1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cp und probleme mit den händen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von e3190, 9. März 2011.

  1. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hallo,
    ich habe jetzt seit 2008 chronische polyarthritis. ich habe mich daran nun schön "gewöhnt", aber in letzter zeit habe ich probleme mit meinen händen und fingern.
    das meine finger schmerzen, manchmal steif und warm sind, das kenne ich schon.
    seit zwei wochen etwa habe ich aber probleme wenn ich "druck" auf die hände ausübe. hmm..wie soll ich das erklären?
    also wenn ich z.b. eine wasserflasche öffne, dann schmerzen kurzzeitig die stellen mit denen ich zugedrückt habe um die flasche aufzuschrauben.. hoffentlich ist das verständlich?? :o
    man kann das auch so erklären: wenn man eine plastiktüte mit schwerem inhalt trägt, dann fangen die tragelaschen ja irgendwann an in die finger "zu schneiden". nur bei mir ist es so das dies auch bei leichteren dingen passiert, also nicht nur bei "schweren plastiktüten" sondern auch wenn ich einfach nur meine wäschekorb hochheben will und dabei die griffe umfasse...dann schmerzt das schon..ich hoffe das ist jetzt verständlich für euch..
    nun meine frage: kennt das jemand von euch auch? wenn ja was kann man dagegen machen?
    achja: momentan hab ich 15 mg mtx einmal die woche und 2 mg cortison täglich..

    vielen dank....
    liebe grüße
    eva
     
  2. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Ebenfalls

    Liebe Eva!

    Habe auch cP und vor allen in den Fingern und Händen, kenne deine Beschreibung nur zu gut. Auch mir tuen die Finger schon bei >Kleinigkeiten weh. Eine Flasche aufschrauben geht oft gar nicht. Jeder Händedruck wird zur Bewährungsprobe.
    Ich bin zur Zeit nur auf Cortison und Novalgin halt, für die Schmerzen.
    MTX wird noch abgewartet weil ich auch noch andere Baustellen im Körper habe.
    Ansonsten behelf ich mich mit Gelenksschutz. Und schmiere sehr viel zur Zeit Deflamat 2 % Gel. Das lindert schon etwas.
    wünsche dir alles Liebe lg. Moni
     
  3. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey eva,
    ich kenne die probleme auch, denn bei mir sind die hände am heftigsten betroffen und das mtx (15 mg) wirkt noch nicht:mad:.
    flaschen lass ich mir meistens von anderen aufmachen, vor allem wenn davor noch nicht offen waren.
    gegensände trage ich inzwischen weniger mit den händen, viel mehr lege ich sie auch die handschienen, die ich habe. so muss ich die kraft nicht mit den fingern und handgelenken, sondern mit ellenbogen und schultern aufbringen (die geben bei mir zum glück ruhe):)
     
  4. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hallo moni,
    danke für deine schnelle antwort..
    hm deflamat gel hab ich noch nie gehört...aber du bringst mich eine idee...ich habe voltaren-gel zuhause...das könnte ich doch großflächig über die ganze hand cremen oder?
    daran habe ich noch gar nicht gedacht...
    vielen dank

    eva
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe e3190,

    ich schätze das kennen viele die eine beteiligung der hände haben.
    flaschen und gläser öffne ich nicht ohne hilfsmittel, selbst eine banane wird am ende mit einem kleinen messer eingeritzt, damit die schale einfacher abgeht ;-)

    wegen des eincremens mit voltaren-gel, das kann tatsächlich helfen, ich habe das gel auch. es wäre aber gut, wenn du diese weissen baumwollhandschuhe eine weile darüber trägst, damit du das gel nicht aus versehen ins gesicht oder auge überträgst, das kann schnell passieren ;) zur not tut's auch ein gummihandschuh.

    gute besserung, marie
     
  6. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,
    diese Schmerzen kenne ich nur zu gut. Bei mir hat MTX nichtmehr gewirkt und ich nehme jetzt Arava und 5mg. Cortison. Wegen den Schmerzen (hab auch noch eine andere Baustelle) nehme ich Tramadol 200.

    Lg. Adolina :)
     
  7. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hallo ihr alle,
    vielen dank für eure hilfreichen tipps..:top::top:
    das mit der voltaren werde ich heute abend gleich ausprobieren...einschmieren, mich aufs sofa legen und eine halbe stunde nichts machen :rolleyes::rolleyes:

    ich werde euch berichten ob es wirkt

    danke
    eva
     
  8. Rudra

    Rudra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    Hallo,

    ich habe die Empfindlichkeit an den Händen schon häufiger gehört.
    Bei mir sind's dagegen die Füsse. Ich kann nicht mehr barfuss laufen. Muss gleich morgens dicke Socken und orthopäd. Hausschuhe anziehen. Auch tagsüber ist eine Fussmassage eher unangenehm . . . :(


    lg
    Rudra
     
  9. normalesbild

    normalesbild Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die Probleme mit den Händen kenne ich auch nur zu gut. Ich war zum Glück bei einer super guten Ergotherapeutin, die auf Hände spezialisiert ist, so daß wir fast alle problematischen DInge besprechen konnten, und sie mir Alternativen oder Hilfsmittel vorgeschlagen hat.
    An Hilfsmitteln gibt es wirklich so einiges, die lange Schlange zum Flaschen öffnen, einen Umklapper und Piekser für Tetra Paks, die Schere mit Druckfeder...

