1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CP/RA: Welche ersten Symptome hattet ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von JuliaF32, 8. März 2007.

  1. JuliaF32

    JuliaF32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Könnt ihr, die ihr die Diagnose CP/RA habt ,mir beschreiben, welche Symptome ihr ganz am Anfang hattet?
    z.B. wo ihr Schmerzen hattet und wie lange (für Sekunden/Minuten/Tage/ Wochen) oder welche unspezifischen Krankheitssymptome ihr hattet.

    Ich habe solche Angst diese Krankheit zu haben und suche natürlich nach Antworten!

    Danke!

    Julia

    PS: Beim letzten mal hing wohl ein Virus an meinem Beitrag. Ich habe das nicht gemerkt. Wir haben jetzt das ganze Windows-Programm neu drauf geladen, so dass ich hoffe, dass nun alles in Ordnung ist.
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo julia,

    auf diese weise zu sehen ob du ein rheumatische erkrankung hast oder nicht halte ich nicht für sinnvoll...sondern sehr kontraproduktiv!!!! alleine schon, da viele symptome auch bei anderen erkrankungen möglich sind, die müssen nicht mal was mit rheuma zutun haben!!!! ...sonst würden sich die ärzte als spezialisten nicht so schwer tun eine rheumatsiche krankheit sofort richtig einzordnen.....es äussert sich bei jedem patienten anderes....

    um deine beschwerden abzuklären und deine ängste, solltest du dringend zu einem internistischem rheumatolgen...desto früher desto besser sind die "heilungschacen" oder zumind. das die krankheit nicht noch weiter ausbricht oder sich extrem verschlimmert....egal ob es eine rheumatische oder sonstige erkrankung ist!!!!

    da es hier ein erfahrungsaustausch von betroffenen, ist bekommst du auch von mir keine symptome genannt...sondern nur diesen link und den dringenden rat zum fachartz zugehen....ich verstehe deine ängste...nur ist das der falsche weg!!!! und bringt dir sehr sicher noch mehr ängste ein,als das es dir letztendlich helfen wird...... auf jedenfall der falsche weg....und kann deine ängste noch mehr verstärken...was dir nicht weiterhelfen würde.....
    ok,ich hätte meine entz. rheumatische erkrankung auch lieber heute als morgen los...aber ich habe sie nun mal und versuche damit mal mehr, mal weniger gut damit fertig zuwerden...klar ist es nicht leicht...aber was im leben ist leicht??? aber man kann auch mit rheuma ein halbwegs schönes,wenn auch anderes leben führen....ich bin jetzt fast 29 und habe mir mein leben auch anderes gewünscht...bin aber trotzdem glücklich..auch wenn es schwerer ist als früher...als ich noch gesünder war hatte ich genauso mein säckchen zutragen, wenn auch in einer anderen form....

    ich drücke dir die daumen das du bald einen termin bei einem arzt bekommst der dir weiterhelfen kann und wünsche dir gute besserung.
    lg
    bine

    hier findest du eine allgemeine information über cp.
    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/chronische-polyarthritis.html
     
  3. JuliaF32

    JuliaF32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort! Du hast mit deiner Aussage, einen Arzt aufzusuchen auf jeden Fall Recht. Ich habe auch schon einen Termin bei einem Rheumatologen, nur dauert es leider sehr lange, bis dieser stattfindet, von daher versuche ich hier Dinge zu erfahren.

    Danke!
    Gruß Julia
     
  4. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia,
    ich verstehe nicht ganz. Du willst hier deine Symptome erfahren? Hast du überhaupt welche? Wenn ja, dann dürfte es doch gar kein Problem sein diese deinem Arzt zu schildern?

    grmlgrml:(
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo julia,

    wie schon geschrieben ich verstehe deine ängste und sorgen sehr gut...nur ist es so nicht ganz der richtige weg und sich noch mehr angst zuholen finde ich nicht sehr gut...schneller geht es meist mit einer einweisung in ein krankenhaus in eine rheumatologishce abteilung...dort wird in 20-21 tagen normalerweise alles mögliche untersucht...vorteil, du mußt nicht zu den einzelnen untersuchungen nochmal wochenlang auf einen termin warten und es werden mehr untersuchungen als bei einem niedergelassenen arzt.....wenn ich richtig gelesen habe wird bei dir eine reaktive rheumatische form vermutet??genau dann ist es noch wichtiger zeit nah mit einer behandlung anzufangen....
    viele rheumatologische stationen bieten auch zeitgleich ein reha-ähnliches programm in form von krankengymnatik,ergotherapie, patientenschulungen usw an....du bräuchtest dazu eine einweisung von einem arzt..genauers sagt dir aber jede aufnahme in dem krankenhaus deiner wahl...diese einweisungen müssen von der krankenkasse genehmigt werden. ich bekomme auch die 5.einweisung im jahr von meinem hausarzt ausgestellt und sofort von der kk genehmigt....

    problem an dem symptome-vergleich...bei jedem patienten verläuft die erkrankung anderes!!!! sonst wäre die idee schon nicht ganz so verkehrt....:D
    ich wollte nur verhindern das du dich innerlich "verrückt" machst udn noch mehr angst hast.....ist leicht gesagt diese nicht zuhaben...bei mir löst so etwas noch mehr schmerzen und einen schub aus....

    ansonsten steht bei ro ganz viel über cp und nicht nur im forum..ich habe am anfang alles im www. verschlungen als der v.a. auf meine form der erkrankung aufkam....

    viel erfolg und lg
    bine
     
  6. JuliaF32

    JuliaF32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Grummelzack! Ich habe einige Symptome und würde diese gerne mit jemandem vergleichen, der CP hat. Deswegen habe ich diese Frage hier gestellt.

    Für Bine! Danke für die Tipps! Ich werde mit meinem Hausarzt sprechen...
    Leider mache ich mich mit oder ohne Informationen total verrückt, v.a. weil ich ein kleines Kind habe...
    Viele Grüße Julia
     
  7. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia,
    guckst du hier
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19835&page=5

    und zwar in Beitrag #66, mußt du weiter runter scrollen

    grmlgrml
     
  8. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo julia,

    auch wenn es schwer ist dein kind so lange alleine zulassen!!! aber es wäre für die zukunft eine gute maßnahme und investition in die zukunft...ich habe leider zuerst keine behandlung erhalten..dann wollte ich nicht mehr...und jetzt wirkt nicht mehr so richtig...würde heute alles anderes machen und gleich freiwillig mit starken medis anfangen....sollte dein arzt sich querstellen suche dir bitte umgehend einen neuen hausarzt...es ist wichtig das alles schnell passiert,damit du eine chance auf stillstand hast,wenn es rheuma sein sollte! ausschlaggebend für mich in ein krankenhaus zugehen ist halt das ich dort keine 5 wochen als patient auf einen mrt termin warte....dort wird in einigen tagen viel an untersuchungen erreicht..wenn du mit den ärzten redest das du ein kleines kind hast sollten sie auch versuchen das du wirkl.so kurz wie möglich dort stationär bleiben mußt...hoffe du hast einen partner der sich diese zeit aufgrund deines kh aufenthaltes krankschreiben lassen kannst...
    ansonsten kann ich dir nur google empfehlen einfach suchen.dort findest du noch sehr viele infos zu cp... ich habe eine spondylarthritis die haupts. die wirbelsäule betreffen sollte...sind leider alle gelenke bzw.sehnen betroffen,daher bringt es dir nicht viel wenn ich dir meine symptome beschreibe..mein freund hat eine cp udn die verläuft bei ihm zwar im vielem gleicht...aber im grunde doch sehr verschieden.
    lg
    bine