1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cyclophosphamid-Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von paloma, 6. Juni 2008.

  1. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habt ihr Erfahrung mit Cyclophosphamid (Endoxan)? Ich habe vor drei Wochen angefangt und habe Angst... Aber bis jetzt habe ich garnichts gemerkt. Ich habe Takayasu-Arteriis und nehme auch Cortis. aber kenne niemanden mit meiner Krankheit.
    Danke!!:a_smil08:
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi du,

    also zu Endoxan kann ich dir leider nichts sagen, da ich das Medi noch nie bekommen habe. Abe zu deiner Erkrankung habe ich gegoogelt und auf dieser Seite http://www.onmeda.de/foren/forum-rheuma/1310522/read.html sind welche die deine Erkrankung haben.

    Ich glaube die Art der Rheumaform die du hast gibt es nicht all zu oft.

    Liebe Grüße

    Kristina


    p.s. ich hoffe du fühlsz dich hier trotzdem wohl :)
     
  3. Zaza

    Zaza Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Keine Panik

    Hi Paloma,
    ich hab'auch eine Vaskulitis, zwar eine andere als du, habe aber auch anfangs Cyclophosphamid bekommen (übrigens war ich da auch 28, bin jetzt 30). Hatte aber keine besonderen akuten Nebenwirkungen. Nach ein paar Monaten nach Beendigung der Therapie habe ich ein bißchen Haarausfall bekommen..ist aber auch keinem aufgefallen..ansonsten musst du aufpassen, dass du viel trinkst, damit du keine Endoxan-Blasenentzündung bekommst. Darüber hinaus sollte dein Arzt dir ein Blasenschutzmedikament (Mesna?) verschreiben. Außerdem solltest du gut verhüten..du darfst nämlich während der Therapie und eine gewisse Zeit danach nicht schwanger werden.
    Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser..aber da bin ich mir auch ziemlich sicher.
    LG, Zaza
     
  4. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke, Kristina, ich weiss, dass die Krankheit selten ist und genau deswegen ist schwierig andere Erfahrungen zu finden... Aber ich muss es versuchen!! Vielen Dank
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.199
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, paloma!

    endoxan-infusionen habe ich im anfangsstadium meiner erkrankung bekommen, das war 2002; ich habe ein churg-strauss-syndrom, das ist eine nekrotisierende vaskulitis. mir hat das endoxan sehr geholfen, an nebenwirkungen hatte ich nichts schlimmes (nur übelkeit und am ende migräne), auch keinen haarausfall.
    wenn du mehr leute mit vaskulitis erreichen möchtest, dann schau doch mal ins vaskulitis-forum www.vaskulitis.org
    ich wünsche dir gute besserung und alles gute,
    ruth
     
    #5 6. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2008
  6. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Danke Zaza und Ruth

    Danke Zaza und Ruth...
    eure Wörter sind eine grosse Hilfe! :)