1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison - wie schnell kann ich weg davon

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rosarot, 31. August 2006.

  1. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallöchen ins Ründchen,

    ich hätte mal wieder eine Frage zu der ich die Erfahrung der "alten Häsinnen" und "Hasen" brauch ...

    Wie manche wissen, knöddere ich jetzt bereits sei Mitte März 2006 mit Corti rum (Stoßtherapie - Prednisolon - mit 150 mg gings los).

    Jetzt versuche ich schon ewig unter die 2,5 mg zu kommen ( siehe auch >Cortison - magische Grenze bei 2-3 mg? )

    Mein Hausdoc hat mir ja drei > biochemische/biologische Mittel emfohlen, damit die Cortisonreduzierung leichter fällt.

    Ich hab auch das Gefühl, es geht nun wirklich besser. Abgesehen davon: mir reichts jetzt endgültig mit einer bestimmten Cortison-Nebenwirkung = Quellkugelbauch und Dickbacken! :mad:

    Seit geschlagenen zwei Wochen bin ich brav am "diätieren" um wenigstens einigermaßen Figur zu haben, wenn ich Anfang November Badeurlaub mache. Ich weiß aus Erfahrung, wie ich abnehmen kann (Kalorien- und Fettreduktion) und bin auch "relativ" konsequent ... Dennoch, es geht nix abwärts kilotechnisch und das kübelt mich jetzt langsam echt an ... mehrfach hab ich gelesen, dass Abnehmen unter Cortisoneinnahme quasi ein Ding der Unmöglichkeit ist ... *grummel*

    Also - lange Rede kurzer Sinn. Ich will jetzt weg von dem Cortizeugs - und zwar hurtig. Bin seit zwei Tagen auf 2 mg runter und - naja - es geht! Das einzige, was ich bisher vermehrt bemerke, sind Augenbrennen und Augenanstrengungsgefühle.

    Könnte das von der Reduzierung kommen? Die Wochen davor lag ich zwischen 2,5 und 3 mg/Tag.

    Meine konkreten Fragen: Wie schnell kann ich maximal reduzieren? Woran merke ich, dass ich zu schnell reduziere (abgesehen von Gelenkschmerzen)?

    Schööönen Dank schon mal für eure Antworten!
    Rosarot
     
  2. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosarot,

    ich kann dich einigermaßen verstehen, dass du vom Cortison runter willst, aber ich finde du solltest eas nicht übertreiben. Mit Stoßtherapie im März jetzt schon wieder auf 2,5 bis 2 mg runter zu sein ist echt ne tollte Leistung. Das solltest du bedenken wenn du noch weiter reduzieren willst.

    Ich denke außen, dass du Gelenkschmerzen bekommst, merkst du nicht wenn das Cortison nicht reicht. Bei dieser kleinen Dosis sollte eigentlich nichts weiter passieren. Aber du kannst natürlich auch wieder einen Schub auslösen, wenn du bei Schmerzen nicht wieder ein wenig erhöhst.

    Viele Grüße
    Antje
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo rosarot,


    du hast dich ja bravourös bereits auf 2mg runter gearbeitet.
    das ist ja eigentlich schon fast gar nix mehr! ;)
    dennoch, wenn ich von mir ausgehe, spüre ich veränderungen
    von 0,5 mg. ich denke, das ausschleichen dauert am längsten,
    je niedriger man kommt.

    diese augenprobs würde ich zunächst - ohne deine internetzeiten zu kennen - auf den bildschirm zurückführen, das wäre die einfachste erklärung. ohne weiteres kann man aber auch die corti-reduzierung
    hier ins spiel bringen. ich weiss nicht, ob du unter sicca leidest?
    aus eigener efahrung kann ich berichten, kannst du hier auch nachlesen, dass zu schnelles ausschleichen auch zu einer verstimmungslage führen kann, die dann aber auch schnell wieder verschwindet. allerdings meine ich, dass bei deinen momentanen mengen diese gefahr wohl kaum vorliegt. ausserdem könnte verstärkt müdigkeit auftreten.
    auf gelenkprobs brauch ich ja nicht einzugehen.

    es gibt keine allgemeingültige regel dafür, du musst selber herausfinden, wie schnell du reduzieren kannst, lieber etwas
    langsamer ist vielleicht sicherer.

    viel erfolg! marie
     
  4. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Cortison! Ein Teufelszeug und ein Lebens-Qualitätsschenker

    Hei, ich hasse Corison auch langsam. In einem Jahr habe ich fast 20kg davon zugenommen und einen Quellbauch habe ich auch. Cortibauch hat meine Ärztin gesagt.:D Wirklich lustig! Ich bin jetzt auch nur auf 2,5mg und lasse immer einenTag weg und einen Tag nehme ich etwas. Mal sehen wie weit ich komme. Gruß Lilalu