    Vielleicht wär ein Besuch beim Ergotherapeuten für Dich sinnvoll. Ich hab zeitweise in der Praxis Kartoffeln geschält, um zu sehen, ob ich das auch händeschonend mache, Einkaufswagen rumgeschoben, Hosenknöpfe auf und zu gemacht, Katzenfutterdosen geöffnet und all diese praktischen Alltagssachen, die normalerweise immer wehtun und dabei gelernt, wie ich das ohne (oder weniger) Schmerzen machen kann.

    Ansonsten wünsch ich Dir, dass es bald besser wird.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  10. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,

    was ist eine Schlange als Hilfsmittel zum Flaschen öffnen?

    LG

    Andrea


    Hallo Eva,

    ich habe die Probleme mit den Händen auch und verstehe auch, was du meinst :D.
    Ich warte auch noch auf die Wirkung von Quensyl. Kann leider auch den Wäschekorb nicht mehr schmerzfrei heben usw. Wenn es zu schlimm ist, nehme ich Ibu 600, verträgt sich allerdings im Moment nicht mit dem Cortison. Und auch Voltarenpackungen.

    Lg

    Andrea
     
  11. normalesbild

    normalesbild Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    ich weiss nicht, wie ich das Ding sonst beschreiben kann. Es ist ein langes dickes Gummiband an einem Griff. Das legt man um den Flaschendeckel und macht es am Griff wieder fest. Dann kann man mit der Hebelwirkung des Griffes die Flasche öffnen.

    Das hat bestimmt auch einen offiziellen Namen, den ich aber leider nicht weiss. :o

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  12. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,

    vielen Dank für deine Beschreibung. Damit kann ich aber auch schon viel anfangen. :)
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hallo Ihrs,
    mir hilft es,wenn ich einen Nussknacker benutze.
    Wenn mein vollasutomatischer Flaschenöffener(bester meiner Ehemänner)
    nicht da ist.
    BIba
    Gitta
     
  14. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hallo ihr alle,
    ich habe das mit der voltaren-creme ausprobiert. schön dick auf die handflächen aufgetragen und einziehen lassen. hilft wunderbar, wenigstens für eine gewisse zeit. momentan habe ich ferien, da kann ich mich einfach hinsetzen und mir die hände eincremen. aber nächste woche habe ich wieder schule, da muss ich mir etwas ausdenken, ich kann ja nicht zwischendrin einfach aufhören mitzuschreiben und warten bis die creme eingezogen ist....:o:o
    eine hilfe zum öffnen von flaschen oder einmachgläsern werde ich mich auch besorgen. da ich sowieso gerne einmache habe ich viele dieser gläser daheim stehen...und wenn es einkoche dann will ich es ja auch essen :):)
    ein anderes problem: da ich schüler bin und "nur" bafög bekomme, ist die voltaren auf dauer zu teuer für mich, da ich diese ja selber zahlen muss..weiß jemand von euch vll ob es eine billigere version davon gibt, z.B. von ratiopharm? ich wäre euch sehr dankbar für eure hilfe

    liebe grüße
    eva:p
     
  15. koe40549

    koe40549 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Eva,

    ich kann mich einer meiner Vorrednerinnen nur anschliessen, denn ich habe sehr gute Erfahrungen mit einer Ergotherapie gemacht.
    Es gibt Ergotherapeuten, die auch die Händer behandeln, so das die betroffenen Gelenke langfristig entzündungsfrei werden, zusammen mit MTX, Cortison, Quensyl und anfänglich auch Voltaren 50 mg Tabletten, hat mir das sehr gut geholfen.
    Und vor allem kann er dir Hilfsmittel und auch Bandagen empfehlen.

    Wenn dich am besten an deinen Rheumatologen, damit er dir das verschreiben kann.

    Schönen Abend + wenig Schmerzen :)
    koe40549
     
  16. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey eva,
    ich weiß auf jeden fall, dass es von der sandoz ein schmezgel mit demselben wirkstoff gibt, allerdings in einem anderen trägermittel, das sich nicht so angenehm anfühlt...
    ansonsten stellt dir vielleicht ein arzt voltaren emugel auf rezept aus. Ist dasselbe drin wie im verschreibungsfreien schmerzgel, aber -wenn ich es richtig im kopf habe- günstiger.