1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und Wassertabletten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Zauberflo, 28. September 2010.

  1. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo,

    ich brauche mal eure Hilfe. Ich nehme nun seit kurzer Zeit Cortisontabletten.Nun bekomme ich aber ziemlich Wassereinlagerung.:confused:

    Ich muss Morgen zu mein Rheumatologen.Den wollte ich Fragen ob man das mit Wassertabletten in den Griff bekommen könnte:confused:

    Habt ihr auch Cortison und danach Wasssertabletten bekommen:confused:

    Und hat sich das dann mit der Wassereinlagerung gebessert:confused:

    Weil für mich ist das bestimmt nicht gut mit der Wassereinlagerung.Weil ich bin ja auch noch Herzkrank dazu.

    Ich hoffe auf eure Hilfe.....Danke..........Danke

    Liebe Grüße F:top:
    Danke

     
  2. Kati

    Kati Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe Entwässerungstabletten zum Cortison. Auch um den Blutdruck nieder zu halten. Erwarte Dir aber nicht zuviel Erfolg davon. Mir helfen Sie ein bisschen... aber das Cortison-Wasser bleibt doch z.T.

    Alles Gute!
    Kati
     
  3. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Karti,

    danke für deine Antwort.

    Wünsche Dir noch ein schönen Tag.

    Liebe Grüße F
     
  4. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo!

    Habe auch u.a. durch das Cortison zeitweise ziemliche Wassereinlagerungen. Da ich aber auch Opiate und Psychopharmaka zur Schmerzbekämpfung nehme und MTX spritze, will mein Rheumi leider keine Entwässerungstabletten dazu geben, weil ihm das im Endeffekt zu viele Medis sind, die ich da in mich reinstopfe. Mit Brennesseltee und anderen pflanzlichen Mitteln komme ich aber nicht weiter. Seufz.
    Wenn Du aber Herzprobleme hast, solltest Du vermutlich unbedingt Entwässerungmittel nehmen, Zauberflo, da würde ich aber eher einen Kardiologen fragen und nicht den Rheumatologen.

    Gruß,
    kakamu
     
  5. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    re

    hallo kakamu,

    danke für deine antwort. der herzarzt meinte das sollte der rheumatologen entscheiden ob wassertabletten oder nicht.weil er sagte er hatte ja auch das
    cortison verschrieben wo er nun nichts von hält.

    aber es kann ja auch nicht gut sein wenn man herzkrank ist das man mit so ein hohenentzündungswert im blut hat und mit rum laufen soll. ich laufe da ja jetzt schon ein paar jahre mit herum.

    nur jetzt im sommer ist es noch schlimmer geworden.ich hatte ja schmerzen wie sonnst was und kein schmerzmittel wollte anschlagen.bis ich dann ins krankenhaus gekommen bin.

    und die sagten das die entzündungswerte verschwinden müssen. und nun versuchen die das halt mit cortison. ich werde aber immer betreut von mein rheumatologen.

    bis dann f
     
  6. Kölner

    Kölner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Zauberflo,

    wer meine Beiträge hier im Forum liest, wird feststellen, dass ich bei ziemlich vielen Krankheiten/Diagnosen laut H I E R geschrieen haben muss, als deren Verteilung anstand.

    Deshalb kann ich auch zum Thema "Wassertabletten" etwas sagen.
    Mein Kardiologe hat mir wg. häufiger Extrasystolen im EKG (war wg. meiner Myositis zur Untersuchung da) ACE-Hemmer, das Nahrungsergänzungsmittel "Tromcardin Complex" und als "Wassertabletten" HCT (25 mg täglich) verordnet.

    Seit dem halten sich meine Wassereinlagerungen in Grenzen und die Herzrhytmusstörungen sind nicht mehr feststellbar.

    Die Kombination machts bei mir:
    ACE-Hemmer - senken den Blutdruck und Entlasten damit das Herz

    HCT - entwässert
    Hydrochlorothiazid ist ein Entwässerungsmittel (Diuretikum). Es hemmt Transportmechanismen der Niere, die die Mineralstoffe zurück ins Blut befördern. Auf diese Weise fördert es die Ausscheidung von Natrium, Chlorid, Magnesium und Kalium. Jede dieser Substanzen bindet Flüssigkeit an sich, so dass auch vermehrt Wasser ausgeschieden wird - die Harnmenge steigt.

    Tromcardin Complex - soll die Nebenwirkung von HCT abmildern
    Tromcardin complex ist eine ergänzende bilanzierte Diät mit Kalium, Magnesium, Folsäure, Vitamin B12, Niacin und Coenzym Q10 zur diätetischen Behandlung von Personen mit Herz-Erkrankungen, insbesondere Herzrhythmusstörungen.
    Bei Herzkreislauferkrankungen wird ein spezifischer Bedarf an den Vitaminen Folsäure, B12, Niacin, Coenzym Q10 sowie der Mineralstoffe Kalium und Magnesium beschrieben.
    Für die Kombination dieser Mikronährstoffe sprechen nicht nur die Effekte dieser Nährstoffe auf das Herz-Kreislauf-System im Einzelnen, sondern auch die gegenseitig unterstützenden Effekte.

    Bevor hier jemand meint, dass das zuviel des Guten sei.
    Ich bin in permanenter rheumatologischer und internistischer Übrwachung.
    Bei jedem Arztbesuch wird die Medikation unter Risiko- und Nutzenabwägung überprüft und ggf. hinsichtlich der Dosierung angepasst.

    Beste Grüße
    Kölner
     
  7. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Cortisontherapie

    Hallo Leute,

    ich hab heute beim Rheumatologen angerufen. Die Cortisontherapie schlägt an. Die Entzündungswerte im Blut sind schon gut was runter gegangen. :D

    Nun muss ich nächste Woche noch mal zum Rheumatologen hin dann bekomme ich eine Liste wie ich das Cortison weiternehmen muss.

    Will nur hoffen das mein Nacken und meine Schulter auch bald besser werden.

    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende und das ihr keine Schmerzen habt.