Cortisonentzug

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch bei einer Vaskulitis" wurde erstellt von Stine, 29. April 2014.

  1. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.351
    Zustimmungen:
    314
    Es ist mir jetzt schon mehrfach passiert, wenn ich von 8 auf 7 mg Cortison runter gehe, dass nach ca. zwei Wochen mit der niedrigeren Dosierung meine Gelenke spinnen, d.h. sie werden heiß und schwellen an ... man spricht dann von Cortisonentzug. Also werde ich nie wieder unter 8 mg Cortison gehen können, mein Körper produziert einfach kein eigenes mehr.
    Also werde ich heute kurz auf 30 mg gehen, morgen auf 20 und dann ein paar Tage auf 10 mg um dann langsam wieder runter auf 8 zu  kommen und da dann stehen zu bleiben ....
    War mal wieder einen Versuch wert, ich hab die Ärzte allerdings vorgewarnt ... aber ich laß mich nicht nochmals dazu überreden, denn die Schmerzen habe ich ja und nicht meine Ärzte ...

    Hat jemand von euch auch schon einen Cortisonentzug gehabt? Wie war es bei euch?
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    12.132
    Zustimmungen:
    481
    Ort:
    württemberg
    Einen Cortisonentzug habe ich, glaub ich, noch nicht gehabt. Allerdings sind bisher alle Versuche schief gegangen, dauerhaft unter 5 mg Cortison zu gehen. Ich habe da immer ein Rezidiv bekommen.
     
  3. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Bayern
    Ich bin nun dass erste mal unter 5 mg auf 2 mg Cortison (Predni) gekommen. Bei mir liegt es am Basismittel. davor kam ich nie unter 7,5.
     
  4. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.351
    Zustimmungen:
    314
    Oh, ein uralter Thread ...
    Stimmt aber immer noch. Ich war auf 6 mg als ich wieder kurzfristig auf 20mg hoch gehen musste. Es wurde inzwischen besprochen, dass ich auf 7 mg stehen bleibe... Noch bin ich auf 8 mg, alle 8 Wochen gehe ich 0,5mg runter.
    Was nimmst du an Basis?
     
  5. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    415
    Stine mir hat man im KH immer gesagt, ich müsse "pendeln". Meine Ärztin war sogar für richtig große Sprünge. Also 20-0-20-0 usw. Aber ich habe es immer nur mit 1-2 mg gemacht.
    Das rege die eigene Produktion wieder an.
    Ich muß dazu sagen, dass meine Ärztin wirklich viel Jahrzehnte Erfahrung hat. Es geht in dem KH um Krankheiten die fast durchwegs mit Cortison behandelt werden müssen. Es muß also was dran sein.
    Evtl. machst Du einen Versuch?

    Ich habe letztes Jahr ein anderes System probiert: einfach 1 mal die Woche Cortison weggelassen, dann 2 mal, dann einen Tag ja, einen nein (was schwer wurde) - und dann wieder von vorne mit einem mg weniger. Und wieder ne Woche genommen, dann einen Tag weggelassen, dann nach ein paar Wochen 2 Tage usw.
    Bei mir hats ganz gut geklappt. Einfach weil auch nur ganz wenig runter nach ein paar Tagen Probleme machte, während so der Körper wenn er nach Cortison "lechste" doch noch was bekam.

    Ich sollte auch 7,5 mg nehmen, bin aber bei 5mg. Drunter habe ich Probleme...

    LIebe Grüsse!
    Kati
     
  6. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Bayern
    Ich bekomme seit Februar Olumiant, was mir extrem hilft. Dazu besagte 2mg Cortison. Mab thera hab ich leider nicht vertragen.
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    1.799
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......

    Savi, ich verstehe nicht den Zusammenhang zum "Cortisonentzug", um den es im Thema ging. Magst Du ihn mir vielleicht erklären?
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.326
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    Bayern
    Savi, hast du denn auch schon mal versucht nach langjähriger Cortisoneinnahme dieses runterzudosierenauf Minidosis oder ganz raus?
     
  9. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Bayern
    @resi sobald ich vorher unter 7,5 mg war bekam ich sofort Schübe. Jetzt da bei mir anscheinend die Basis richtig hilft, kam ich relativ gut und in kurzen Zeit auf 2mg ohne Entzug. Mir waren ja auch schon die 7,5ofz zu wenig so dass ich wie auf 20 musste.
     
  10. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Bayern
    @Lagune als mein doc mich 2015 kennenlernte war ich auf 40mg täglich. Er stellte damals fest dass ich nicht runter kam, 5mg weniger und ich hatte sofort Fieber, also fing er mit MTX an. Da kam ich dann bis 20 mg runter mit Mab thera dann der erste Versuch es noch weiter zu senken. Was mich auf 10 runter brachte. Als es wegfiel war ich wieder auf 20 höher ließ es der Rheumi nicht mehr zu. Unter roactemra kam ich auf 7,5Und da kam ich nicht runter. Erst seid Februar konnte ich Senken versuchen und es klappt. Mein doc wollte mich von Anfang an auf 5mg runter bringen, was nie funktioniert hat.
     
  11. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Bayern
    Und ich spreche bei 7, 5 runter auf 7 mg. Es ging nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden