1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und Vitamin C

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Julika-Marie, 1. Dezember 2011.

  1. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Meine Schwiegertochter muß nun leider für einen längeren Zeitraum Cortison nehmen.Der Arzt hat ihr gesagt,sie soll unter anderem auf eine ausreichende Viamin C Zufuhr achten.Er sagte etwas von 2 X 1 / 2 Teel Vitamin C Pulver.Ich finde das reichlich ungenau.Kennt jemand diese Dosierung?Vielen DankEureJulika-Marie
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi,
    Viramin C gibt es in vielen Nahrungsmitteln.
    Gerade ist Saison.....
    Biba
    Gitta
     
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    vitamin c

    Obst. Täglich und frisch - Äpfel, Orangen, Birnen, Trauben.
    Das reicht völlig aus.

    Viele Grüße von Tortola
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Ich nehme ja schon sehr viele Jahre Cortison, habe aber noch nie Vitamin C in Pulver oder Tabletten Form genommen. Ich esse ausreichend Obst und Gemüse.
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    nehme jetzt seit gut anderthalb jahren corti und mir wurde nie gesagt, dass ich aufs vitmain c achten muss.

    bin zwar auch nur in der erhlatungsdosis von 5 mg, aber der stoß hat mehrere wochen gedauert und da wurde mir sowas auch nie erzählt.
     
  6. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Julika Marie

    kann es sein das hier Kalzium/D³ gemeint war = Kalziumcarbonat / + Vitamin D³

    Am besten den Arzt nochmal fragen, außerdem soll man das ja nehmen da durch das Cortison die Knochen entmineralisiert wird, also so habe ich es verstanden.

    Bitte sag deiner Schwiegertochter das sie den Arzt nochmal bittet das er ihr alles genau erklärt, worauf bei der Einnahme von Cortison geachtet werden muss, es sind da noch einige andere Dinge zu beachten

    geh mal links auf das Hellblaue Informationsfeld


    rheuma-online » Rheuma von A-Z » C » Cortison

    rheuma-online » Rheuma von A-Z » P » Prednisolon-Äquivalent


    Gute Besserung für deine Schwiegertochter

    lg ara
     
    #6 1. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2011
  7. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Meine Schwiegertochter hat noch einmal nachgefragt.Also ,das Vitamin C soll sie nicht wegen des Prednisolon nehmen,sondern wegen derzugrundeliegenden Autoimmunerkrankung.Bei der Dosierung bleibt er-es bestünde ein erhöhter Bedarf.Vitamin C reiche Ernährung würde-seiner Meinung nach nicht ausreichen.Warum nicht ? Hat er nicht gesagt.Kennt jemand so eine Argumentation?Liebe GrüßeJ.M.
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Nein habe ich noch nie gehört, dass da eine Vitamin C reiche Ernährung nicht ausreicht, auch nicht von meinem Rheumatologen und der ist ein sehr Erfahrener Rheumatologe und sehr kompetent.

    Wieso soll sie da denn in Form von Pulver hochdosiertes Vitamin C nehmen ? Soll sie etwa damit ihr Immunsystem stärken? Das wäre eher kontraproduktiv. Also in Form von Nahrungsmitteln ist Vitamin C okay und auch wichtig, aber ich wüsste jetzt nicht warum sie das hochdosiert und in künstlicher Form als Pulver nehmen soll.
     
  9. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,danke für Eure Beitäge.Habe mir noch einmal den Beipackzettel von Prednisolon geschnappt.Darin wird auf die Schwächung des Immunsystems ( z.B. Erhöhung des Risikos von Infektionen... )als mögliche Nebenwirkung hingewiesen.Vermutlich möchte der" DOC"( gerade im Winter ) das Immunsystem stärken.Hmmm...nun ja.....Liebe GrüßeJulika-Marie
     
    #9 2. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2011
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  11. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Super Gitta,danke Dir( und allen anderen )Vielleicht kann ich mich ( hoffentlich bald ) einmal revanchieren.LG Julika-Marie
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Ja Cortison wirkt ja entzündungshemmend und aber auch immunsuppressiv, falls sie eine Autoimmunerkrankung hat ist Immunsystem stärken mit irgendwelchen hochdosierten Mitteln nicht gut. Aus Obst und Gemüse reicht das aus.
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo an alle die bedenken haben:
    war der doc der hausdoc, der die patientin gut kennt?

    nach einer op hat mir der operateur vit c hoch dosiert zu den medis gelegt, habe ich geschluckt; es sollte nicht das immunsystem stärken sondern helfen, die wunde schneller zu schliessen.
    dann habe ich vom rheuma doc die empfehlung erhalten, immer mal wieder vit c. er kennt meine schwierigkeiten beim essen, weichgekochtes gemüse, gedünstetes obst - das reicht nicht mehr aus. jetzt im winter daher jeden 2. tag eine tablette und ich fahre gut dabei.
    wer noch kauen kann, alles essen kann - auch roh -, der braucht sicherlich keine vit c tabl. doch wer das nicht mehr schafft, sollte auf dieses nahrungsergänzungsmittel ausweichen.
    gruss
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Wer das nicht mehr durch irgendwelche Umstände auf natürliche Weise zu sich nehmen kann, dann ist ja klar, das es anderweitig zugeführt werden muss, weil Vitamin C ja auch wichtig ist für den Körper. Ansonsten ist aber doch die natürliche Aufnahme durch die Ernährung vorzuziehen meine ich. Das andere sind ja Ausnahmesituationen, allein Aufgrund, weil jetzt eine Autoimmunerkrankung vorliegt künstlich hochdosiert Vitamin C zuzuführen sehe ich als kontraproduktiv an.
     
  15. Monika8

    Monika8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Cortison+Vit.C

    Ich kann das sehr gut verstehen, denn der Körper braucht von diesem Vitamin viel mehr als vorher. Cortison hemmt die Fettverbrennung, das sich nicht nur im Bindegewebe ansammelt, sondern auch in den Adern. In der Folge bekommen die meisten Patienten einen Bluthochdruck, der sich bis zum Herzinfarkt steigern kann.
    Lies meine Beiträge, indem Du links den fettgedruckten Namen anklickst.
    Seit ich den Detoxcocktail von Dr.Sherry Rogers nehme, ist manches besser geworden. Buch ISBN1-887202-04-8 Titel : DETOXIFY OR DIE
    Cortison lässt auch den Immunspiegel sinken und man wird anfälliger auf Erkältungen, bringt Husten fast nicht weg. Die Augen werden sehschwach und das Gehöhr leidet ebenfalls.
    Gruss von Monika8
     
    #15 8. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2011