1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CRP (Laborwert) unter Cortison

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Julia123, 15. Juli 2011.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    ich habe da mal eine Frage:Nach viertägiger Einnahme von 10mg Cortison habe ich noch immer starke Schmerzen :eek: und einen CRP-Wert von 2,6. Ist das nun viel oder wenig, da das Cortison ja stark entzündungshemmend wirkt.
    Ich bin mir in der Interpretation des Wertes doch sehr unsicher.:confused:


    Vielen Dank schon jetzt

    julia123
     
  2. jens41

    jens41 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin

    also ein CRP von 2,6 is wohl bestimmt im Normbereich. Ich nehme seit Jahren Corti und mein CRP ist selten so niedrig wie bei dir.
    Mit anderen Worten mach dir keine Sorgen 2,6 ist wirklich nicht hoch.

    LG Jens
     
  3. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia123,
    das kommt entscheidend auf den Referenzwert an, der von den unterschiedlichen Labors auch unterschiedlich angegeben wird.
    Was steht denn im Laborbericht als Referenzwert drinn - wurde CRP in
    mg/l (Milligramm pro Liter) oder
    mg/dl (Milligramm pro Deziliter)
    gemessen?
    Wenn pro dl gemessen wurde ist Dein CRP ernorm hoch !!!
    Wenn pro l gemessen wurde ist er vorraussichtlich im Normbereich;)

    Meld Dich doch noch mal mit den Referenwerten bitte.

    Alles Gute wünscht Dir der
     
  4. Fipsi

    Fipsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hauptstadt von Niedersachsen
    Hallo Julia,

    da ich wie die Vorredner nicht weiß, mit welcher "Größenangabe" der CRP-Wert gemessen wurde, kann ich dir dabei leider nicht helfen.

    Wenn er als normwertig zu sehen ist, so kannst du davon ausgehen, dass die Entzündung eingedämmt, vielleicht sogar gestoppt wurde.
    Allerdings sagt der CRP-Wert nichts über den Zustand der Stelle an, an der die Entzündung war. Dem entsprechend können natürlich noch Schmerzen auftreten, die dann eine zusätzliche Behandlung mit Medikamenten, physikalischen Hilfsmitteln o. ä. nötig macht.

    Einen lieben Gruß

    Fipsi
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich habe heute mit meinem Rheumadoc telefoniert. Er sprach von erhöhter Krankheitsaktivität (mein letztes CRP vor vier Wochen lag bei 0,6) und hat mir höchstpersönlich einen Notfalltermin für nächsten Dienstag gegeben - obwohl er eigentlich bis September/Oktober ausgebucht ist. Das sagt schon eine Menge. Ich warte jetzt mal den Termin ab und dann sehen wir weiter.

    Liebe Grüße
    Julia123