühlt sich wirklich nicht alleine :)
     
  4. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Emerelle,

    erstmal herzlich willkommen hier und ich hoffe das du dich weiterhin so gut aufgehoben fühlst. Es tut einfach gut seine Sorgen mit anderen zu teilen.

    Ich kann dir nur erzählen, dass auch ich eine Synovektomie und Arthrolyse mit Sehnenverlängerung vor mir habe. Bei mir steht die OP im Mai an. Bei mir soll das li Knie und der re Fuß gemacht werden und das in einer OP. Ich bin seit 1,5 Jahren an mein Bett gefesselt. Kann nicht stehen oder laufen durch das Rheuma. Die OP soll allerdings bei mir offen gemacht werden, da die Ärzte solche Massen so noch nie gesehen haben. Es hieß, dass ich mit mind. 4 Wochen KH rechnen soll und anschließend mind. 8 Wochen Reha.

    Ich weiß das ich einen Wundkatheter und einen Schmerzkatherter haben werde. Frage mich auch ob ich dann einen Blasenkatheter bekomme????

    Ich kann dich sehr sehr gut verstehen, dass du Angst hast was auf dich zu kommt. Die habe ich auch. Versuche einfach nicht so viel daran zu denken. Ich hoffe allerdings das ich nach der OP einfach weniger Schmerzen habe und wenigstens ein kurzes stehen möglich ist. Schlimmer als jetzt kanns glaub nicht mehr werden.

    Ich wünsche dir trotzdem eine schöne Weihnachtszeit mit deiner Familie.

    Lieber Gruß
    Nadine
     
  5. Irene64

    Irene64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Graz/Österreich
    Hallo Emerelle,
    ich würde mich freuen, von dir zu hören bzw. lesen. Ich habe auch erst seit kurzem die Diagnose PVNS und kann damit noch nicht umgehen. ......