1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Crp

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von ghut-mann, 16. Juli 2009.

  1. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hallo, bin neu seit juni.
    meine frage wäre. gibt es sowas wie einen CRP schnelltest?
    mein hausarzt hatte dies heute bei mir gemacht. es wurde wie bei dem blutzucker schnelltest aus der fingerspitzte minimal blut in einem glasröhrchen entnommen u. ca. 10min. später war das ergebniss da. :uhoh:
    ist so ein test aussagekräftig?
    laut recherche ist das nur über ein labor zu bestimmen.

    Habe seit mai zig ärzte gesehen die auch immer therapien ansprechen, dies dann auch nur beim geapräch belassen(außer ein orthopäde der wenigstens tenzgerät u. KG angeordnet hat u. dies war nicht mein erster).
    Meine hautärztin(habe starken schub einer psoriasis u. deswegen der verdacht meines hausarztes PSOA. BSG u. CRP erhöht) würde mich auch medikamentös einstellen evtl. sogar stationär einweisen, aber erst muß mein "Hausarzt" aktuelle laborwerte faxen:eek:
    nächsten freitag endlich termin beim rheumatologe:a_smil08: am nächsten donnerstag wieder orthopäde(ist eine gemeinschaftspraxis) diesmal wegen meiner knie. jeder macht einen anderen körperbereich, der letzte HWS.
    gibt es noch ärzte die den gesamten menschen behandeln u. dies auch entsprechend vergütet bekommen von der GKK?:mad: ich glaube die könnten sich einiges sparen.
    Mein hausarzt (auch die sprechstundenhilfe) wird jetzt mit mir wegen meiner vielen besuche immer kurzangebundener. ist ja klar bei ca. 30€ im quartal. er darf ja auch immer die medikamente verschreiben u. AU's ausstellen.
    gruß gabi
    immer noch frustiert:(
     
  2. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    wenn du "schnelltest" und "c reaktives protein" googelst, wirst du sehen, dass es das auf jeden Fall gibt. Wie genau der Schnelltest im Vergleich zum Labor ist, kann Dir wahrscheinlich Dein Arzt besser sagen, aber da es beim CRP eh mehr um Richtwerte geht, ist der exakte Wert wohl weniger relevant.
    Warum lässt Du denn nicht alles bei einem Arzt behandeln und gehtst nur zum rheumatologen?

    lg, kachingl
     
  3. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    ein Arzt?! gerne

    hi, kachingl!
    habe erst im juli (zuerst ende sep.) einen termin beim rheumatologen bekommen.warte schon seit mai darauf u. dies mit herum googln u. herum telefonieren.
    beim hautarzt mußte ich auch lange warten.
    und mein Hausarzt macht nur das notwendigste alles andere überläßt er dem facharzt.
    so wie der hautarzt es dem hausarzt überläßt ein labor zu bestimmen.
    ich hätte gerne nur einen arzt bei dem alles mit der PSA geregelt wird. würde mir einiges gerenne ersparen.
    zum orthopäden mußte ich auch noch damit geröngt wird u, ich KG bekomme!:a_smil08:
    deswegen bin ich so frustiert, weil jeder nur das tut was er offiziell soll. aber mein problem sind die gelenksschmerzen mit der bewegungseinschränkung (ibu, novami, gabepentin habe ich, aber das reicht nicht aus) u. da wird erst auf die expertenmeinung des rheumatologen gewartet.
    es ist für mich erschreckend wie lange (u. wieviele ärzte) es braucht um eine diagnose zu stellen so das eine genaue behandlung erfolgt.
    LG gabi
     
  4. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hallo, kachingl

    danke habe CRP schnelltest gefunden:yelclap:
    hatte es am vormittag schon mal versucht
    LG gabi :grommit:
     
  5. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabi,

    Das kommt ja auch immer darauf an, wie "gut" die Symptome sind. Es ist auch wichtig, dass vieles ausgeschlossen wird. Ich habe auch PsA und bin regelmäßig beim HA, Rheumatologen, für die Wirbelsäule beim Orthopäden, für die Augen beim Augenarzt und für die Haut beim Hautarzt. Es hört also auch nicht auf, wenn man "eine Diagnose" hat. Bei mir jedenfalls nicht, aber bei mir ist auch alles mitbetroffen, was man bei einer PsA mitnehmen kann. :)

    Der Rheumatologe ist also auch bei dir dann schon richtig, weil ein HA wohl auch keine Basismedikamention verordnen darf (jedenfalls kenn ich das so). Und wenn die Symptome stimmen und der Rheumatologe gut ist, wird er auch die entsprechenden Therapien einleiten.
     
  6. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    Danke Maus

    verstehe das ja, aber es nervt trotzdem.habe nicht gesagt das der Rheumatologe verkehrt ist, nur das der termin so spät war. bin seit dem 24.mai krankgeschrieben, weil nichts geht u. mein bewegungsapperat (trotz medis) total eingeschränkt ist. aber das kennst du ganz bestimmt.
    mich stört halt das es ganz wenig zusammenarbeit unter den ärzten gibt u. jeder seine suppe kocht u. vom Hausarzt so manche untersuchungen (auch rezepte verschreiben) verlangt, sonst geht dann nichts weiter.
    es wird immer darüber gesprochen was zu tuen wäre u. da ne untersuchung u. dort ne untersuchung. da ne behandlung u. hier ne behandlung. aber sie müssen dafür noch zusätzlich bezahlen sonst können wir ihnen keine adäquade medizinische behandlung garantieren:confused: und vom Hausarzt die Kassenärztliche dinge verlangen.:mad:

    Ach, zum Augenarzt müsste ich auch noch:glotz:

    LG gabi
     
    #6 17. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2009